Werbung

In die Zukunft gedacht: Eine Frage des Preises

So, wie es sich abzeichnet, wird es nach der Corona-Krise, wenn alles langsam wieder in die Gänge kommt, keinen einheitlichen Immobilienmarkt mehr geben.



Fact Sheet

Er wird sich in allen Assetklassen weiter aufgliedern. Es wird eine ganz klare Trennung geben zwischen guten und schlechten Immobilien. Dabei ist es egal, ob es sich um Wohnungen, Büros, Beherbergungsbetriebe oder Lagehallen handelt. Wichtig ist, dass das Objekt an sich funktioniert – das wird den Preis ausmachen.

Fact Sheet

So gelingt die digitale Objektpräsentation

8 Tipps als E-Paper für Sie.

Holen Sie sich unser E-Paper für die perfekte digitale Präsentation Ihrer Immobilien. Geben Sie hier einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und wir senden Ihnen unser 4 seitiges E-Paper mit 8 Tipps für bessere 360°-Rundgänge und Objekt-Videos.

Das wird natürlich mit der Immobilie zu tun haben und der Lage – aber nicht ausschließlich. Wichtig sein werden die Infrastruktur und das Umfeld, auch die Infrastruktur der Region wird entscheidend sein, ebenso das soziale Gefüge rund um das Projekt und natürlich auch, wie die Immobilie selbst funktioniert – nicht nur rein technisch, sondern wie sie von den Nutzern wahrgenommen wird, wie man in den Projekten selbst miteinander umgeht.

Diese Entwicklung deutet sich jetzt schon an, aber ähnlich wie die Pandemie, die ein Brandbeschleuniger für einige andere Entwicklungen war, werden wir vermutlich noch einen weiteren Schub erleben – und der wird sich in den kommenden Monaten abzeichnen. Wenn man den wirtschaftlichen Ausblick ganz ehrlich betrachtet, dann verheißt der jetzt nichts Gutes, und da wird bis Ende des Jahres einiges auf uns zukommen.

Und diese Entwicklung wird sehr rasch an Fahrt aufnehmen. Man wird in allen Assetklassen alles verkaufen und verwerten können. Aber es wird eine Frage des Preises sein.


Weitere interessante Artikel:

Interessante Entwicklungen – „Wir sind Hausverwaltung“

Die letzten Wochen haben zu großen und auffälligen Veränderungen geführt,...
Mehr erfahern

Wird Magdeburg die neue Trendstadt?

Matthias Lerm, in Magdeburg Leiter des Stadtplanungsamtes, spricht mit IMMOBILIEN...
Mehr erfahern

Die aktuelle Lage auf dem deutschen Wohnungsmarkt

Zur Jahresmitte 2020 sind die größten Irritationen aus den Anfangszeiten...
Mehr erfahern

Teilen Sie Ihr Lesevergnügen...!?

Zeigen und diskutieren Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Followern auf LinkedIn oder Facebook.

Auf Facebook teilen

Auf LinkedIn teilen


Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 20 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen.