Werbung

Antalya Homes: Vertrieb mit TeleProperty und Zahlung mit Bitcoin

Das Geschäft erlebt eine tiefgreifende Transformation nach Covid-19. Das Online-Kaufsortiment ist jetzt noch größer, von der einfachen Hütte bis zum Haus Antalya Homes, das Immobilienunternehmen, das mit TeleProperty Immobilienverkäufe aus der Ferne pioniert hat, verzeichnete den bisher höchsten Umsatz an Immobilien, die in Bitcoin bezahlt wurden.



Reisebeschränkungen, die mit der Covid-19-Epidemie begannen, zwangen die Immobilienbranche zur Integration von Technologie und Innovation. Objekte durch virtuelle Touren zu besichtigen und Transaktionen online durchzuführen sind zur neuen Normalität geworden. Darüber hinaus ist die Verwendung von Kryptowährungen weitläufig anzutreffen.

Die Bitcoin-Halbierung stärkt Immobilienumsätze

Nachdem er im Juni seine zweite Spitze von 13.700 USD erreicht hatte, fiel Bitcoin Mitte März auf 4.980 USD. Die dritte Halbierung, auf die alle Krypto-Begeisterte mit Spannung gewartet hatten, fand am 11. Mai 2020 statt. Mit der Halbierung, durch die eine Angebotsbalance im Markt hergestellt werden soll, wird die Produktion neuer Bitcoins verlangsamt, und es wird erwartet, dass Bitcoin dadurch weiterer Wert als ein Anlageinstrument beigemessen wird. In der ersten Woche nach der Halbierung stieg der Bitcoin-Wert erneut auf 10.000 USD.

Bayram Tekce, Chairman von Antalya Homes, dem führenden Immobilienunternehmen in der Türkei, hat die neuen Entwicklungen im Sektor kommentiert. Er sagte, dass die Immobilienverkäufe mit Bitcoin angezogen haben, und er fügte hinzu: „Ein Effekt eines höheren Bitcoin-Werts nach der Halbierung war, dass Investoren Kapitalisierungskäufe getätigt haben, die sich in einem Anstieg bei den Immobilenverkäufen niedergeschlagen haben.“

Bayram Tekce lenkte die Aufmerksamkeit auf die Innovation in der Immobilienbranche, die als PropTech (Property Technology) bekannt ist, und bezog sich auf einen aktuellen Immobilienverkauf; „Beim Verkauf einer Villa in Antalya nahmen wir Bilder vom Haus mit einer Drohne auf und haben eine Online-Besichtigung mit dem Kunden durchgeführt.“ Dann haben wir den Käufer und den Verkäufer in einem Online-Meeting zusammengeführt und die Verhandlungen abgeschlossen. Antalya Homes hat die Zahlungen mit Bitcoin arrangiert. Dieser Verkauf in Höhe von 1,25 Millionen USD war der wertvollste Immobilienverkauf, der in der Türkei je mit Bitcoin durchgeführt wurde.

Bayram Tekce sagte, dass Bitcoin in eine Immobilie umgewandelt werden könne, doch nur wenige Immobilienunternehmen können dies tun. Er sagte: „Die Covid-19-Pandemie verändert alle Aspekte des Lebens und auch, wie Geschäfte getätigt werden. Es ist wichtig, mit den sich wandelnden Dynamiken Schritt zu halten. Mit Innovation als einem Unternehmenswert werden wir weiterhin Pionierarbeit im Bereich der PropTech leisten.“


Weitere interessante Artikel:

Real I.S. erwirbt Bürogebäude in Wien für REALISINVEST EUROPA

Nahezu vollständig vermietetes Objekt im Businesspark „TownTown“ mit ca. 5.200...
weiterlesen

Umdenken und Querdenken

BIM erfordert neue Sichtweisen und ein offenes Miteinander....
weiterlesen


Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.