ETHOUSE Award 2024 ausgeschrieben – Der Preis für energieeffizientes Sanieren

Zum zwölften Mal vergibt die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG) den ETHOUSE Award. Der Preis würdigt thermische Gebäudesanierungen, die Energieeffizienz auf hohem Niveau umgesetzt haben. Bewertungskriterien sind die Ausführungsqualität, der Umgang mit dem Altbestand, die architektonische Umsetzung sowie der Umfang der Energieeinsparung.

Fotocredit: envato elements

Einreichungen sind in den drei Kategorien öffentliche und gewerbliche Bauten sowie Wohnbau möglich. Neben PlanerInnen werden auch die WDVS-verarbeitenden Betriebe ausgezeichnet. Der mit 12.000 Euro dotierte Preis wird am 6. März 2024 in Wien verliehen.

Gemeinden werden mit ihren Projekten zur Einreichung explizit angesprochen. Sie haben eine wesentliche und vorbildhafte Rolle für unsere energieeffiziente Zukunft.

Begleitet ist die Ausschreibung von einer mehrteiligen Online-Talk-Reihe: ETHOUSE feat. QG Talk – Reden über thermische Sanierung.

Konsequentes Handeln bei thermischer Gebäudesanierung wirkt: Sie reduziert CO2-Emissionen, schafft bei den NutzerInnen Wohlgefühl im Haus rund ums Jahr, spart Energie (Heizen im Winter, Kühlen im Sommer) und somit Geld. Thermische Sanierung macht unabhängig(er) von Energieimporten aus dem Ausland, entlastet die Energienetze und ist ein wesentlicher Beitrag zur energieeffizienten Zukunft. Sprecher der ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG) Clemens Hecht betont: „Die Siegerprojekte des ETHOUSE Award machen Vergangenheit zukunftsfähig – für die Klimaneutralität und eine lebenswerte Zukunft ist das ein Muss.“

Zum zwölften Mal wird eine Expert:innen-Jury Leuchtturm-Projekte ermitteln. Diese veranschaulichen die Möglichkeiten der thermischen Sanierung und sollen dazu inspirieren, das Effizienzpotenzial im Gebäudebereich zu heben. „Für die Klimaneutralität ist die thermische Gebäudesanierung die wesentliche Maßnahme“, so der QG-Sprecher.

Mit der Ausschreibung des ETHOUSE Awards wird öffentlichkeitswirksam in Erinnerung gerufen, dass die beste Energie jene ist, die gar nicht erst erzeugt werden muss. Denn jeder Energieverbrauch bedeutet Umwelteffekte und finanzielle Aufwendungen. Und schließlich können mit einer Fassadendämmung bis zu 95 Prozent Energie eingespart werden, was ETHOUSE Sieger:innen bereits unter Beweis gestellt haben. Neben der Auszeichnung für den Vollwärmeschutz erhalten die Preisträger:innen auch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit. Automatisch gehen ihre Projekte in den Pool des EAE-Award vom europäischen Dachverband. Dotiert ist der ETHOUSE Award mit 12.000 Euro.

TeilnahmebedingungenEinreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich. Objekte, die mit 9.10.2020 oder später fertig gestellt worden sind, können eingereicht werden. Ausschreibungsbeginn ist der 14.3.2023, Einreichende der 9. Oktober 2023. Alle Infos auf www.waermedaemmsysteme.at/ethouse-award 

Jury ETHOUSE Award 2024:

• Gisela Gary, Architekturjournalistin• Renate Hammer, Architektin, Institute of Building Research & Innovation (Jury-Vorsitzende)• Clemens Hecht, Sprecher ARGE QG WDS• Katharina Kothmiller, Architektin, Geschäftsführerin nonconform ZT GmbH• Ralf Pasker, Geschäftsführer EAE – European Association for External thermal insulation composite systems• Christian Pöhn, Stadt Wien, Magistratsdirektion Bauten und Technik, Energieeffizienz- und Klimaschutzangelegenheiten im Gebäudesektor

ETHOUSE feat. QG Talk – Reden über thermische Sanierung

Das Diskussions-Format QG Talk wird 2023 vom ETHOUSE Award gefeatured. Die mehrteilige Online-Talk-Reihe fokussiert das Thema „Energieeffizienter Gebäudebestand 2040: eine Vision verwirklichen“. Diese gesellschaftspolitische Aufgabe betrachten QG-Sprecher Clemens Hecht und ExpertInnen von unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Clips haben eine Länge von ca. 20 Minuten und sind auf dem QG-YouTube-Kanal online. Die ersten Talks werden mit Ausschreibungsbeginn am 14.3.2023 gelauncht; weitere Talks folgen zweiwöchentlich (s. Redaktionsplan unten). QG-YouTube-Kanal

Redaktionsplan Stand 14.3.2023:

14.3.2023 Architekturjournalismus: Mauern umstoßen mit Wort und BildChristine Müller, Architekturpublizistin

14.3.2023 Wie schaut´s mit der Sanierungsquote im Frühjahr 2023 aus?Wolfgang Amann, Wohnbauforscher

28.3.2023 Thermisch sanieren – eine Investition in die ZukunftHans Jörg Ulreich, Ulreich Bauträger

28.3.2023 Energieeffiziente Zukunft jetzt – kommunale VorbildwirkungRudolf Puecher, Bürgermeister Brixlegg, e5-Gemeinde

11.4.2023 Bestandserhalt macht SinnRenate Hammer, Architektin, Jury-Vorsitzende ETHOUSE Award 2024

11.4.2023 Kerngeschäft thermisch SanierenWerner Rebernig, Geschäftsführer GSD, mehrmaliger ETHOUSE Sieger

25.4.2023 Was tun, wenn das Eigenkapital nicht reicht?Nicole Büchl, Geschäftsführerin HAUSKUNFT

25.4.2023 Eine Vision realisieren – von der Zukunft her führen (Theorie U)Ronny Holleinstein, Geschäftsführer Gruppe Hollenstein

9.5.2023 Sanierung technisch planen – worauf kommts an?Paul Track, RWT

9.5.2023 Energie sparen und Arbeitsplätze sichernJosef Muchitsch, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz (angefragt)

… wird fortgesetzt.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

19.04.2024 06:00

Dominik Zöhrer

Die Zinsfalle der Zentralbanken: Gefangen zwischen Inflation und Hilflosigkeit

In der komplexen Welt der Finanzen spielen verschiedene Faktoren eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Zinsen. Neben der Geldpolitik der Zentralbanken und der Fiskalpolitik der Regierungen sind auch die allgemeinen Finanzbedingungen (Financial Conditions) von großer Bedeutung.

JETZT LESEN
Views: 1807
Lesezeit: 4 min
0

Artikel

23.04.2024 06:00

Andreas Pfeiler

Die Wohnbaukrise hat den Stammtisch erreicht!

Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso intensiv wie oberflächlich diskutiert wurde.

JETZT LESEN
Views: 1680
Lesezeit: 2 min
1
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    17.03.2023
  • um:
    11:00
  • Lesezeit:
    3 min
  • Aufrufe:
    24
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 16/2024

Wir Gratulieren Raiffeisen WohnBau zu erreichten 99 Punkten!

Platz 2

Platz 3