Werbung

Wohnanlage „FLAIR in the City“ in Wien – Atzgersdorf im Rahmen der Übergabefeier erneut für nachhaltige Bauweise ausgezeichnet

Im Herzen von Atzergsdorf wurde am vergangenen Freitag die mehrfach ausgezeichnete Wohnhausanlage „FLAIR in the City“ im Beisein von Ing. Wolfgang Ermischer von der Bezirksvorstehung des 23. Bezirks, feierlich eröffnet.

  • Xella eXcellence Auszeichnung sowie Nachhaltigkeitszertifikate Green Pass Gold und klimaaktiv Bronze belegen höchsten Wohnkomfort für BewohnerInnen
  • Ytong und Silka Kalksandstein sorgen als hochwertige Baumaterialien für Energieeffizienz, gesundes Raumklima und Langlebigkeit
  • Klima-positives Bauen ermöglicht Reduktion der sommerlichen Aufheizung der Gebäude um 4° Celsius 

Der mehrgeschossige Wohnbau – kombiniert mit Einfamilienhäusern und Stadtvillen – ist ein Leuchtturmprojekt hochwertiger städtischer Bebauung unter Berücksichtigung von Umwelt- und Gesundheitsaspekten und sozialer Verantwortung.

Bei diesem Projekt wurden erstmals mehrere unterschiedliche Klimakriterien kombiniert und zertifiziert. Für die zukünftigen Bewohner bedeutet das eine Reduktion der sommerlichen Aufheizung der Gebäude von bis zu 4 Grad Celsius im Vergleich zur Umgebung. Aufgrund dieser zahlreichen klimatechnischen und thermischen Gegebenheiten erhielt diese Wohnanlage das in Österreich erstmals verliehene internationale Green Pass Gold Zertifikat sowie das klimaaktiv Bronze-Nachhaltigkeitszertifikat des Bundesministeriums für Umwelt.

Die Nachhaltigkeit des Bauprojekts überzeugte auch den Baustoff-Hersteller Xella, der im Rahmen der Eröffnungsfeier „ FLAIR in the City“ mit der „Xella eXcellence Auszeichnung“ würdigte.  

„Die Umsetzung dieses mehrgeschossigen Wohnbaus, insbesondere der herausragende Einsatz für Wohnqualität und Klimaschutz ist vorbildlich und verdient diese Auszeichnung zu 100%“, zeigt sich Peter Beneder, Produktmanager Xella Österreich, überzeugt.

„Für die Verwirklichung dieses Bauprojekts wurden viele Parameter im Zusammenspiel optimiert:

Der schonende Umgang mit der Ressource Boden, das ausgereifte Belichtungs-, Erschließungs-, Begrünungs- und Energiesystem sowie die aufeinander abgestimmten ökologischen Materialien und eine ausgeklügelte Bauphysik“, so Ing. Mag. Otto Kauf, Geschäftsführer des Bauträgers FLAIR der die Auszeichnung stolz entgegennahm.

Hohe Schall- und Wärmedämmung durch Silka Kalksandstein und Ytong Porenbeton

FLAIR in the Citywurde aus hochwertigen massiven Materialien mit ausgeklügelter Bauphysik und hoher Beständigkeit im Niedrigenergiestandard gebaut. Bei den mineralisch massiven Außenwänden mit hervorragenden Wärmedämmeigenschaften und außenliegendem Vollwärmeschutz wurden dank der hohen Schall- und wärmedämmenden Eigenschaften Silka Kalksandstein und Ytong Porenbeton verwendet. Ein ideales Sorptions- und Feuchtespeicherungsvermögen wird durch spezielle mineralische Putze und Mineralfarben im Zusammenspiel mit den mineralischen Massivwänden erreicht.

Ein wichtiges Bewertungskriterium für die beiden Zertifikate Green Pass Gold und klimaaktiv Bronze für FLAIR in the City war, dass mit Ytong und Silka nachhaltige Baustoffe zum Einsatz kamen. Diese Baustoffe sorgen zudem für ein angenehmes Raumklima und gute Raumluftqualität“, so Beneder.

Vorzeigeprojekt zur Vermeidung der städtischen Überhitzung

Gemeinsam mit dem Magistrat 22/Umweltschutz der Stadt Wien wird FLAIR in the City als Vorzeigeprojekt hinsichtlich der Vermeidung der städtischen Überhitzung durch Versiegelung und Bebauung geführt. Anhand eines 3D-Modells wurden vor Einreichung des Projekts zur Baugenehmigung mehrere umwelttechnische Simulationen hinsichtlich Klimabeeinflussung, Vermeidung von Hitzeinseln, Windauswirkungen auf die Umgebung und vieler weiterer Faktoren durchgeführt. Auf Basis dieser Simulationen wurde schließlich die Optimierung der Baukörper im Hinblick auf ihre Umgebung durchgeführt, und eine Kosten-/Nutzen-Rechnung aufgestellt.

„Mit dieser Wohnanlage gelang uns eine herausragende Kombination und Optimierung von Umweltfaktoren, sozialer Nachhaltigkeit und Leistbarkeit beim lebenswerten Wohnbau. Damit stellen wir unter Beweis, dass klima-positives Bauen möglich ist“, ergänzt Mag. Helga Kauf, stv. Geschäftsführerin von FLAIR abschließend.

Schreiben Sie einen Kommentar


Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.