Trinkwassermuseum in China erhält Austrian Green Planet Building® Award

Das Museum in Hanghzou ist im Passivhaus-Standard ausgeführt

Fotocredit: NEUBAU.best.energy

Trinkwassermuseum in China erhält Austrian Green Planet Building® Award
Trinkwassermuseum in China erhält Austrian Green Planet Building® Award

Dateien zu dieser Pressemeldung

Das österreichische Unternehmen NEUBAU best.energy lieferte die Generalplanung, Energieplanung, sowie die Qualitätssicherung für das Trinkwassermuseum. Da es in einem Schutzgebiet liegt, galten strengste Kriterien bei der Errichtung. Das Museum wurde im Passivhaus-Standard erbaut und nach den Kriterien des Passivhausinstituts Darmstadt zertifiziert. Die Optimierung der Gebäudehülle und die in dieser Region notwendige Entfeuchtung und Kühlung der großen Hallen  waren dabei große Herausforderungen. Gelöst wurden diese über die Lüftungsanlage sowie gekühlte Lufteinlass-Elemente. Energieeffizienz und Versorgung mit erneuerbaren Energien stehen im Mittelpunkt des Austrian Green Planet Building® (AGPB) Awards. Er überträgt die Zielsetzungen und strengen Kriterien der nationalen Klimaschutzinitiative klimaaktiv für die Bau- und Immobilienwirtschaft ins internationale Umfeld. Die im Ausland erbrachten herausragenden Leistungen österreichischer Planungsbüros, Consultants, Bauunternehmen und Produktionsbetriebe im Bereich Nachhaltig Bauen – Austrian Green Planet Building® zeichnet sie aus. AGPB ist eine gemeinsam vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA (AWA) getragene Dachmarke.

Das Trinkwassermuseum in Hanghzou, China, erhält den Austrian Green Planet Building® Award: Die Erfüllung strengster Kriterien aufgrund der Lage in einem Trinkwasser-Schutzgebiet wurde getoppt durch die energieeffiziente Planung und Ausführung im Passivhaus-Standard.

Projektbeschreibung mit Fotos, Video, Factsheet und Pressetext: agpb.at/trinkwassermuseum_qiandao_hu

Meistgelesen in den letzten 30 Tagen:

26.01.2023 07:00

Walter Senk

Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates: "Wir sind Designfreaks und verstehen unsere Häuser und Wohnungen als Lifestyle-Produkte."

"Es geht nicht um die Flächenmaximierung bei unseren Wohnprojekten, sondern um ein stimmiges Gesamtkonzept", meint Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates im Interview.

JETZT LESEN
Views: 3573
Lesezeit: 4 min
0

Bold

Link

Link entfernen

Werbung