Investoren wollen in den nächsten drei Jahren mehr als 60 Mrd. Euro in europäische Wohnimmobilien investieren

Laut einer Umfrage* des internationalen Immobilienberaters Savills und Savills Investment Management, an der Immobilieninvestoren mit einem verwalteten Vermögen (AuM) von mehr als 700 Milliarden Euro teilnahmen, wollen allein diese Investoren in den nächsten drei Jahren 63,8 Milliarden Euro in den europäischen Wohnsektor investieren.

© thichas

Fast die Hälfte (48 %) der Befragten geht davon aus, dass der Anteil von Wohnimmobilien an ihrem verwalteten Vermögen bis 2026 deutlich steigen wird. Ebenfalls etwa die Hälfte der Befragten (54 %) geht davon aus, dass der Wohnimmobilien-Anteil in ihrem Portfolio sie bis 2026 mehr als die Hälfte ausmacht, während 41 % sogar einen Anteil von über 75 % erwarten.

Was die einzelnen Wohnsektoren betrifft, so haben folgende Bereiche für die Investoren höchste Priorität:

  • Mehrfamilienhäuser: 84 % (73 % im letzten Jahr)
  • Studentenwohnen: 63% (65%)
  • Einfamilienhäuser: 49% (43%)
  • Co-Living: 39% (51%)
  • Bezahlbares Wohnen: 39% (38%)

Andrew Allen, Global Chief Investment Officer, Equity Investment bei Savills Investment Management, sagt: „Die Investoren konzentrieren sich verständlicherweise auf den Wohnsektor und erkennen die erheblichen Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage sowie die starken Fundamentaldaten des Sektors. Die Investoren konzentrieren sich dabei auf die reiferen Segmente des Wohnungsmarktes, nämlich den Mehrfamilienhaussektor und Studentenwohnen.“

„Der Wohnungsmarkt wurde im Jahr 2023 zum größten Immobilieninvestmentsektor in Europa und wir erwarten, dass der Anteil an den Gesamtinvestitionen in den nächsten Jahren weiter wachsen wird“, sagt Marcus Roberts, Head of Europe - Savills Operational Capital Markets und ergänzt: „Angesichts des hohen Kapitalaufkommens in diesem Sektor und des begrenzten Angebots an hochwertigen Immobilien werden die Investoren weiterhin um die besten Objekte in den besten Lagen konkurrieren. Wir gehen auch davon aus, dass die Investoren die erfolgten Preiskorrekturen bei bestimmten Objekten nutzen werden“, so Roberts weiter.

Auch für den deutschen Markt kann Marco Högl, Head of Residential Capital Markets von Savills Deutschland, diese Entwicklung bestätigen: „Das starke Interesse internationaler Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt, insbesondere an Bestandsimmobilien im Value Add Segment, konnten wir bereits bei der letztjährigen Umfrage feststellen. Allerdings blieben die größeren Deals im vergangenen Jahr aufgrund der hohen Renditeerwartungen und Standort-Sensibilität dieser Investorengruppe noch aus. Im ersten Halbjahr 2024 konnten wir wieder erste erfolgreiche Abschlüsse am Markt beobachten, weitere dürften in den nächsten Monaten folgen – auch unter Beteiligung von internationalem Kapital, das aus den Erfahrungen in 2023 gelernt hat und nun bereit ist zuzuschlagen und den First-Mover-Advantage zu nutzen.“

*Die Umfrage wurde zwischen dem 7. Februar 2024 und dem 6. März 2024 durchgeführt und von 63 Investoren beantwortet.

Savills

Margaret Street 33, W1G 0JD London

Noch keine Beschreibung vorhanden.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Jetzt Bewerten Pressemeldungen Öffentliche Seite

21.06.2024

Logistikmarkt Wien: Viel Fläche – große Veränderungen

Noch nie kamen so viele Logistikflächen auf den Markt wie in diesem Jahr. Doch wegen der geringen Nachfrage wandelt sich der Vermieter- zu einem Mietermarkt. Neue Ideen tauchen auf.

20.06.2024

Geschrieben von Nutzern

Steine des Gedenkens an die Opfer der Shoah

Vielleicht ist vor Ihrem Haus eine Schrifttafel aus Messing verlegt, und Sie haben sich schon gefragt, wer diese veranlasst hat, oder Sie haben sich für die Geschichte der Namen, die darauf stehen, interessiert? Möchten Sie selber aktiv werden und einen solchen Gedenkstein verlegen? Alle Infos haben wir hier für Sie zusammengefasst.

19.06.2024

Die Entwicklung der Freizeitausgaben und Haushaltseinkommen in Österreich: Ein Vortrag von Amela Salihovic

In einer Welt, wo die Ausgaben für Freizeitaktivitäten wie Restaurantbesuche, modische Bekleidung und Schuhe sowie der allgemeine private Konsum stetig wachsen, gewinnt das Verständnis dieser Trends an enormer Bedeutung. Amela Salihovic, eine Expertin von regiodata Wien, erörterte dies eingehend in ihrem Vortrag beim 26. Retailsymposium in Wien, werfend dabei ein Licht auf die aktuellen Veränderungen in den Freizeitausgaben der österreichischen Haushalte.

Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    10.06.2024
  • um:
    15:00
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 24/2024

Wir Gratulieren Digital Findet Stadt GmbH zu erreichten 189 Punkten!

Digital Findet Stadt GmbH

Prinz-Eugen-Straße 18, 1040 Wien

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Hiring Profil News

Platz 2

Immobilienring Österreich

Stubenring 20, 1010 Wien

Die Mitgliedsbetriebe des Immobilienring Österreich sind selbstständige Unternehmen, die sich als Verein konstituiert haben und österreichweit zusammenarbeiten. Um dem Immobilienring Österreich beizutreten, müssen Makler mindestens fünf Jahre am Markt tätig sein, über einen fixen Bürostandort mit professioneller Bürostruktur verfügen, eine Maklerkonzession besitzen sowie eine Haftpflichtversicherung gegen Vermögensschäden und natürlich dem Maklerehrenkodex verpflichtet sein. Sie arbeiten unter einer gemeinsamen Auffassung des Qualitätsanspruches sowie der Verantwortung gegenüber ihren Klienten. Weitere Infos unter: www.ir.at

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 3

s REAL

Landstraßer Hauptstraße 60, 1030 Wien

Die s REAL ist spezialisiert auf umfassende Immobilienunterstützung. Als Tochterunternehmen der Erste Bank und Sparkassen stehen wir für Sicherheit, Seriosität und erstklassigen Service.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News