„THE FUSION by WINEGG“ feiert Dachgleiche

Fotocredit: JAMJAM

the Fusion

Dateien zu dieser Pressemeldung Keine Dateien vorhanden

Werbung

Der Immobilienentwickler WINEGG feierte am 13. April 2023 bei dem Wohnprojekt „THE FUSION“ im 4. Wiener Gemeindebezirk die Dachgleiche. Die 46 exklusiven Eigentumswohnungen und zwei Geschäftslokale werden im vierten Quartal 2023 fertiggestellt. 

In einer der besten Lagen Wiens, direkt am Naschmarkt gelegen, entsteht derzeit das beeindruckende Revitalisierungsprojekt „THE FUSION by WINEGG“. Dieses umfasst 46 exklusive Eigentumswohnungen mit Größen von 50 bis ca. 170 m² und zwei Geschäftsobjekte. Das Wohnprojekt besticht durch eine Luxusausstattung sowie einen von Balkonen, Gärten und Terrassen eingerahmten grünen Innenhof. Ein besonderes Highlight: Die Dachgeschosswohnungen sowie das exklusive Penthouse verfügen über einen einzigartigen Blick über die Dächer Wiens. 

Zusammen mit dem ausführenden Bauunternehmen HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. begrüßte der Projektentwickler WINEGG die Bezirksvorsteherin Stv. Karin Eickler sowie alle weiteren anwesenden Gäste. Die Übergabe des Gleichengeldes erfolgte durch DI Kevin Soemmer, Leiter Baumanagement bei WINEGG. 

„Bei der Revitalisierung des Biedermeierhauses in der Kettenbrückengasse achten wir besonders auf Hochwertigkeit, Regionalität und Nachhaltigkeit. Gemeinsam mit dem Bauunternehmen HABAU und allen Projektbeteiligten stellen wir uns dieser komplexen Herausforderung. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit sowie die hohe Ausführungsqualität“, so Christian Winkler, Gründer und Geschäftsführer der WINEGG Realitäten. 

Thomas Reicher, Bereichsleiter HABAU Hochbau Ost ergänzt: „Besonders bei innerstädtischen Bauprojekten ist das Projektmanagement und die gesamte Baulogistik herausfordernd. Bei Gebäuden dieser Art ist insbesondere die Komplexität der Statik anspruchsvoll und bedarf einer präzisen Ausführungskompetenz.“ 

Aufgrund der nachhaltigen Projektentwicklung und -realisierung erhielt „THE FUSION“ bereits das Gold-Vorzertifikat der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltigkeit (kurz: ÖGNI). 

Biedermeierhaus mit einzigartiger Geschichte 

Das geschichtsträchtige Biedermeierhaus in der Kettenbrückengasse 22 wurde 1827 vom Bauherren Friedrich Sträussle erbaut. Der hintere Gebäudetrakt ist erst in der Gründerzeit im Jahr 1892 hinzugekommen. Bei der zeitgemäßen Revitalisierung und behutsamen Modernisierung wird besonders darauf geachtet, den wertvollen Charakter des Gebäudes zu bewahren. 

Die Fertigstellung des Projekts ist für das vierte Quartal 2023 geplant. Aufgrund des Baufortschritts können Besichtigungen bereits vor Ort durchgeführt werden. Der Verkauf der Eigentumswohnungen erfolgt exklusiv über WINEGG Makler und JP Immobilien. 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.the-fusion.at

Über WINEGG

Seit über 20 Jahren ist die WINEGG als Investor, Projektentwickler, Bauträger und Makler tätig. Das Kerngeschäft war in den Anfangsjahren das Zinshaus, doch in den letzten Jahren wurde auch das Bauträgergeschäft im Neubau forciert. Die Immobilien der WINEGG bestechen durch eine hervorragende Mikrolage, eine hochwertige Ausführung und eine nachhaltige Konzeptionierung. 

Bildmaterial

Die Verwendung der Bilder ist für redaktionelle Zwecke bei Nennung des Fotocredits „©Stefan Seelig und JAMJAM“ honorarfrei.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

25.02.2024 07:00

Gerhard Popp

ÖGNI & APTI: Gemeinsame Veranstaltung zur Optimierung von Gebäuden im Betrieb

Die Digitalisierung, insbesondere die real estate digitalization, hat einen tiefgreifenden Einfluss auf verschiedene Industrien ausgeübt, und die Immobilienbranche bildet hierbei keine Ausnahme. Die Zusammenarbeit zwischen der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft und der Austrian PropTech Initiative zielt darauf ab, die Immobilienbranche nahtlos mit der Technologiewelt zu verknüpfen.

JETZT LESEN
Views: 3909
Videodauer:
0

Artikel

23.02.2024 07:00

Walter Senk

Was ist ein Mietvertrag (noch) wert?

Maklerinnen und Makler beklagen ein immer stärker werdendes Phänomen: Die Mietverträge, auch wenn sie bereits abgeschlossen sind, werden von den Mieterinnen und Mietern nicht eingehalten. Das Mietverhältnis wird einfach nicht angetreten. Mittlerweile haben nicht einmal die Verträge einen Wert – von Handschlagqualität einmal ganz abgesehen.

JETZT LESEN
Views: 3119
Lesezeit: 3 min
1

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 2275
Lesezeit: 5 min
1
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    27.04.2023
  • um:
    11:00
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
    675
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung