Karrieren in der Immobilienbranche, neue Unternehmen, CEOs und Positionen

Normalerweise erscheinen unsere Personalities-News einmal im Monat, aber es tut sich im Augenblick so viel, dass wir in diesem Monat bereits die zweite Ausgabe haben.

Fotocredit:

perso_23022022-(1)

Werbung

SORAVIA vergrößert seinen Immobilienvertrieb in Österreich durch die internationale Prime-Immobilien-Marke Austria Sotheby’s International Realty. Die Führung des Unternehmens wird – wie bereits berichtet – durch den Geschäftsführer Sascha Haimovici erfolgen. Für den Vertrieb konnte man mit Michaela Orisich eine erfahrene Vertriebsdirektorin gewinnen, die für den Ausbau der Positionierung von Austria Sotheby’s International Realty verantwortlich zeichnen wird. Orisich konnte bei OTTO Immobilien bereits viele Jahre ihre Kompetenz unter Beweis stellen und hat sich in der Immobilienbranche einen ausgezeichneten Ruf erworben.

Mit der neuen Marke 25/7 Immobilien will Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland, das Immobilientreuhandbüro von Raiffeisen in Ostösterreich, in Zukunft verstärkt das Segment der Highend-Immobilien ansprechen. Die Leitung des Unternehmens übernimmt Beate Bernleithner, die gemeinsam mit Wolfgang Wagner die Highend-Kunden betreuen wird: „Wir bieten Full Service rund um den Verkauf exklusiver Objekte. Ob Bewertungsgutachten oder Übersiedelungsservice, maßgeschneiderte Verkaufsstrategie oder Vermittlung von Handwerkern für die Renovierung, bei 25/7 bekommt man alles aus einer Hand.“

Doris Molnar übernahm am 1. 1. 2022 die Vorstandsbereiche „Immobilienmanagement und Wohnungsagenden“ bei der GEDESAG. Molnar verfügt über 25 Jahre Immobilienkompetenz im gemeinnützigen Wohnbau und ist die erste Frau im Vorstand des Unternehmens, das 1939 gegründet wurde. Sie ist Lektorin an der FH Wien für Immobilienwirtschaft, allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für die Fachgebiete Wohnungseigentum, Immobilienverwaltung, Miet- und Nutzungsentgelt, Fachprüferin für Immobilienverwalter und Bauträger bei der WKO sowie Fachautorin bei verschiedenen Immobilienzeitschriften. 

Die Empira Group, ein führender Investment- und Assetmanager, setzt ihren strategischen Wachstumskurs fort und hat zu diesem Zweck in Österreich die Empira Management GmbH gegründet. Die neue Tochtergesellschaft bündelt die Operationen der Empira Group in Österreich und wird von Peter Ulm als Geschäftsführer geleitet. Ulm verfügt über knapp 30 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche und war in leitender Position bei verschiedenen Entwicklern und Investoren in der DACH- sowie CEE-Region tätig. Daneben ist er im Präsidium der Vereinigung Österreichischer Projektentwickler (VÖPE) vertreten.

Anton Kreitner wurde zum Prokuristen von EHL Immobilien Management bestellt. Er kann auf eine langjährige Immobilienkarriere zurückblicken. Er absolvierte das TGM in Wien und war danach in technischen Führungsfunktionen mehrerer renommierter heimischer Immobilienunternehmen tätig, ehe er 2017 zur EHL wechselte. Er ist ein anerkannter FM-Experte und leitet die wachstumsstarke Facility-Management-Abteilung.

Die Geschäftsführung der Silver Living Gruppe wurde um Ottokar Benesch erweitert. Er übernimmt bei Silver Living die Investorenbetreuung und das Asset-Management. Zuletzt zeichnete er als Leiter der städtischen Immobilien bei Esterhazy u. a. für die Steuerung gesellschafts-, wirtschaftsrechtlicher und steuerlicher Projektprüfung und Umsetzung, Immobilientransaktionen, Portfoliomanagement sowie Repräsentationsaufgaben verantwortlich. Darüber hinaus war er Geschäftsführer diverser Projekt- und Betriebsgesellschaften.

Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, gründet eine neue Niederlassung in Wien. Jürgen Winklbauer wird als Managing Director Austria für ein Team aus Business-Development- und Projektmanagern verantwortlich sein. Der gebürtige Österreicher verfügt nicht nur über jahrelange Erfahrung in der Projektenwicklung von Industrie- und Logistikimmobilien, sondern ist auch durch seine Tätigkeiten bei namhaften österreichischen Family-Offices sowie bei einem der größten Logistikdienstleister Europas mit dem österreichischen Markt bestens vertraut.

Die Berliner Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM) hat in Wien ihre erste Niederlassung eröffnet. Das Wiener Team von CRIM umfasst zur Eröffnung des Standorts drei Personen. Jacqueline Kleedorfer, Asset-Managerin, unterstützt das Team seit Januar. Sie war zuvor unter anderem im Property-Management bei CBRE Austria und der ÖRAG Immobilien Gruppe tätig. Christoph Schuh, Technical Asset Manager, hat zuvor mitunter als Senior Project Manager bei ILF Consulting Engineers gearbeitet und als Head of Engineering Indonesia bei VAMED Engineering technische Bauprozesse betreut. Stephanie Dengg, European Residential Associate, wird eine Allroundfunktion für verschiedene Unternehmensbereiche erfüllen. Sie sammelte zuvor Erfahrungen als kaufmännische Projektmanagerin bei der CORESTATE Capital Group und als Consultant im Bereich Valuation & Advisory bei Cushman & Wakefield.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

25.02.2024 07:00

Gerhard Popp

ÖGNI & APTI: Gemeinsame Veranstaltung zur Optimierung von Gebäuden im Betrieb

Die Digitalisierung, insbesondere die real estate digitalization, hat einen tiefgreifenden Einfluss auf verschiedene Industrien ausgeübt, und die Immobilienbranche bildet hierbei keine Ausnahme. Die Zusammenarbeit zwischen der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft und der Austrian PropTech Initiative zielt darauf ab, die Immobilienbranche nahtlos mit der Technologiewelt zu verknüpfen.

JETZT LESEN
Views: 3905
Videodauer:
0

Artikel

23.02.2024 07:00

Walter Senk

Was ist ein Mietvertrag (noch) wert?

Maklerinnen und Makler beklagen ein immer stärker werdendes Phänomen: Die Mietverträge, auch wenn sie bereits abgeschlossen sind, werden von den Mieterinnen und Mietern nicht eingehalten. Das Mietverhältnis wird einfach nicht angetreten. Mittlerweile haben nicht einmal die Verträge einen Wert – von Handschlagqualität einmal ganz abgesehen.

JETZT LESEN
Views: 3115
Lesezeit: 3 min
1

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 2272
Lesezeit: 5 min
1

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    24.02.2022
  • um:
    07:00
  • Lesezeit:
    3 min
  • Aufrufe:
    1255
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Geschrieben von:

Walter Senk

Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 24 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen. Sein Motto: Es gibt zum Optimismus keine vernünftige Alternative.