Neuer Vorstand der VÖPE Next

VÖPE Next, die dynamische Plattform für Young Professionals der österreichischen Projektentwickler der Immobilienbranche, gab heute die Wahl ihres neuen Vorstandes bekannt.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Alexander Kollitsch, Laura Tilly, Lewis Probst, Nadja Holzer, Johannes Merhaut, Romy Schwenkert Vordere Reihe v.l.n.r.: Susanna Dinkic, Michael Sandriesser, Merlin Trampert, Medina Mujkanovic

© J.T. Graphy

Die Wahl fand im Rahmen einer ordentlichen Mitgliederversammlung am 13. Februar 2024 statt und markiert einen bedeutenden Schritt in der Weiterentwicklung der Organisation, die sich der Förderung von Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit, Innovation und Digitalisierung in der Projektentwicklungsbranche verschrieben hat.

Unter der beständigen Führung von Präsidentin Nadja Holzer, deren aktuelle Amtszeit bis 2025 andauert, wurde ein neuer Vorstand gewählt, um die Ambitionen und das Engagement der VÖPE Next weiter voranzutreiben. Die neugewählten Vorstandsmitglieder, die jeweils für eine einjährige Funktionsperiode gewählt wurden, sind:

  • Secretary General: Lewis Probst

  • Treasurer: Romy Schwenkert

  • Vice President Topics: Susanna Dinkic und Michael Sandriesser

  • Vice President Events: Alexander Kollitsch und Johannes Merhaut

  • Vice President Marketing: Medina Mujkanovic und Laura Tilly

  • Vice President Partner Relations: Merlin Trampert

  • Vice President Steiermark: Michaela Fluch

"Wir möchten unseren aufrichtigen Dank an die mit Ablauf ihrer Funktionsperiode ausscheidenden Vorstandsmitglieder Veronika Frajo-Apor, Mathias Auer und Luka Novak für ihr herausragendes Engagement in der VÖPE Next aussprechen. Sie haben einen wichtigen Beitrag zur Gründung und dem Aufbau des neuen Vereins beigetragen", betont Präsidentin Nadja Holzer.

Seit der Vereinsgründung im Mai letzten Jahres hat VÖPE Next bereits über 120 Mitglieder gewonnen, von denen sich derzeit rund 60 aktiv an der Gestaltung der Vereinsarbeit und der Entwicklung von Projekten für eine nachhaltige Zukunft einbringen. Unter dem Motto "Zukunft Lebensraum" konzentriert sich VÖPE Next gemeinsam mit der VÖPE auf die drängendsten Themen der Branche, darunter ESG (Environment, Social, Governance) und die fortschreitende Digitalisierung, mit dem Ziel, eine nachhaltige und transparente Entwicklung und partnerschaftliche Zusammenarbeit in der Branche zu fördern, die sowohl der Gesellschaft als auch dem Planeten zugutekommt.

Durch die Organisation von hochkarätigen Veranstaltungen, darunter die drei vierteljährlich stattfindenden Veranstaltungsreihen „VÖPE Next Circle“, „Keynote with Keypeople“ und dem neuen „VÖPE Next x FSM Immotalk“ und das einmal jährliche VÖPE Next Clubbing „After Dark“ sowie zahlreichen weiteren Events, fördert der Verein aktiv die Vernetzung und den Wissensaustausch unter seinen Mitgliedern, um innovative Lösungen für die Herausforderungen der Branche zu entwickeln.

Der neu gewählte Vorstand der VÖPE Next freut sich darauf, die Mission des Vereins weiterzuführen und zu erweitern, indem er strategische Initiativen entwickelt, die nicht nur die Mitglieder, sondern auch die gesamte Projektentwicklungsbranche inspirieren und vorantreiben.

VÖPE - Vereinigung Österreichischer Projektentwickler

Noch keine Beschreibung vorhanden.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Jetzt Bewerten Pressemeldungen Öffentliche Seite

24.07.2024

Die Rolle der ESG-Bewertung bei der Identifizierung von Klimawandelrisiken in Gebäuden

In einer Zeit des voranschreitenden Klimawandels und wachsender Nachhaltigkeitsanforderungen gewinnt die ESG-Bewertung zunehmend an Bedeutung. Sie dient als wesentliches Instrument zur Identifizierung und Bewertung von Klimarisiken in Gebäuden. Durch die Analyse verschiedener ESG-Kriterien können potenzielle Schwachstellen erkannt und gezielte Maßnahmen zur Risikominimierung ergriffen werden.

23.07.2024

Wiener Zweitwohnungsabgabegesetz (WZWAG) – „Leerstandsabgabe“ mit falschem Mascherl

Das „Wiener Zweitwohnungsabgabegesetz“, im Langtext auch „Gesetz über die Erhebung einer Abgabe für Zweitwohnungen“ genannt, mutiert eher zu einem „Abgabenquiz“ für begeisterte Rätselprofis.

22.07.2024

European Green Deal: Green Lease – was und wozu?

Europa wird nachhaltiger, grüner. Nachhaltigeres Wirtschaften wird in der Europäischen Union seit einigen Jahren lautstark als vorrangiges Ziel proklamiert. Im Zuge und infolge des „European Green Deal“ wurden seit 2019 viele Gesetzesvorhaben beschlossen, die die Rahmenbedingungen für transparentes, ökologisches und soziales Wirtschaften auch in der Immobilienbranche schaffen sollen. Viele Regulatorien, angefangen bei der bekannten EU-Taxonomie-Verordnung und den Delegierten Verordnungen, prägen unseren Business-Alltag. Aber wissen die Akteure wirklich, was in der Praxis gefordert wird, um konkret nachhaltige Immobilienbewirtschaftung umzusetzen?

Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    21.02.2024
  • um:
    13:00
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 29/2024

Wir Gratulieren EHL Immobilien Gruppe zu erreichten 20 Punkten!

EHL Immobilien Gruppe

Prinz-Eugen-Straße 8-10, 1040 Wien

EHL Immobilien ist einer der führenden Immobiliendienstleister Österreichs und auf Gewerbe-, Investment-, und Wohnimmobilien spezialisiert. Das Spektrum reicht von Immobilienvermittlung über Immobilienbewertung, Asset- und Portfolio Management bis zu Market Research und Investmentberatung. Die exklusive Partnerschaft mit dem globalen Immobiliendienstleister BNP Paribas Real Estate sichert der EHL-Gruppe ein globales Netzwerk und Markt Know-how in 23Ländern.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 2

Platz 3

RegioData Research GmbH

Theobaldgasse 8, 1060 Wien

RegioData Research recherchiert, berechnet und analysiert seit über 20 Jahren Daten und Strukturen in europäischen Consumer- und Real-Estate Märkten.Das Leistungsportfolio umfasst länderspezifische Marktdaten, kleinräumige Strukturdaten, Standort- und Frequenzdaten und Softwaretools zur Auswertung für Marketing, Vertrieb, Controlling und Expansion. 

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News