Terminänderung: Immobilienball findet am Dienstag, 23. Jänner 2024 statt

Für rund 3.200 Ballgäste wird es nächstes Jahr für die Immobilienbranche zum 18. Mal „Alles Walzer!“ heißen. Kommende Ballsaison wird der Immobilienball jedoch nicht wie gewohnt an einem Freitag stattfinden, sondern ausnahmsweise am Dienstag, den 23. Jänner 2024.

Fotocredit: Helmut Tremmel/epmedia Werbeagentur

Terminänderung: Immobilienball findet am Dienstag, 23. Jänner 2024 statt
Terminänderung: Immobilienball findet am Dienstag, 23. Jänner 2024 statt

Dateien zu dieser Pressemeldung Keine Dateien vorhanden

Werbung

Seit vielen Jahren erfreut sich der Immobilienball großer Beliebtheit und zieht Besucher aus verschiedensten Ländern an. Der Veranstalter des Immobilienballs gibt nun eine wichtige Terminänderung bekannt: Aufgrund der kurzen Ballsaison im kommenden Jahr musste der ursprünglich geplante Termin angepasst werden. Der Immobilienball 2024 wird nun am Dienstag, den 23. Jänner 2024, in der Wiener Hofburg stattfinden.  

Der ursprünglich vorgesehene Freitagstermin im Jahr 2024 fällt in die Woche der Semesterferien, weshalb sich der Veranstalter epmedia Werbeagentur nun dazu entschieden hat, den Ball ausnahmsweise auf einen Dienstag zu verlegen. Diese Änderung wurde vorgenommen, um sicherzustellen, dass möglichst viele Partner:innen und Ballbesucher:innen teilnehmen können. „Trotz der Terminänderung, sind wir fest davon überzeugt, dass der Immobilienball auch an diesem Tag ein unvergessliches Erlebnis für unsere Ballgäste sein wird. Wir freuen uns schon jetzt darauf mit der Immobilienbranche, das Tanzbein zu schwingen!“, so Iris Einwaller, Veranstalterin des Immobilienballs und Geschäftsführende Gesellschafterin der epmedia Werbeagentur. 

Auch im kommenden Jahr werden wieder rund 3.200 Ballgäste aus der Immobilienbranche erwartet. Die Hofburg wird in einem glamourösen Ambiente erstrahlen und ein spannendes Rahmenprogramm wird gestaltet, um den Gästen einen unvergleichlichen Abend voller Tanz, Musik und Unterhaltung zu bieten. Darüber hinaus bietet der Ball der Immobilienwirtschaft eine ausgezeichnete Gelegenheit, Kontakte in der Immobilienbranche in einem entspannten Umfeld zu knüpfen. 

Weitere Informationen sind auf der Webseite www.immobilienball.at verfügbar.  

Allgemeines zum Ball der Immobilienwirtschaft:

Der Immobilienball findet am 23. Jänner 2024 zum 18. Mal in der Wiener Hofburg statt. Der Start des Kartenverkaufs und der Tischreservierungen ist im Herbst vorgesehen. Wie in den vergangenen Jahren wird der Ball durch zahlreiche Partner gesponsert, die den Ball erst möglich machen. Zu den diesjährigen Partnern zählen u.a. Arnold Immobilien, IMMOunited, JP Immobiliengruppe, Kurier Zeitungsverlag, Otto Immobilien, TPA Steuerberatung, Value One, ViennaEstate Immobilien, VMF Immobilien, Willhaben, Fachgruppe Wien der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wiener Wirtschaftskammer uvm.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die dazu beitragen, diese Ballnacht unvergesslich zu machen! Alle weiteren Partner finden Sie auf unserer Website www.immobilienball.at/partner-und-logen/

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

25.02.2024 07:00

Gerhard Popp

ÖGNI & APTI: Gemeinsame Veranstaltung zur Optimierung von Gebäuden im Betrieb

Die Digitalisierung, insbesondere die real estate digitalization, hat einen tiefgreifenden Einfluss auf verschiedene Industrien ausgeübt, und die Immobilienbranche bildet hierbei keine Ausnahme. Die Zusammenarbeit zwischen der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft und der Austrian PropTech Initiative zielt darauf ab, die Immobilienbranche nahtlos mit der Technologiewelt zu verknüpfen.

JETZT LESEN
Views: 3904
Videodauer:
0

Artikel

23.02.2024 07:00

Walter Senk

Was ist ein Mietvertrag (noch) wert?

Maklerinnen und Makler beklagen ein immer stärker werdendes Phänomen: Die Mietverträge, auch wenn sie bereits abgeschlossen sind, werden von den Mieterinnen und Mietern nicht eingehalten. Das Mietverhältnis wird einfach nicht angetreten. Mittlerweile haben nicht einmal die Verträge einen Wert – von Handschlagqualität einmal ganz abgesehen.

JETZT LESEN
Views: 3114
Lesezeit: 3 min
1

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 2269
Lesezeit: 5 min
1

epmedia Werbeagentur GmbH

Profil
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    23.05.2023
  • um:
    15:00
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
    373
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung