durchblicker: Erste Großbank gewährt Immokredite auch bei Nicht-Erfüllung neuer Vergabekriterien

+ Vier von zehn Wohnungskäufern und Häuslbauern fallen bei neuen Kreditvergaberichtlinien durch, erhalten aber im Ausnahmefall trotzdem einen Bankkredit. + Einige wenige Banken werden das Ausnahme-Kontingent ausschöpfen -Marktvergleich hilft bei Suche nach verfügbaren Angebote.

Fotocredit: Sebastian Freiler

durchblicker: Erste Großbank gewährt Immokredite auch bei Nicht-Erfüllung neuer Vergabekriterien
Andreas Ederer, Leiter des Bereichs Immobilienfinanzierung bei durchblicker.

Seit 1. August gelten in Österreich die neuen, strengeren Kreditvergaberichtlinien. Zumindest bei einer der Großbanken werden viele Kundinnen und Kunden aber weiterhin einen Immobilienkredit erhalten – auch dann, wenn sie die neuen Mindestkriterien nicht erfüllen. Möglich macht das ein Ausnahme-Kontingent. Bei maximal jedem fünften abgeschlossenen Kredit dürfen die Banken eine Ausnahme machen.

„Bisher reagieren die Banken sehr unterschiedlich. Einige setzen die neue Richtlinie streng um. Andere haben bereits klargemacht, dass sie Kunden auch bei Nicht-Erfüllung der Vorgaben einen Kredit gewähren werden. Viele Institute haben ihre Linie noch nicht kommuniziert und scheinen abzuwarten. Eine Großbank hat bereits deutlich signalisiert, dass sie ihre Ausnahme-Kontingente voll ausschöpfen werden. Für Kunden, die die neuen Vergabekriterien nicht erfüllen, wird ein breiter Marktvergleich jedenfalls wichtiger denn je“, so Andreas Ederer, Leiter des Bereichs Immobilienfinanzierung bei durchblicker, Österreichs größtes Tarifvergleichsportal.

Die neuen Richtlinien schreiben eine Eigenkapitalquote von 20 Prozent bei Immobilienkrediten vor, die Kreditrate darf 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens nicht übersteigen und die Laufzeit des Kredits darf maximal 35 Jahre betragen. Würden diese neuen Vergaberichtlinien bei allen Neuverträgen zur Anwendung kommen, würden nach durchblicker-Analyse knapp 39 Prozent der bisherigen Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer in Zukunft keine Immobilienfinanzierung mehr erhalten.

„Die eine oder andere Bank wird aber weiter eine Ausnahme machen, nicht nur bei Kunden mit hohem Einkommen. Das lässt sich jetzt bereits sagen. Selbst wenn die Eigenkapitalquote unter 20 Prozent liegt oder die Kreditrate über 40 Prozent des Haushaltseinkommens ausmacht, wird man nicht bei allen, aber bei manchen Banken weiter einen Immobilienkredit bekommen“, so Ederer. Ein vollständiges Bild, wie die Banken die neuen Richtlinien umsetzen, erwartet er erst in den kommenden Monaten.

Unabhängige Expertenberatung immer wichtiger

Personen auf der Suche nach einer Kreditfinanzierung sollten sich besonders derzeit unabhängig beraten lassen und Angebote mehrerer Banken vergleichen, rät Andreas Ederer: “Nur weil die Hausbank einen Kreditantrag ablehnt, muss das künftig nicht bei allen Banken so sein. Beim Immobilienkauf hat es immer schon Sinn gemacht, nicht nur auf seine Hausbank zu hören und sich vorher unabhängig beraten zu lassen, bevor man einen Kredit abschließt. Jetzt kommen auch noch neue Kreditvergabekriterien und steigende Zinsen hinzu. Für unsere Kundinnen und Kunden erarbeiten wir einen Finanzierungsplan, der auf ihre persönliche Situation abgestimmt ist, und holen individuelle Kreditangebote bei mehreren österreichischen Banken und Bausparkassen ein. In Zukunft wird das noch wichtiger werden - besonders dann, wenn manche Banken ihr Ausnahme-Kontingent schon ausgeschöpft haben und andere nicht.“

Bold

Link

Link entfernen

Rückfragekontakt

Bitte erst um die Kontaktdaten zu sehen.

Zu dieser Pressemappe haben sich noch keine Nutzer registriert.

Keine weiteren Inhalte in dieser Pressemappe.