ÖHGB: Budget 2024 ohne neue Belastungen

Das Bekenntnis, die Menschen zu entlasten, Eigentum zu fördern sowie Investitionsanreize für Sanierungen geben Grund zu Optimismus. In wirtschaftlich und geopolitisch angespannten Zeiten präsentierte Finanzminister Magnus Brunner einen Bundesvoranschlag 2024 mit dem Bekenntnis, die Österreicher:innen nicht durch neue Steuern und Abgaben zu belasten.

Fotocredit: envato elements

rear view of audience in the conference hall or se 2022 12 16 03 32 42 utc

Dateien zu dieser Pressemeldung Keine Dateien vorhanden

Werbung

In seiner Budgetrede betonte er die Wichtigkeit, die Eigentumsbildung zu ermöglichen.

ÖHGB-Präsident RA Dr. Martin Prunbauer teilt die Ansicht des Finanzministers, den Fokus auf die Eigentumsbildung zu legen: „Gerade für junge Menschen müssten mehr Erleichterungen geschaffen werden. Prunbauer begrüßt die angekündigte Gebührenbremse, die deutliche Entlastungen für die Menschen bringen wird.

„Die Ankündigung von Anreizen für Sanierungen und für nachhaltige Investitionen zur Förderung der Bauwirtschaft sind sinnvolle Maßnahmen für eine vorausschauende Wohnpolitik. Anreize im Gegensatz zu Zwang sind effektive Mechanismen, die sich mittel- bis langfristig nicht nur positiv auf die Umwelt auswirken, sondern auch die Konjunktur ankurbeln“, so Prunbauer. Eine in der Budgetrede angekündigte Entlastung der Steuerzahler:innen wünscht sich Prunbauer auch für selbstnutzende Eigentümer.

„Positiv ist die Ankündigung einer Milliarde für den Ölheizungstausch in den nächsten vier Jahren. Wenn dieser Betrag entsprechend aufgestockt und angepasst wird, könnte die Maßnahme eine Erleichterung sowohl für selbstnutzende Eigentümer als auch für Vermieter sein. 

Das vom Finanzminister vorgelegte Budget „Mit Optimismus für Österreich: Wohlstand erhalten. Zukunft gestalten“, setzt an vielen Ecken an, die Menschen zu entlasten. „Wir werden die Umsetzung dieses zukunftsorientierten Budgets 2024 genau beobachten und uns weiter für das Eigentum, die Eigentümer und privaten Vermieter im Land einsetzen“, betont Prunbauer.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

16.02.2024 07:00

Walter Senk

BUWOG, CBRE, BIG, S+B Gruppe – Karriere-News aus der Immobilienbranche

Der Jahresanfang hatte es in sich, und daher ist es an der Zeit für die Personalities. Selbst in großen Unternehmen kam und kommt es zu Führungswechseln beziehungsweise Ergänzungen der Führungsriege. Und Management-Buy-outs gab es auch.

JETZT LESEN
Views: 3179
Lesezeit: 3 min
0

Artikel

19.02.2024 06:00

Walter Senk

10 Jahre DBH – ein geselliges Branchentreffen

Wie schnell die Zeit vergeht, denkt man sich doch manchmal, und tatsächlich, DBH – drinks before home feierte das zehnjährige Jubiläum. Obwohl es einem bei Weitem nicht so lange vorkommt, denn jede Veranstaltung ist anders, aber immer gesellig und mit hervorragender Verköstigung und Weinen aus der Winiwarter Winery.

JETZT LESEN
Views: 2357
Lesezeit: 1 min
0

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 1843
Lesezeit: 5 min
0
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    22.10.2023
  • um:
    11:00
  • Lesezeit:
    1 min
  • Aufrufe:
    303
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung