Signa Holding: Nach der Pleite wird versteigert

Die Bestandsverträge für den Firmensitz der Signa Holding im Wiener Palais Harrach werden aufgelöst, nun wird die Ausstattung der prestigeträchtigen Büroräumlichkeiten an die Bestbieter versteigert.

Fotocredit: aurena.at

Signa Holding: Nach der Pleite wird versteigert
Signa Holding: Nach der Pleite wird versteigert

Dateien zu dieser Pressemeldung Keine Dateien vorhanden

Werbung

Unter den Hammer kommen in den ersten drei Auktionen ab sofort über 460 Positionen, die Einblick in René Benkos Machtzentrale geben. Die Zuschläge erfolgen ab 19. Jänner 2024 auf aurena.at, die Immobilie soll bis Anfang März 2024 geräumt sein.

Überdimensionaler „Präsidententisch“ und Salon mit Marmor-Raumteiler

Hochwertigste Materialien, qualitätsvolle Ausführung, Designerstücke und Tischlerhandwerk – die Einrichtung des Firmensitzes der Signa Holding zeugt vom Premium-Anspruch des Immobilienkonzerns. Versteigert wird etwa die exklusive Ausstattung des Signa-Konferenzraums: Herzstück dort ist ein aufwändig ausgeführter, gelederter „Präsidententisch“ mit einem Durchmesser von mehr als 8 Metern und Platz für rund 20 Personen, eine genau darauf abgestimmte Design-Hängeleuchte sowie die passenden Design-Bürostühle aus Premium-Leder. Im dazugehörigen Salon sticht neben hochwertigen Ledersofas, Barhockern und Beistelltischen ein maßgefertigter Raumteiler in Marmorausführung ins Auge, dessen Neupreis bei rund 60.000 Euro lag. Und selbst am WC wurde mit Klopapierhaltern und Klobürstenhalter in Bronze-Optik Stil bewiesen.

Gebäudemodelle von Park Hyatt, Elbtower und Co.

Ebenfalls unter den Hammer kommt die Einrichtung des Büros von Ex-Signa Manager Claus Stadler, sowie die Ausstattung zahlreicher weiterer Arbeitsplätze und Aufenthaltsräume, außerdem drei E-Citybikes. Und wer sich einen kleinen Anteil an den prestigeträchtigen Signa-Immobilien sichern möchte, kann bei aufwändig gestalteten Projektbroschüren, Bildern oder 3D-Gebäudemodellen von Park Hyatt Vienna, Elbtower und Co. mitbieten. Aber auch weniger Glamouröses wie eine Signa-Fußmatte, Signa-Kleiderbügel oder Büromaterial können ersteigert werden.

Jeder kann mitsteigern 

Die Zuschläge erfolgen am 19. Jänner 2024 bzw. 2. Februar 2024, mitgeboten werden kann ab sofort. Beauftragt mit der Versteigerung ist das österreichische Auktionshaus Aurena. Alle Detailinfos und Termine zu den einzelnen Auktionen finden Sie auf aurena.at. Nach einmaliger Registrierung kann jeder – ob Firma oder Privatperson – mitbieten. 

Besichtigung der Exponate

Eine Besichtigung der Exponate vor Ort im Palais Harrach ist möglich (fixer Termin, begrenzte Personenzahl, Anmeldung erforderlich!), darüber hinaus steht eine Online-Besichtigung zu Verfügung.

Zu den Auktionen:

Auktion Signa Holding GmbH - Teil 1: https://www.aurena.at/auktion/9677/SIGNA 

Auktion Signa Holding GmbH - Teil 2: https://www.aurena.at/auktion/9675/SIGNA

Auktion Signa Holding GmbH - Teil 3: https://www.aurena.at/auktion/9676/SIGNA

Fotos zur redaktionellen Verwendung finden Sie unter: https://rms.aurena.cloud/url/signaholding  Bildcredit: aurena.at

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

16.02.2024 07:00

Walter Senk

BUWOG, CBRE, BIG, S+B Gruppe – Karriere-News aus der Immobilienbranche

Der Jahresanfang hatte es in sich, und daher ist es an der Zeit für die Personalities. Selbst in großen Unternehmen kam und kommt es zu Führungswechseln beziehungsweise Ergänzungen der Führungsriege. Und Management-Buy-outs gab es auch.

JETZT LESEN
Views: 3180
Lesezeit: 3 min
0

Artikel

19.02.2024 06:00

Walter Senk

10 Jahre DBH – ein geselliges Branchentreffen

Wie schnell die Zeit vergeht, denkt man sich doch manchmal, und tatsächlich, DBH – drinks before home feierte das zehnjährige Jubiläum. Obwohl es einem bei Weitem nicht so lange vorkommt, denn jede Veranstaltung ist anders, aber immer gesellig und mit hervorragender Verköstigung und Weinen aus der Winiwarter Winery.

JETZT LESEN
Views: 2358
Lesezeit: 1 min
0

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 1845
Lesezeit: 5 min
0

Aurena GmbH

Profil
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    08.01.2024
  • um:
    11:00
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
    547
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung