Erste Wohnmesse real+ war wieder Info-Hotspot für Immobilieninteressierte bei vollem Haus

Der Publikumsmagnet Erste Wohnmesse real+ füllte am vergangenen Sonntag einen ganzen Tag lang die Ausstellungs-Location am Erste Campus am Belvedere mit Immobilieninteressierten und übertraf die diesbezüglichen Erwartungen der Aussteller sowie Besucher:innen vollends.
Bild  von 

Dateien zu dieser Pressemeldung

In diesem Jahr fand die beliebte Publikumsmesse Erste Wohnmesse real+ bereits zum 2. Mal in der neuen Location am Erste Campus am Belvedere statt. Die mit dem ÖkoPrädikat ausgestattete Erste Wohnmesse real+, organisiert und realisiert vom Veranstalter enteco, freute sich über eine gegenüber dem Vorjahresrekord gleichbleibende Besucherzahl von über 3.300 Personen und über 20% mehr teilnehmende Aussteller. Die Besucher:innen zeigten, wie in jedem Jahr, enormes Interesse an den dargebotenen Immobilien-Angeboten. Zahlreiche Erste Wohnmesse-Interessierte wohnten zudem der hybriden Veranstaltung via Livestream auf Youtube und Facebook bei.

Für die Wohnungssuchenden gab es umfangreiche Informationen aller Aussteller wie Bauträger, Immobilienmakler, Versicherungs- und Finanzierungsexperten. Zu den 40 Ausstellern, die auf der Erste Wohnmesse waren, zählten u.a. Strabag Real Estate, Seeste, BUWOG, Glorit, EHL, Mischek, OTT0 Immobilien, s REAL, s Bausparkasse, Rustler, 3SI, BWSG, Die Wohnkompanie, Schippl-Haus, SUBA, Mischek, AIRA, Da Vinci Group, Value One und viele weitere.

Die Stage Hall mit den Expert:innen-Vorträgen war bis zum letzten Platz gefüllt. Den zahlreichen Vorträgen rund um das Thema Wohnen lauschten nicht nur hunderte interessierte Zuhörer:innen in der Stage Hall sondern auch online daheim oder unterwegs am Bildschirm: Es ging um Wissensinhalte rund um die Immobilie, was in schwierigen Zeiten der Immobilienveranlagung und -investition besonders gut angenommen wurde: Von der richtigen Finanzierung in Zeiten wie diesen über die Frage, wie sich das Wohnen entwickelt bis zu Infos wie man richtig verkauft sowie rechtliche Aspekte oder klima- und energietechnische Erfordernisse reichte das Spektrum der Wissensvorträge der Expert:innen.

Das Feedback der Aussteller in diesem Jahr war unisono, dass wesentlich mehr an qualitativ hochwertiger Beratung nachgefragt wurde. Die Interessent:innen hatten durchwegs konkrete Fragen und Anforderungen.

Auch Managing Partner der enteco Friedrich Csörgits ist begeistert: „Die stetig hohen Besucherzahlen, sowohl real vor Ort als auch digital bestätigen, dass der umfassende Überblick an Bauträger-Objekten bzw. die angebotenen Wohnungen und Häuser der Immobilien-Makler in Kombination mit der richtigen Finanzierung einen hohen Nutzen und Mehrwert für die Besucher darstellen.“

Sebastian Berloffa, Managing Partner der enteco ergänzt: „Das Feedback unserer Besucher:innen und Austeller bestätigt, dass eine starke Nachfrage nach Beratung und Information besteht. Um die Besucher:innen bestmöglich zu unterstützen, leisten wir vor und nach der Messe umfassende Informations- und Aufklärungsarbeit mit unserer Messeplattform erstewohnmesse.at. Daher wird die Plattform auch 2023 weiter stark ausgebaut.“

Unter dem Motto des hybriden Messeerlebnisses „Messe das ganze Jahr über“, findet die Erste Wohnmesse-Community in den nächsten Tagen auf der digitalen Plattform www.erstewohnmesse.at sämtliche Vorträge der Expert:innen in gewohnt höchster Qualität.

Meistgelesen in den letzten 30 Tagen:

26.01.2023 07:00

Walter Senk

Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates: "Wir sind Designfreaks und verstehen unsere Häuser und Wohnungen als Lifestyle-Produkte."

"Es geht nicht um die Flächenmaximierung bei unseren Wohnprojekten, sondern um ein stimmiges Gesamtkonzept", meint Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates im Interview.

JETZT LESEN
Views: 3572
Lesezeit: 4 min
0

Bold

Link

Link entfernen

Werbung