--}}
 

Interview mit Wolfgang Gomernik: Delta's Erfolgsgeschichte in der Ukraine

In dieser Ausgabe des Immobilienredaktion Office Talk sprechen wir mit Wolfgang Gomernik, einem Pionier der Immobilienbranche in der Ukraine. Wolfgang ist der Gründer und Geschäftsführer von Delta, einem führenden Dienstleister in den Bereichen Architektur, Baumanagement und Consulting. Seine Geschichte ist geprägt von Mut, Ausdauer und einer tiefen Verbundenheit zur Ukraine.

Der Beginn einer außergewöhnlichen Reise

Wolfgang Gomernik's Abenteuer in der Ukraine begann im Jahr 2005. Mit 25 Jahren und einem Traum im Gepäck wagte er den Schritt ins Unbekannte. "Mein Wunsch war es immer, in einem Land von Null zu beginnen, ohne Kenntnisse der Sprache oder Kontakte", erinnert sich Wolfgang. Mit seinen Ersparnissen im Rucksack landete er in Kiew, einer Stadt, die sein Schicksal für immer verändern sollte.

Das erste Jahr in der ukrainischen Hauptstadt war geprägt von intensiver Netzwerkarbeit und dem Eintauchen in die lokale Kultur. Wolfgang nutzte jede Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und die Besonderheiten des ukrainischen Marktes zu verstehen. Seine Hartnäckigkeit und sein Enthusiasmus zahlten sich aus: 2006 erhielt er die Chance, bei Delta einzusteigen.

Die Geburtsstunde von Delta

"2006 ging es dann in den Hafen von Delta", erzählt Wolfgang mit einem Lächeln. Er erhielt das Vertrauen, als "Mann der ersten Stunde" zu starten. Ein Jahr später, 2007, erfolgte die offizielle Firmengründung. Doch der Weg zum Erfolg war alles andere als geradlinig.

Kaum gegründet, sah sich das junge Unternehmen mit der globalen Finanzkrise konfrontiert. "Wir gingen dann gleich in die Finanzkrise", erinnert sich Wolfgang. Doch statt aufzugeben, nutzte das Team die Krise als Chance, um sich neu zu erfinden und gestärkt daraus hervorzugehen.

Revolutionen und Resilienz

Die Geschichte von Delta ist eng mit den politischen Entwicklungen in der Ukraine verwoben. Wolfgang kam nach der ersten Revolution ins Land und erlebte die nächste hautnah mit. "Ich war Teil der nächsten Revolution sozusagen", sagt er. Diese turbulenten Zeiten formten nicht nur das Land, sondern auch das Unternehmen.

Heute kann Delta auf ein beeindruckendes Wachstum zurückblicken. Mit einem Team von 80-85 Mitarbeitern an drei Standorten hat sich das Unternehmen als feste Größe in der ukrainischen Immobilienbranche etabliert. "Wir können zurückschauen über eine schöne Geschichte, die wir für das Land machen dürfen", sagt Wolfgang stolz.

Die Ukraine als Innovationsmotor

Auf die Frage nach dem Stellenwert der Ukraine innerhalb der Delta-Unternehmensgruppe antwortet Wolfgang mit Überzeugung: "Die Ukraine hat immer bewiesen, eine hohe Resilienz zu zeigen, Anpassungsfähigkeit und Innovationskraft." Diese Eigenschaften seien nicht aus dem Wunsch heraus entstanden, innovativ sein zu wollen, sondern aus der Notwendigkeit zu überleben.

"Jetzt geht es ums Überleben. Um die Familie, um die Firma, um die Kundinnen und Kunden, um deren Geschäfte", erklärt Wolfgang. Diese Herausforderungen hätten das Team nicht nur widerstandsfähiger gemacht, sondern auch zu kreativen Lösungen inspiriert. "Das macht innovativ, resilient, das macht widerstandsfähig", betont er.

Erfolg trotz widriger Umstände

Bemerkenswert ist, dass Delta trotz der schwierigen Situation in den letzten zwei Jahren wirtschaftlich erfolgreich war. "Die letzten zwei Jahre waren wirtschaftlich erfolgreich, auch wenn man es schwer glauben kann, aber es ist so", sagt Wolfgang. Dieser Erfolg sei besonders wertvoll, da glücklicherweise kein Mitarbeiter oder unmittelbarer Angehöriger ums Leben gekommen sei.

Dennoch betont Wolfgang, dass die Situation für viele Menschen in der Ukraine extrem belastend sei. "Vieles von dem, das du jetzt siehst über Menschen, ist nicht das, wie sie wirklich sind, denn innerlich sind sie an den Grenzen", erklärt er. Themen wie mentale Gesundheit und Rehabilitation würden in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.

Zukunftsperspektiven

Trotz aller Herausforderungen blickt Wolfgang optimistisch in die Zukunft. Auf die Frage nach einer möglichen Exit-Strategie antwortet er mit einem klaren "Nein". Zwar habe man immer Pläne für verschiedene Szenarien gehabt, doch die Realität habe diese oft übertroffen.

Zwei Dinge seien jedoch nie eingetreten, die man für den schlimmsten Fall eingeplant hatte: "Es ist niemals die Telekommunikation zusammengebrochen, und es ist niemals das Bankensystem zusammengebrochen", erklärt Wolfgang. Dies sei einer geschickten und starken Aktion der Nationalbank zu verdanken gewesen.

Die Kraft der Anpassung

Wolfgang betont, dass das Team von Delta nach einer kurzen Orientierungsphase nach Beginn des Angriffskriegs schnell wieder zur Arbeit zurückgekehrt sei. "Also wir haben wirklich nach zwei Wochen des Orientierens und des Ausrichtens nach diesem Angriffskrieg wieder begonnen zu arbeiten. Anders, aber arbeiten", sagt er.

Diese Fähigkeit zur Anpassung und der unermüdliche Einsatz des Teams haben dazu beigetragen, dass Delta auch in schwierigen Zeiten erfolgreich bleibt. Wolfgang's Geschichte ist ein Beispiel dafür, wie Entschlossenheit, Innovation und ein starkes Team selbst in den herausforderndsten Situationen zum Erfolg führen können.



25.07.2024

Wohnungsnot, Zinsen, Demokratie, Immobilienkredite & Milliardenmarkt

Wenn man sich lange nicht gesehen hat und sich auf einer Veranstaltung wie dem Wiener Real Estate Salon trifft, dann gibt es viel zu besprechen. Letztendlich komme ich im Gespräch mit Georg Formanek, Geschäftsführer der Dr. Georg Formanek GmbH, auf die derzeit brennenden Themen zu sprechen … und auf einen milliardenschweren Markt, der in Österreich noch brachliegt.

24.07.2024

Die Rolle der ESG-Bewertung bei der Identifizierung von Klimawandelrisiken in Gebäuden

In einer Zeit des voranschreitenden Klimawandels und wachsender Nachhaltigkeitsanforderungen gewinnt die ESG-Bewertung zunehmend an Bedeutung. Sie dient als wesentliches Instrument zur Identifizierung und Bewertung von Klimarisiken in Gebäuden. Durch die Analyse verschiedener ESG-Kriterien können potenzielle Schwachstellen erkannt und gezielte Maßnahmen zur Risikominimierung ergriffen werden.

23.07.2024

Wiener Zweitwohnungsabgabegesetz (WZWAG) – „Leerstandsabgabe“ mit falschem Mascherl

Das „Wiener Zweitwohnungsabgabegesetz“, im Langtext auch „Gesetz über die Erhebung einer Abgabe für Zweitwohnungen“ genannt, mutiert eher zu einem „Abgabenquiz“ für begeisterte Rätselprofis.

Geschrieben von:

User Centric Webdevelopment bei

Webentwicklung - Gerhard Popp
Interview-Partner:

CEO bei

DELTA AG
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    08.07.2024
  • um:
    16:00
  • Lesezeit:
    4 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten

Kategorie: Office Talk

Artikel:94

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 29/2024

Wir Gratulieren EHL Immobilien Gruppe zu erreichten 20 Punkten!

EHL Immobilien Gruppe

Prinz-Eugen-Straße 8-10, 1040 Wien

EHL Immobilien ist einer der führenden Immobiliendienstleister Österreichs und auf Gewerbe-, Investment-, und Wohnimmobilien spezialisiert. Das Spektrum reicht von Immobilienvermittlung über Immobilienbewertung, Asset- und Portfolio Management bis zu Market Research und Investmentberatung. Die exklusive Partnerschaft mit dem globalen Immobiliendienstleister BNP Paribas Real Estate sichert der EHL-Gruppe ein globales Netzwerk und Markt Know-how in 23Ländern.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 2

Platz 3

RegioData Research GmbH

Theobaldgasse 8, 1060 Wien

RegioData Research recherchiert, berechnet und analysiert seit über 20 Jahren Daten und Strukturen in europäischen Consumer- und Real-Estate Märkten.Das Leistungsportfolio umfasst länderspezifische Marktdaten, kleinräumige Strukturdaten, Standort- und Frequenzdaten und Softwaretools zur Auswertung für Marketing, Vertrieb, Controlling und Expansion. 

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News