Werbung

Tempelanlagen – die etwas andere Immobilie

Schon 9600 vor Christus wurde – nach offiziellen Angaben – mit dem Bau von Tempeln begonnen. Weltweit gibt es tausende von ihnen und sie haben nichts von ihrer Anziehungskraft verloren – auch nicht für Michael Reinberg, der sich seit Jahren für diese Art von Immobilien interessiert.



Schon 9600 vor Christus wurde – nach offiziellen Angaben – mit dem Bau von Tempeln begonnen. Weltweit gibt es tausende von ihnen und sie haben nichts von ihrer Anziehungskraft verloren – auch nicht für Michael Reinberg, der sich seit Jahren für diese Art von Immobilien interessiert.


Weitere interessante Artikel:

Logistik und Logistikimmobilien im Zeichen von Corona und Klimawandel

Die aktuelle wirtschaftliche Situation in Folge der COVID-19 Pandemie macht...
Mehr erfahern

CÄSAR 2020: Das sind die Sieger

Am Donnerstag wurden im Kursalon Hübner die Cäsaren gekürt....
Mehr erfahern

Savills: Leerstandsrate auf dem europäischen Büroimmobilienmarkt stieg um 30 Basispunkte

Leichte Entspannung für die Nutzer am europäischen Markt für Büroimmobilien:...
Mehr erfahern

Teilen Sie Ihr Lesevergnügen...!?

Zeigen und diskutieren Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Followern auf LinkedIn oder Facebook.

Auf Facebook teilen

Auf LinkedIn teilen


Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 20 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen.