Werbung

Werbung überspringen
Werbung überspringen in Sekunden

Zum kommentieren bitte

Wenn Sie noch keinen Account haben können Sie sich hier registrieren


Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Interview mit Karina Schunker, der neuen Geschäftsführerin von EHL Wohnen

ImmoFrühstück

Karina Schunker ist mit 27 Jahren eine der jüngsten Frauen in einer verantwortungsvollen Position: Sie ist die neue Geschäftsführerin von EHL Wohnen und damit die Nachfolgerin von Sandra Bauernfeind.

Seit August 2012 gehört sie zum EHL-Team und ist de facto unter dem blauen Logo groß geworden. Sie war bisher Prokuristin und Leiterin des Geschäftsbereichs Eigentums- und Vorsorgewohnungen von EHL Wohnen. Wenngleich sie 27 Jahre ist, kann sie als eine der jüngsten Geschäftsführerinnen eines großen Immobilienunternehmens trotzdem auf eine rund zehnjährige Erfahrung im Unternehmen und damit in der Immobilienwirtschaft zurückblicken.

Noch besser sind aber die Aussichten der neuen Geschäftsführerin, die eigentlich schon seit ihrer Schulzeit ein Interesse für Immobilien hat. Obwohl das „Ende des Maklers“ immer wieder propagiert wird, gibt es doch noch Männer und Frauen, die in diesem Beruf ihre Zukunft sehen. Es sind engagierte Unternehmer und Unternehmerinnen, die Firmen führen und das Bild des Maklers und das Miteinander anders interpretieren, als dies viele Jahre der Fall war. Sie sehen die Zeichen der Zeit und wissen, dass man nur mit neuen Ideen und Konzepten der derzeitigen Situation begegnen kann.

Nach einem Monat als neue Geschäftsführerin hat sich für Karina Schunker sehr viel verändert. Aber mit versierten Immobilienprofis innerhalb der EHL-Gruppe, die ihr zur Seite stehen, lassen sich in den kommenden Jahren einige neue Ideen umsetzen …