--}}
 

„Cäsar Immobilienpreis 2023“ – Auftrag und Erwartung

Spricht man über Nachhaltigkeit im Immobilienbereich, führt kein Weg an Value One vorbei. Dieses Unternehmen macht es sich seit ca. 20 Jahren zum Ziel, außergewöhnliche Lebensräume zu kreieren und ESG- konform zu handeln. Diese Wertehaltung wird unter anderem von Andreas Köttl, dem CEO des Unternehmens, getragen. Zurecht ist er, im heurigen Jahr, im Run um den „Cäsar“, unter den drei Finalisten in der Kategorie Bauträger.

Der Sprecher des Präsidiums der VÖPE gibt sich motiviert „Die Nominierung alleine ist schon ein Erfolg“. Unter den Vielen, die in der Immobilienbranche großartige Arbeit leisten, so aufzufallen, dass man unter den Finalisten ist, bezeichnet er als schöne Sache. Seine Nominierung sieht er als gute Gelegenheit, die Themen Nachhaltigkeit, ESG und Taxonomie noch mehr in den Blickpunkt der Gesellschaft zu stellen. In seinem persönlichen Leben sind sie es schon lange.

 

Nachhaltigkeit in der Projektentwicklung

Gerade wurde am Handelskai das großartige Value One-Projekt „Das KAY“ mit 128 Wohnungen fertig gestellt. ÖGNI- und KLIMAaktiv zertifiziert, erfüllt es höchste Qualitätsansprüche und steht für alles, was Andreas Köttl im Bereich Entwicklung wichtig ist. „Wir leben das Nachhaltigkeitsthema“, meint er und erklärt, dass es schön ist, zu sehen, dass dieses Thema mittlerweile in beinahe allen Projekten am Markt Standard ist: „Nachhaltige Unternehmen machen fast automatisch nachhaltige Projekte“ und das erkennt man an den Immobilien von Value One im In- und Ausland. ESG zu leben, soll kein „Muss“ sein, sondern zu einem „Will“ werden. Es sieht es als seine zentrale Mission, Nachhaltigkeit als „inneres Anliegen“ vorzuleben.

 

Veränderte Zinslandschaft beeinflussen Projektvorhaben

Die Situation in der Immobilienbranche ist derzeit nicht ganz einfach. So hat VONOVIA in Deutschland ihre Projekten massiv zurückgefahren. Es werden zwar keine eingestellt, aber auch keine neuen begonnen. Bei Value One ist die Situation gemischt. Zum einen sind viele neue, spannende Projekte, die der aktuellen Zeit angepasst sind, in Planung, zum anderen gibt es aber auch Projekte, die akquiriert wurden, als Zinslandschaft und Umfeld noch anders waren. „Es ist jetzt keine Zeit für Schönwettermanagement“. Fehler dürfen keine passieren“, meint Andreas Köttl. In der aktuellen Situation müssen gute Lösungen gefunden werden, was eine Herausforderung darstellt. Aber er ist zuversichtlich, dass auch hier die Besten durchkommen werden. „Ein gutes und nachhaltiges Projekt wird Erfolg haben“, ist er überzeugt.

 

Cäsar Gala und Gleichstellung

Unter den 24 für den Cäsar nominierten Finalistinnen und Finalisten, befinden sich insgesamt sieben Frauen, was, für die männerdominierte Immobilienbranche, nicht wenig ist. Geht es nach Andreas Köttl, so könnten es noch mehr sein, ist er doch generell, in jeder Hinsicht, ein Verfechter von Diversität. „Finalist zu sein, ist schon eine tolle Sache, die Entscheidung liegt schlussendlich bei der Jury“. Warum er den Preis verdient? „Ich bin schon lange ein Kämpfer für nachhaltige Projektentwicklung. Ich kann es und ich mache es“, sind seine leidenschaftlichen Abschlussworte.

23.06.2024

Wie beeinflusst das Konsumverhalten der Österreicher die Retail-Immobilien? Ein Interview mit Amela Salihovic

Das Konsumverhalten der Österreicher und dessen Einfluss auf österreichische Retailimmobilien, einschließlich Shoppingcenter und Einkaufszentren, ist signifikant. Die sich wandelnden Einkaufsgewohnheiten und Präferenzen der Verbraucher formen entscheidend die Entwicklung und das Design dieser Immobilien. Dieser Artikel untersucht, wie das österreichische Einkaufsverhalten Retail-Immobilien beeinflusst und welche Herausforderungen sowie Chancen sich daraus für den österreichischen Einzelhandel ergeben.

21.06.2024

Logistikmarkt Wien: Viel Fläche – große Veränderungen

Noch nie kamen so viele Logistikflächen auf den Markt wie in diesem Jahr. Doch wegen der geringen Nachfrage wandelt sich der Vermieter- zu einem Mietermarkt. Neue Ideen tauchen auf.

20.06.2024

Geschrieben von Nutzern

Steine des Gedenkens an die Opfer der Shoah

Vielleicht ist vor Ihrem Haus eine Schrifttafel aus Messing verlegt, und Sie haben sich schon gefragt, wer diese veranlasst hat, oder Sie haben sich für die Geschichte der Namen, die darauf stehen, interessiert? Möchten Sie selber aktiv werden und einen solchen Gedenkstein verlegen? Alle Infos haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Geschrieben von:

User Centric Webdevelopment bei

Webentwicklung - Gerhard Popp
Interview-Partner:
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    26.05.2023
  • um:
    06:30
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten

Kategorie: Office Talk

Artikel:78

Kategorie: Cäsar, der Österreichische Immobilienpreis

Artikel:7

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 24/2024

Wir Gratulieren Digital Findet Stadt GmbH zu erreichten 189 Punkten!

Digital Findet Stadt GmbH

Prinz-Eugen-Straße 18, 1040 Wien

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Hiring Profil News

Platz 2

Immobilienring Österreich

Stubenring 20, 1010 Wien

Die Mitgliedsbetriebe des Immobilienring Österreich sind selbstständige Unternehmen, die sich als Verein konstituiert haben und österreichweit zusammenarbeiten. Um dem Immobilienring Österreich beizutreten, müssen Makler mindestens fünf Jahre am Markt tätig sein, über einen fixen Bürostandort mit professioneller Bürostruktur verfügen, eine Maklerkonzession besitzen sowie eine Haftpflichtversicherung gegen Vermögensschäden und natürlich dem Maklerehrenkodex verpflichtet sein. Sie arbeiten unter einer gemeinsamen Auffassung des Qualitätsanspruches sowie der Verantwortung gegenüber ihren Klienten. Weitere Infos unter: www.ir.at

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 3

s REAL

Landstraßer Hauptstraße 60, 1030 Wien

Die s REAL ist spezialisiert auf umfassende Immobilienunterstützung. Als Tochterunternehmen der Erste Bank und Sparkassen stehen wir für Sicherheit, Seriosität und erstklassigen Service.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News