Kredit Austria: Leitzinssenkung öffnet kurzes Zeitfenster für günstige Wohnkredite

Ab 2025 könnte neuer Wohnraum wieder massiv teurer werden. Deshalb sei jetzt eine gute Zeit für Immobilien-Investitionen, raten die Finanzierungsexperten der Kredit Austria.

Kredit Austria: Leitzinssenkung öffnet kurzes Zeitfenster für günstige Wohnkredite

© Tina Szabo (gldggrs)

Hausbau, Eigentums- oder Vorsorgewohnung: Die „Kredit Austria“ – seit 30 Jahren einer der führenden Kreditmakler Österreichs für Privatkunden, Kommerzkunden und Bauträger – erwartet sich nach der Senkung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank um 0,25 Prozent jetzt eine Kehrtwende bei der Kreditvermittlung für Immobilienprojekte. „Seit Langem ist es nun wieder interessant, Kredite aufzunehmen. Das rentable Zeitfenster dafür ist aber kürzer als viele vermuten“, sagt „Kredit Austria“-Gesellschafter Gerfried Karner. Durch die Zinssenkung wird es laut dem Finanzierungsexperten Karner nämlich auf der anderen Seite wieder zu verstärkten Bautätigkeiten kommen, gleichzeitig steigen die Mietpreise weiter konstant. „Aufgrund von Inflation, erhöhter Personalkosten und weiterhin hoher Rohstoffpreise ist davon auszugehen, dass neue Immobilien schon ab 2025 massiv teurer werden. Der bestmögliche Zeitpunkt für einen Immobilien-Kredit auf Basis dieser Einschätzung ist also genau jetzt bzw. in den nächsten Monaten “, sagt Karner.

Mit rund 5000 Kunden in ganz Österreich verfügt die „Kredit Austria“ mit Sitz in Graz und Finanzierungsschwerpunkt im steirischen, Wiener und Kärntner Raum über ein aussagekräftiges Kredit-Trendbarometer. Dieses zeigt bereits jetzt ein wachsendes Interesse an Krediten für Immobilienprojekte. Grund dafür sei laut Karner auch das von der Regierung beschlossene 2,2 Milliarden Euro schwere Wohnbaupaket, bei dem die Länder unter anderem Darlehen bis zu 200.000 Euro zu maximalen Zinssätzen von 1,5 Prozent bereitstellen. „Die genauen Rahmenbedingungen müssen dazu noch beobachtet werden“, so Karner.

Generell empfiehlt Karner trotz fallender Zinsen weiterhin auf einen Fixzinssatz zu setzen. Fixzinsvereinbarungen bis zu 35 Jahren werden im optimalen Fall aktuell um 3,6 Prozent angeboten. Der variable Zinssatz liegt aktuell noch bei etwa 1,5 Prozent über den Bestfixzinssätzen. „Dieser Zinsvorteil bei Fixzinskrediten bei voller Planungssicherheit wird mit den zukünftigen Zinssenkungen erwartungsgemäß abnehmen“, so Karner. Wobei in diesem und im nächsten Jahr eine weitere Senkung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank laut dem Finanzierungsexperten zu erwarten sei. Somit können für Käufer aktuell und in den kommenden Wochen noch ausgezeichnete und langfristig geltende Fixkonditionen angeboten werden.

Karner: „Als Experte für Finanzierungen ist es aber natürlich unsere oberste Priorität, dass wir für jeden einzelnen unserer Kunden ein optimales Finanzierungsmodell finden, das individuell auf eine langfristige Lebensplanung abgestimmt ist. Wir arbeiten bankenunabhängig. Die Vorteile sind eine neutrale und rasche Einschätzung der finanziellen Möglichkeiten und daraus resultierend eine beschleunigte Kreditausschreibung und Auszahlung.“

Karner selbst gilt als einer der versiertesten Finanzdienstleister Österreichs: Er kann auf einen Erfahrungsschatz von 30 Jahren zurückblicken, davon jahrelang im Management von Banken in Österreich. Zudem war Karner sechs Jahre als Geschäftsführer eines international tätigen Finanzkonzerns verantwortlich für die Märkte Österreich, Deutschland und Slowenien. Mit der „Kredit Austria“ als innovativer Kreditboutique setzt er seit 1994 gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern österreichweit solide Finanzierungsgrundlagen innerhalb von nur fünf bis zehn Tagen um.

Karner: „Aufgrund der Komplexität des Marktes und unserem 30 Jahre langem Know-how mit 5000 Kunden und 1000 Netzwerkpartnern ist unsere Dienstleistung als seriöser Kreditmakler gerade so gefragt wie nie. Wir werden sowohl von Käufern als auch von Immobilien-Maklern kontaktiert, um bestmögliche und sichere Finanzierungen zu garantieren.“

www.kreditaustria.at

Kredit Austria

Noch keine Beschreibung vorhanden.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Jetzt Bewerten Pressemeldungen Öffentliche Seite

21.06.2024

Logistikmarkt Wien: Viel Fläche – große Veränderungen

Noch nie kamen so viele Logistikflächen auf den Markt wie in diesem Jahr. Doch wegen der geringen Nachfrage wandelt sich der Vermieter- zu einem Mietermarkt. Neue Ideen tauchen auf.

20.06.2024

Geschrieben von Nutzern

Steine des Gedenkens an die Opfer der Shoah

Vielleicht ist vor Ihrem Haus eine Schrifttafel aus Messing verlegt, und Sie haben sich schon gefragt, wer diese veranlasst hat, oder Sie haben sich für die Geschichte der Namen, die darauf stehen, interessiert? Möchten Sie selber aktiv werden und einen solchen Gedenkstein verlegen? Alle Infos haben wir hier für Sie zusammengefasst.

19.06.2024

Die Entwicklung der Freizeitausgaben und Haushaltseinkommen in Österreich: Ein Vortrag von Amela Salihovic

In einer Welt, wo die Ausgaben für Freizeitaktivitäten wie Restaurantbesuche, modische Bekleidung und Schuhe sowie der allgemeine private Konsum stetig wachsen, gewinnt das Verständnis dieser Trends an enormer Bedeutung. Amela Salihovic, eine Expertin von regiodata Wien, erörterte dies eingehend in ihrem Vortrag beim 26. Retailsymposium in Wien, werfend dabei ein Licht auf die aktuellen Veränderungen in den Freizeitausgaben der österreichischen Haushalte.

Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    10.06.2024
  • um:
    11:00
  • Lesezeit:
    1 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Keine weiteren Inhalte in dieser Pressemappe.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 24/2024

Wir Gratulieren Digital Findet Stadt GmbH zu erreichten 189 Punkten!

Digital Findet Stadt GmbH

Prinz-Eugen-Straße 18, 1040 Wien

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Hiring Profil News

Platz 2

Immobilienring Österreich

Stubenring 20, 1010 Wien

Die Mitgliedsbetriebe des Immobilienring Österreich sind selbstständige Unternehmen, die sich als Verein konstituiert haben und österreichweit zusammenarbeiten. Um dem Immobilienring Österreich beizutreten, müssen Makler mindestens fünf Jahre am Markt tätig sein, über einen fixen Bürostandort mit professioneller Bürostruktur verfügen, eine Maklerkonzession besitzen sowie eine Haftpflichtversicherung gegen Vermögensschäden und natürlich dem Maklerehrenkodex verpflichtet sein. Sie arbeiten unter einer gemeinsamen Auffassung des Qualitätsanspruches sowie der Verantwortung gegenüber ihren Klienten. Weitere Infos unter: www.ir.at

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 3

s REAL

Landstraßer Hauptstraße 60, 1030 Wien

Die s REAL ist spezialisiert auf umfassende Immobilienunterstützung. Als Tochterunternehmen der Erste Bank und Sparkassen stehen wir für Sicherheit, Seriosität und erstklassigen Service.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News