UMFRAGE “Wohnen & Investment 2022” – machen Sie mit!

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – eine Umfrage mehr als ein langer Text. Mit unserem neuen Tool, das wir entwickelt haben, können wir die Stimmung in der Branche leicht erfassen. In 20 Sekunden! So lange dauert unsere Immobilien-Umfrage.

Fotocredit:

Hand mit Haus Wohnhaus

Insgesamt war 2021 ein sehr intensives und bewegtes Jahr in ganz Österreich, und es zeigt sich, dass im laufenden Jahr die Situation nicht viel anders ist. Geprägt von starkem Investitionsdruck besteht eine hohe Nachfrage bei Wohnungen und vor allem Einfamilienhäusern und Grundstücken. Trotz der steigenden Preise konnten viele Liegenschaften gekauft werden, weil die Finanzierungen immer noch sehr günstig sind, die Zinsen unter der Inflationsrate liegen und somit die Leistbarkeit gegeben war.

Mittlerweile tauchen aber auch Wolken am Horizont auf. Die Banken sind aktuell bei der Vergabe von Krediten für Wohnbauten relativ großzügig. Dem soll ab 1.Juli ein Riegel vorgeschoben werden. Ab diesem Zeitpunkt sind die bisher lediglich empfohlene Kriterien bei der Neuvergabe von Krediten für die Banken Pflicht.

Das heißt im Detail: Käuferinnen und Käufer, die einen Kredit aufnehmen wollen, müssen mindestens 20 Prozent des Kaufpreises (inklusive Nebenkosten) in Form von Eigenkapital nachweisen können. Die Kreditrate darf höchstens 40 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens ausmachen und die Laufzeit der Finanzierung 35 Jahre nicht übersteigen.

Weiters mehren sich die Anzeichen steigender Zinsen. Die EZB hat sich allerdings in eine Zwickmühle manövriert und daher ist in diesem Punkt eine genauere Voraussage schwer zu treffen. Einige Experten fürchten auch einen plötzliche und unerwarteten Anstieg der Zinsen, wobei die Höhe vermutlich in einem überschaubaren Rahmen liegt.

Bis dahin allerdings führt die Nachfrage zu weiterhin steigenden Preisen in ganz Österreich.

Wohnen Umfrage

made with
by poppgerhard

Meistgelesen in den letzten 30 Tagen:

26.01.2023 07:00

Walter Senk

Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates: "Wir sind Designfreaks und verstehen unsere Häuser und Wohnungen als Lifestyle-Produkte."

"Es geht nicht um die Flächenmaximierung bei unseren Wohnprojekten, sondern um ein stimmiges Gesamtkonzept", meint Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates im Interview.

JETZT LESEN
Views: 3554
Lesezeit: 4 min
0

Bold

Link

Link entfernen

Werbung

  • 20.02.2022
  • 377
  • 2 min
  • Likes von:

  • 0
Geschrieben von:

Walter Senk

Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 24 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen. Sein Motto: Es gibt zum Optimismus keine vernünftige Alternative.

Werbung