--}}
 

Der Immobilienball 2024

Der Ball war noch nicht zu Ende, da war das Netz bereits voll mit Bildern. Auch die Immobilien-Redaktion kann an dem „Immobilienball 2024“ nicht vorbeigehen. Hier noch ein paar Bilder … schee war’s …

Der jährliche Immobilienball, der mittlerweile fester Bestandteil der Wiener Balltradition ist, begeisterte erneut mit einer Mischung aus festlichem Ambiente und sozialem Engagement. Ein großer Teil der Spende für das Charity-Projekt „ÖSTERREICH HILFT ÖSTERREICH“ wurde durch den Verkauf der Eintrittskarten generiert.

Neben der karitativen Seite wurde der Immobilienball auch zum Netzwerken, Treffen von Freunden, Bekannten und KollegInnen genutzt. Über 3.200 Gäste aus der Immobilienbranche feierten am 23. Jänner 2024 beim 18. Immobilienball in der Wiener Hofburg,

Zu den hochkarätigen Gästen des Abends gehörten zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, unter anderem: Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat Omar Al Rawi, Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat Peter Sittler, Direktor des Wiener Wirtschaftsbund Christoph Biegelmayer, Salon Real Obfrau Gerhild Bensch-König, VÖPE Vorstand Peter Ulm, FIABCI Austria Präsident Mathias Gass, ÖVI Präsident Georg Flödl, ÖVI Geschäftsführer Anton Holzapfel, WKO Tirol Funktionärin Ellen Moll, Markus Arnold (Arnold Immobilien), Wolfdieter Jarisch (S+B Gruppe), Roland Schmid (IMMOunited), Michael Ehlmaier (EHL), Andreas Köttl (value one), uvm.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

19.04.2024 06:00

Dominik Zöhrer

Die Zinsfalle der Zentralbanken: Gefangen zwischen Inflation und Hilflosigkeit

In der komplexen Welt der Finanzen spielen verschiedene Faktoren eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Zinsen. Neben der Geldpolitik der Zentralbanken und der Fiskalpolitik der Regierungen sind auch die allgemeinen Finanzbedingungen (Financial Conditions) von großer Bedeutung.

JETZT LESEN
Views: 1807
Lesezeit: 4 min
0

Artikel

23.04.2024 06:00

Andreas Pfeiler

Die Wohnbaukrise hat den Stammtisch erreicht!

Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso intensiv wie oberflächlich diskutiert wurde.

JETZT LESEN
Views: 1687
Lesezeit: 2 min
1
Geschrieben von:

Walter Senk

Letzter Login: vor 4 Stunden
1491
1048
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    27.01.2024
  • um:
    07:00
  • Lesezeit:
    1 min
  • Aufrufe:
    57
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten

Kategorie: Netzwerken

Artikel:108

 Hinter jeder Immobilie stehen Menschen. Sie haben sie erdacht, geplant, entwickelt, gebaut und vermarktet. Auf der unabhängigen Immobilien-Redaktion wollen wir Ihnen ein Netzwerk bieten. 

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 16/2024

Wir Gratulieren Raiffeisen WohnBau zu erreichten 99 Punkten!

Platz 2

Platz 3