EXPO REAL – Stand A1.110 mit Warimpex

Warimpex wird auf der diesjährigen EXPO REAL vom 4. bis 6. Oktober in Halle A1 „Europa Mitte“ an Stand Nr. 110 zu finden sein. Mit dabei sind Franz Jurkowitsch, CEO, Daniel Folian, stv. CEO und CFO, Florian Petrowsky, Mitglied des Vorstands, und Christoph Salzer, Geschäftsführer Deutschland.
Bild  von 

Werbung

Für CEO Franz Jurkowitsch hat der persönliche Austausch seit 2020 sehr gelitten, umso wichtiger ist es daher, diesen jetzt wieder zu verstärken: „Es ist gut und wichtig, dass nach den Restriktionen rund um die Covid-19-Pandemie die Messeaktivitäten im letzten Jahr wieder aufgenommen werden konnten. Wir freuen uns sehr, auch 2022 wieder auf der EXPO REAL vertreten zu sein und langjährige Kunden und Geschäftspartner wiederzusehen sowie neue Kontakte zu knüpfen.“ Veranstaltungen wie die EXPO REAL ermöglichen es Warimpex, die Arbeit durch neuen Input und neue Impulse zu optimieren und Innovationen in der Immobilienbranche zu integrieren.

Auf dem Stand „Europa Mitte“ ist die Warimpex nicht alleine, sondern in guter Gesellschaft, unter anderem mit 6B47 Real Estate Investors, DELTA Holding, HALLMANN HOLDING International Investment, HSP Rechtsanwälte, IMMOFINANZ, MRP Consult, ÖBB-Immobilienmanagement und SÜBA Bau und Projekterrichtung. Trotzdem freut man sich natürlich auch über externe Gäste und über „Besuche der anwesenden Immobilien-Journalisten“, so Franz Jurkowitsch.

Projekte in Polen und Deutschland

Zwei Projekte stehen bei Warimpex im Fokus der Präsentation: das Mogilska 35 Office in Krakau und die für hochwertige Büro- und Gewerbeflächen erworbenen Grundstücksreserven in Darmstadt.

Im Geschäftsviertel Grzegórzki der südpolnischen Stadt Krakau entwickelt Warimpex mit dem Mogilska 35 Office ein neues Bürogebäude der Klasse A mit 11.900 Quadratmetern vermietbarer Fläche. Das Objekt wird aus sechs Büroetagen bestehen, im ersten Geschoß sind Einzelhandels- und Dienstleistungseinheiten untergebracht. Für den architektonischen Entwurf ist das in Wien gegründete und international tätige Architekturbüro OP ARCHITEKTEN verantwortlich. Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit wird das Gebäude – wie auch schon viele andere Bürogebäude von Warimpex – nach BREEAM zertifiziert.

Im deutschen Darmstadt verfügt Warimpex neben dem greet Hotel auch über Grundstücksreserven für hochwertige Büro- und Gewerbeflächen. Christoph Salzer, Geschäftsführer Deutschland: „Die Entwicklung eines neuen Bebauungsplans sowie die Genehmigungsplanung für das Bürohaus West Yard 29 mit rund 13.800 Quadratmetern vermietbarer Fläche, das sich hinsichtlich Nachhaltigkeitskriterien stark am Puls der Zeit befindet, sind bereits weit fortgeschritten.“

Die Themen auf der Expo

Daniel Folian, stv. CEO und CFO: „Ein wichtiges Thema, das nicht nur uns, sondern sicherlich alle Messe-Teilnehmer beschäftigt, ist ESG. Die ESG-Kriterien werden mehr und mehr Standard und spielen bei Investitionsentscheidungen eine immer größere Rolle. So müssen auch wir als Projektentwickler und Asset-Owner das Thema Nachhaltigkeit längst in unsere Entscheidungen mit einbeziehen. Daher legen wir bei allen Immobilienentwicklungen und Bestandsobjekten besonderen Wert auf Energieeffizienz, den Einsatz erneuerbarer Energieträger, die CO2-Reduktion sowie eine hohe Innenraumqualität, beispielsweise bei Komfort und Luftqualität. Alle unsere Neubauten werden bereits bei Bau begleitend zertifiziert, Bestandsgebäude schrittweise nachjustiert.“

Trotz Homeoffice werden hochwertige Büroflächen auch in Zukunft gefragt sein, wiewohl sich die Art und Weise, wie Büros gestaltet werden, verändert. Franz Jurkowitsch ist überzeugt: „Wir bewegen uns weg vom Großraumbüro hin zu flexiblen Büroflächen, die den Anforderungen moderner Arbeitsumgebungen gerecht werden. Angebote müssen in Zukunft noch stärker auf die Markt- und Mieterbedürfnisse eingehen.“ Warimpex legt daher bei seinen Development-Projekten einen besonderen Fokus auf flexibel gestaltbare Büroräumlichkeiten.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

25.02.2024 07:00

Gerhard Popp

ÖGNI & APTI: Gemeinsame Veranstaltung zur Optimierung von Gebäuden im Betrieb

Die Digitalisierung, insbesondere die real estate digitalization, hat einen tiefgreifenden Einfluss auf verschiedene Industrien ausgeübt, und die Immobilienbranche bildet hierbei keine Ausnahme. Die Zusammenarbeit zwischen der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft und der Austrian PropTech Initiative zielt darauf ab, die Immobilienbranche nahtlos mit der Technologiewelt zu verknüpfen.

JETZT LESEN
Views: 3907
Videodauer:
0

Artikel

23.02.2024 07:00

Walter Senk

Was ist ein Mietvertrag (noch) wert?

Maklerinnen und Makler beklagen ein immer stärker werdendes Phänomen: Die Mietverträge, auch wenn sie bereits abgeschlossen sind, werden von den Mieterinnen und Mietern nicht eingehalten. Das Mietverhältnis wird einfach nicht angetreten. Mittlerweile haben nicht einmal die Verträge einen Wert – von Handschlagqualität einmal ganz abgesehen.

JETZT LESEN
Views: 3116
Lesezeit: 3 min
1

Artikel

21.02.2024 07:00

Walter Senk

Wohnbaudebakel – wo das wirkliche Problem liegt

Der Einbruch beim Wohnungsneubau betrifft nicht nur die unmittelbar Betroffenen, also diejenigen, die eine Wohnung suchen, oder die Projektenwickler und Immobilienunternehmen – viel zu kurz gedacht! Es betrifft uns alle. Auf uns kommt nicht nur eine Krise am Wohnungsmarkt zu – es droht, damit zusammenhängend, auch eine soziale Krise.

JETZT LESEN
Views: 2273
Lesezeit: 5 min
1

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    13.09.2022
  • um:
    07:00
  • Lesezeit:
    3 min
  • Aufrufe:
    675
  • Bewertungen und Kommentare:
    0
  • Jetzt bewerten
Geschrieben von:

Walter Senk

Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 24 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen. Sein Motto: Es gibt zum Optimismus keine vernünftige Alternative.