FW-Krenn: „Unethische Unternehmenspraktiken müssen mit voller Härte des Gesetzes bestraft werden!“

„Wenn sich der in den Medien kolportierte Verdacht der Konkursverschleppung erhärtet, muss mit der vollen Härte des Gesetzes vorgegangen werden!“ fordert der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft, Matthias Krenn.

Fotocredit: FW Österreich

matthias krenn online 1a 123442

Dateien zu dieser Pressemeldung Keine Dateien vorhanden

Werbung

„Rene Benko profitiert vom Verkauf der Kika-Leiner-Immobilien und verschenkt die überschuldete Hülle des Möbelhauses für ein paar Euro an eine Investmentfirma, die das Unternehmen sofort in die Insolvenz schickt. Tausende Arbeitslose sind die Folge dieser Machenschaften“, so Krenn.

„Jetzt müssen wir entschlossen handeln und eine gründliche, schonungslose und umfassende Untersuchung durchführen. Letztendlich können wir hier eine Wiederholung des Geschäftsmodells beobachten, das bereits bei anderen Deals angewendet wurde: Signa und Raiffeisen als Gewinner, während die Steuerzahler sowie die Arbeitnehmer auf der Strecke bleiben. Es darf nicht toleriert werden, dass österreichische Steuerzahler Opfer von ÖVP-Mündel werden, die auf deren Kosten auf großem Fuß leben“, stellt Krenn fest.

Krenn abschließend: „Dies verdeutlicht die Notwendigkeit eines streng geführten Untersuchungsausschusses, um Konsequenzen aus diesen Aktionen zu ziehen. Der Staat gehört nicht einer Partei und es ist wichtig, dass hier Transparenz und Verantwortung gewährleistet wird.“

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

16.02.2024 07:00

Walter Senk

BUWOG, CBRE, BIG, S+B Gruppe – Karriere-News aus der Immobilienbranche

Der Jahresanfang hatte es in sich, und daher ist es an der Zeit für die Personalities. Selbst in großen Unternehmen kam und kommt es zu Führungswechseln beziehungsweise Ergänzungen der Führungsriege. Und Management-Buy-outs gab es auch.

JETZT LESEN
Views: 3178
Lesezeit: 3 min
0

Artikel

19.02.2024 06:00

Walter Senk

10 Jahre DBH – ein geselliges Branchentreffen

Wie schnell die Zeit vergeht, denkt man sich doch manchmal, und tatsächlich, DBH – drinks before home feierte das zehnjährige Jubiläum. Obwohl es einem bei Weitem nicht so lange vorkommt, denn jede Veranstaltung ist anders, aber immer gesellig und mit hervorragender Verköstigung und Weinen aus der Winiwarter Winery.

JETZT LESEN
Views: 2355
Lesezeit: 1 min
0

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 1831
Lesezeit: 5 min
0

Freiheitliche Wirtschaft

Profil
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    21.06.2023
  • um:
    11:00
  • Lesezeit:
    1 min
  • Aufrufe:
    376
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung