Christoph Zarits vom ÖAAB: Grunderwerbssteuer abschaffen um die Eigentumsbildung für Junge zu erelichtern

Nicht nur Grunderwerbsteuer sondern auch Eintragungsgebühren ins Grundbuch sollen fürs erste Eigenheim abgeschafft werden„Die Schaffung von Eigentum ist auch eine der besten Absicherungen gegen Armut im Alter.

Fotocredit: envato elements

Grunderwerbssteuer zahlen

Dateien zu dieser Pressemeldung

„Für uns im ÖAAB ist klar: Junge Menschen bewegt das Thema Wohnen. Wohnen ist und bleibt ein Grundbedürfnis und bedarf daher ausgewogener Regelungen. Langfristig ist Eigentum für viele Menschen die angestrebte Form des Wohnens. Daher wollen wir den Österreicherinnen und Österreichern den Erwerb des eigenen Heims erleichtern. Wir wollen ein Volk von Eigentümern, weil dadurch Abhängigkeiten reduziert und die persönliche Freiheit gefördert wird. Daher unterstützt der ÖAAB die Forderung von Finanzminister Magnus Brunner nach einer Abschaffung der Grunderwerbsteuer auf das erste Eigenheim“, ist ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits überzeugt.

Nicht nur Grunderwerbsteuer sondern auch Eintragungsgebühren ins Grundbuch sollen fürs erste Eigenheim abgeschafft werden„Die Schaffung von Eigentum ist auch eine der besten Absicherungen gegen Armut im Alter. Wir wollen Anreize setzen, damit auch jüngere Menschen den Schritt zum Eigentum wagen. Neben den mittlerweile immer weiter steigenden Preisen für Grundstücke, Häuser und Wohnungen entstehen aber zusätzlich noch erhebliche Nebenkosten beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung. Was die staatlichen Steuern und Gebühren wie Grunderwerbssteuer aber auch die Eintragungsgebühren ins Grundbuch betrifft, sollen diese in Zukunft beim Kauf des ersten Eigenheims erlassen werden. Dies begünstigt junge Menschen beim Start in die Unabhängigkeit, fördert Jungfamilien und bringt nur eine geringe Belastung des Staatshaushaltes, aber große Wirkung bei den Begünstigten“, so Zarits weiter.„Wir als ÖAAB haben diese Überlegungen bereits im DNA-Reformprozess angestrebt und eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich seit mehreren Monaten mit diesen Ideen. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir vom Reden ins Tun kommen! Wir brauchen Maßnahmen, um den jungen Menschen Perspektiven geben zu können und sich diese möglichst rasch ihre 'eigenen vier Wände' leisten können“, so der ÖAAB-Generalsekretär abschließend!

Meistgelesen in den letzten 30 Tagen:

29.01.2023 10:00

Walter Senk

ZiB 2-Interview: Das sagte Martin Prunbauer (ÖHGB) auf die Fragen von Armin Wolf

Letzte Woche hatte der ORF-Anchorman Armin Wolf den Präsidenten des ÖHGB Martin Prunbauer sowie den Mietexperten der Arbeiterkammer Thomas Ritt zu einer Diskussion In die ZIB 2 eingeladen. Die massiven Forderungen von Mietervertretern, Beschränkungen von Mietanpassungen waren Themen in der Sendung.

JETZT LESEN
Views: 3844
Lesezeit: 4 min
0

Bold

Link

Link entfernen

Österr. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerbund hat noch kein Logo hoch geladen.

Veröffentlicht von:

Österr. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerbund

Noch keine Beschreibung vorhanden.

Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Zu dieser Pressemappe wurden keine Dateien hoch geladen.

Zu dieser Pressemappe haben sich noch keine Nutzer registriert.

Keine weiteren Inhalte in dieser Pressemappe.

Werbung