„LivingImFranks“: Nachhaltiges SÜBA-Wohnhaus belebt Tullner Altstadt

An der exklusiven Adresse Wiener Straße 6-8, direkt im Herzen Tullns, errichtet der renommierte Bauträger SÜBA AG bis zum Jahresende 2021/Jahresanfang 2022 eine neue Wohnhausanlage, mit insgesamt 83 Wohneinheiten und zwei Geschäftslokalen. Der nach neuestem Stand des nachhaltigen und klimaschonenden Wohnbaus errichtete Gebäudekomplex bietet attraktiven Lebensraum mit moderner Ausstattung sowie ein ideales Infrastrukturangebot für junge Paare und Familien. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt trägt das direkt in der Fußgängerzone gelegene Wohnhaus zur Belebung der Innenstadt bei.

Werbung

© CORDES

Die SÜBA AG, 100%ige Tochtergesellschaft der HALLMANN HOLDING, hat sich in Zusammenarbeit mit ihrem Alleineigentümer Klemens Hallmann und gemeinsam mit dem Architekturbüro Moser Architects ein klares Ziel gesetzt: In der Wiener Straße 6-8 in Tulln soll eine moderne Wohnhausanlage entstehen, die sich an den Bedürfnissen junger Paare und Familien orientiert. In enger Kooperation mit der Stadtgemeinde konzipiert, wird das LivingImFranks in einzigartiger Lage, die Tullner Altstadt neu beleben und das jahrelang ungenutzte Areal, in dem einst das Modehaus Frank logierte, mit neuem Charme erfüllen.

Attraktiver Wohnraum im Tullner Stadtzentrum

Das aus 83 Wohneinheiten, zwei Geschäftslokalen und einer Tiefgarage mit 58 Stellplätzen bestehende Haus wird bis Ende 2021/Anfang 2022 fertiggestellt. SÜBA Vorstand Heinz Fletzberger zeigt sich erfreut über den raschen Baufortschritt: „Wir stehen kurz vor Fertigstellung des Rohbaus. Die Dachgleiche unseres ambitionierten Projektes wird bereits im Mai 2021 stattfinden. Auf insgesamt rund 5.700m2 entsteht in der Tullner Innenstadt ein barrierefrei und ressourcenschonend konzipiertes Wohnhaus, das unseren klaren Auftrag – die Altstadt zu beleben und zugleich einen starken Impuls für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Wohnbau zu setzen – jedenfalls sehr deutlich erfüllt.“

Peter Eisenschenk, Bürgermeister Tullns betont: „Wir sehen das neue Wohngebäude als große Bereicherung für unsere Innenstadt. Hier entsteht ein neuer Lebensraum, der sowohl den zukünftigen Bewohnern als auch der Gemeinschaft zugute kommt. Die Lage ist einzigartig im Herzen der Trendstadt in Niederösterreich. Nur drei Gehminuten bis zur Donau, in nur 40 Minuten ist die Wiener City mit dem Auto erreichbar. Hinzu kommt die perfekte Infrastruktur der Umgebung. Im direkten Umkreis befinden sich Nahversorger, Einkaufszentren, Schulen, Spielplätze, Apotheken, Ärzte, öffentlicher Verkehr und viele attraktive Freizeitangebote. Hohe Wohnqualität im Herzen der Stadt sowie die erfreuliche Belebung unseres Stadtzentrums durch neue und junge Bewohnerinnen und Bewohner sind ein wertvolles Plus für die Lebensqualität in der Garten- und Schulstadt Tulln!“

Klares Bekenntnis zum Klimaschutz: Das SÜBA Nachhaltigkeitskonzept

SÜBA Unternehmensbotschafterin Barbara Schett – ehemalige Nummer 7 der Tennis-Weltrangliste – arbeitet seit vielen Jahren eng mit dem Wiener Bauträger zusammen. Sie zeigt sich beeindruckt vom konsequenten Nachhaltigkeitskonzept des Immobilienentwicklers: „Die SÜBA setzt schon seit längerem auf die Nutzung erneuerbarer Energien und trägt somit maßgeblich zum Klimaschutz bei. Der Schutz der Umwelt stellt für den Bausektor nach wie vor eine große Herausforderung dar, ist dieser doch immer noch für rund 39 % der globalen Treibhausgasemmissionen verantwortlich. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind mehr denn je zentrale Überlebensfrage für unseren Planeten. Umso wichtiger ist es, speziell auch im Bereich Wohnbau und Immobilien neue Wege zu gehen und Energieeffizienz, Ressourcenschonung und ökologisches Bauen wirklich ernst zu nehmen. Die SÜBA nimmt in diesem Bereich eine beeindruckende Vorreiterrolle ein.“

Das LivingImFranks entspricht den ambitionierten SÜBA-Nachhaltigkeitskriterien zur Gänze: „Das Energiekonzept ist hocheffizient und verknüpft unterschiedliche Technologien zu einem intelligenten Gesamtsystem“, erklärt Heinz Fletzberger. „Das Herzstück der Energieversorgung ist das Wärmepumpensystem mit Erdwärme. Über die Geschoßdecken wird außerdem durch Betonkernaktivierung im Winter Wärme abgegeben und im Sommer das Gebäude gekühlt“, erläutert Fletzberger die Besonderheiten des Vorzeigeprojekts.

Hoher Komfort durch Geothermie und Bauteilaktivierung

Die Wärme- und Kälteversorgung des Gebäudes erfolgt durch Geothermie. Über hocheffiziente, direkt unter dem Gebäude gelegene Tiefensonden wird dem Erdreich Wärme entzogen und mittels Pumpen in die Wohnräume abgegeben. Mit demselben System kann im Sommer Wärme aus dem Gebäude abgeführt und wieder an das Erdreich abgegeben werden. Die Gebäudekühlung mittels Geothermie ist besonders energiesparend, da der Betrieb einer Wärmepumpe oder Kältemaschine entfallen kann. Ergänzt wird das moderne Energiekonzept durch den Einsatz eines ressourcenschonenden Flächenheizsystems (Bauteilaktivierung). Dafür werden bereits während der Bauarbeiten Rohrleitungen in die Geschoßdecken integriert, die im Betrieb mit warmem oder kaltem Wasser durchströmt werden. Die Kombination beider alternativer Energietechnologien ermöglicht die ausgewogene Temperaturverteilung, angenehme Strahlungswärme und behagliches Raumgefühl im gesamten Gebäude

„Mit den von uns eingesetzten, nachhaltigen Einzeltechnologien stellen wir höchsten Komfort für unsere Bewohnerinnen und Bewohner sicher. Wir schaffen es dadurch den Energiebedarf unserer Immobilien signifikant zu reduzieren“, so Fletzberger. „Das hilft der Umwelt und spiegelt sich langfristig auch in vergleichsweise niedrigen Betriebskosten für die Wohnungsnutzer wider.“

Abgerundet wird das intelligente Energiegesamtkonzept des LivingImFranks durch eine optimierte Gebäudehülle und eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, die den CO2-Fußabdruck des Gebäudes weiter reduziert.

LivingImFranks soll bis Ende 2021/Anfang 2022 fertiggestelt werden. Die Wohnungsgrößen reichen von zwei bis vier Zimmern mit 42m2 bis 129 m2 Wohnnutzfläche. Jede Wohnung verfügt über Freiflächen wie Loggien, Balkone, Terrassen oder Gärten.

Zum kommentieren bitte

Wenn Sie noch keinen Account haben können Sie sich hier registrieren


Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.