48.000 Wohnungen werden jedes Jahr durch gemeinnützige Bauträger neu vermietet.

Rund 48.000 Wohnungen aus dem Bestand der gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) werden jedes Jahr neu vermietet. Damit beträgt die Wiedervermietungsrate rund 8%. Obwohl es bei den gemeinnützigen Wohnungen fast ausschließlich unbefristete Verträge gibt, kommt es zu Veränderungen der Wohnsituation. Daraus ergibt sich eine zufriedenstellende Fluktuation in GBV-Mietwohnungen. Die 185 gemeinnützigen Bauvereinigungen sind Unternehmen, die Wohnungen für […]

Werbung

Rund 48.000 Wohnungen aus dem Bestand der gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) werden jedes Jahr neu vermietet. Damit beträgt die Wiedervermietungsrate rund 8%. Obwohl es bei den gemeinnützigen Wohnungen fast ausschließlich unbefristete Verträge gibt, kommt es zu Veränderungen der Wohnsituation. Daraus ergibt sich eine zufriedenstellende Fluktuation in GBV-Mietwohnungen.

Die 185 gemeinnützigen Bauvereinigungen sind Unternehmen, die Wohnungen für brei­te Kreise der Bevölkerung zur Verfügung stel­len. Sie tun dies nicht in gewinnmaximierender, sondern in gemeinwohlorientierter Weise. Ihre Geschäftstätigkeit ist durch das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) sowie ergänzen­de Verordnungen reguliert. GBVs verwalten derzeit über 900.000 Wohnungen, davon rund 600.000 eigene Miet- und Genossenschaftswohnungen.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.