--}}
 

Alternative Finanzierungsformen, tokenisierte Immobilien auf der Blockchain handeln

Im aktuellen #OfficeTalk mit Christian Sommer, dem Geschäftsführer von Engel & Völkers Commercial Wien, haben wir wertvolle Einblicke in die faszinierende Welt der Tokenisierung in der Immobilienbranche gewonnen. Mit über 25 Jahren Erfahrung im gewerblichen Immobiliensektor beleuchtet Christian Sommer das Konzept der Tokenisierung, ihre Vorteile und ihr Potenzial für die Zukunft. Lassen Sie uns tiefer in diesen innovativen Finanzierungsansatz eintauchen.

Die Digitalisierung und die Tokenisierung

Das Interesse von Christian Sommer an Digitalisierung und Technologie hat den Weg für sein Engagement im Bereich der Tokenisierung geebnet. Er erklärt, dass zwei wesentliche Schwerpunkte derzeit die Geschäftswelt dominieren: künstliche Intelligenz und mit Blockchain zusammenhängende Themen, einschließlich Tokenisierung. Sommer glaubt, dass diese Themen weiterhin an Fahrt gewinnen werden und immense Chancen bieten, Branchen wie die Immobilienfinanzierung zu transformieren.

Zugänglichkeit und alternative Finanzierung steigern

Traditionelle Finanzierungsmethoden, die stark auf Bankkredite und Kapital von Investoren angewiesen sind, haben Beschränkungen, die die Tokenisierung zu überwinden versucht. Durch die Tokenisierung von Immobilien wird es möglich, winzige Bruchteile eines Gebäudes über ein Blockchain-Netzwerk zu handeln. Diese alternative Finanzierungsform ermöglicht es Einzelpersonen, die zuvor keinen Zugang zu Immobilieninvestitionen hatten, mit minimalen Investitionen ab 100 € teilzunehmen. Tokenisierung bietet daher eine bemerkenswerte Möglichkeit, die Beteiligung zu verbreitern und die Liquidität auf dem Immobilienmarkt zu steigern.

Tokenisierung als Alternative zu herkömmlichen Investitionen

Tokenisierung bietet eine Alternative zu herkömmlichen Anlageoptionen wie Sparkonten, Bausparkassen und Aktieninvestitionen. Sie bietet die Möglichkeit, in stabile und greifbare Vermögenswerte zu investieren. Diese Vermögenswerte, als realweltliche Vermögenswerte bekannt, können verschiedene wertvolle Bestände wie Gold, Edelsteine, Kunstwerke oder in diesem Fall Immobilien umfassen. Tokenisierung ermöglicht es Einzelpersonen, ihre Anlageportfolios zu diversifizieren und von den stetigen Renditen und dem potenziellen Wertzuwachs im Zusammenhang mit Immobilien zu profitieren.

Gründung von Projektgesellschaften und Schuldverschreibungen

Um diese Tokenisierungsprojekte zu erleichtern, werden spezialisierte Projektgesellschaften gegründet. Diese Unternehmen emittieren Schuldverschreibungen, die einen Bruchteil des Eigentums an der Immobilie darstellen. Einzelne Investoren können dann durch den Erwerb dieser Schuldverschreibungen teilnehmen. Sommer betont, dass es in diesem Bereich Entwicklungen gegeben hat, wobei Projekte wie die Rock Solid Estate AG umfassendere Chancen für Investoren bieten. Sie bieten die Möglichkeit, an einem vielseitigen Portfolio von Immobilienwerten teilzunehmen und Risiken durch diesen diversifizierten Ansatz zu mindern.

Regulierung und Sicherheit als entscheidende Komponenten

Christian Sommer betont die Notwendigkeit einer rigorosen Regulierung und Sicherheitsmaßnahmen im Bereich der Tokenisierung. Seit 2024 hat die EU die MICRA-Verordnung umgesetzt, die darauf abzielt, Transparenz und Sicherheit im Bereich der Krypto-Assets, einschließlich tokenisierter Immobilien, sicherzustellen. Diese Verordnungen regeln das Angebot und den Handel von Tokens und zielen darauf ab, die Interessen der Investoren zu schützen. Mit solchen Vorschriften können Einzelpersonen auf die gründliche Due Diligence und Transparenz vertrauen, die tokenisierte Vermögenswerte bieten.

Die Zukunft der Tokenisierung und der Digitalisierung von Immobilien

Blickt man voraus, so sieht Sommer eine noch stärker digitalisierte Zukunft für Immobilienwerte. Er schlägt vor, dass die Digitalisierung des Eigentums an Immobilien durch Blockchain-Technologie Prozesse wie den Übertrag von Eigentumsrechten ohne die Abhängigkeit von Vermittlern wie Notaren vereinfachen könnte. Dadurch würde ein schnellerer, effizienterer und sicherer Weg für Immobilientransaktionen bereitgestellt, was allen beteiligten Parteien zugute käme. Die Unveränderlichkeit der Blockchain gewährleistet die Integrität der Daten und verringert signifikant das Risiko betrügerischer Aktivitäten.

Fazit

Die Tokenisierung steht kurz davor, die Immobilienbranche zu revolutionieren, indem sie innovative Finanzierungsalternativen bietet und die Zugänglichkeit für Investoren erhöht. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Vorschriften werden tokenisierte Vermögenswerte sicherer und transparenter. Mit dem Potenzial, den Besitz von Immobilien zu digitalisieren, verspricht die Blockchain-Technologie, Immobilientransaktionen zu transformieren, sie schneller, effizienter und zunehmend sicherer zu gestalten. Die Zukunft der Tokenisierung ist vielversprechend, und es ist spannend zu sehen, wie dieser aufstrebende Trend die Immobilienbranche in den kommenden Jahren formen wird.

www.engelvoelkers.com/wiencommercial

www.rocksolidestate.com

21.06.2024

Logistikmarkt Wien: Viel Fläche – große Veränderungen

Noch nie kamen so viele Logistikflächen auf den Markt wie in diesem Jahr. Doch wegen der geringen Nachfrage wandelt sich der Vermieter- zu einem Mietermarkt. Neue Ideen tauchen auf.

20.06.2024

Geschrieben von Nutzern

Steine des Gedenkens an die Opfer der Shoah

Vielleicht ist vor Ihrem Haus eine Schrifttafel aus Messing verlegt, und Sie haben sich schon gefragt, wer diese veranlasst hat, oder Sie haben sich für die Geschichte der Namen, die darauf stehen, interessiert? Möchten Sie selber aktiv werden und einen solchen Gedenkstein verlegen? Alle Infos haben wir hier für Sie zusammengefasst.

19.06.2024

Die Entwicklung der Freizeitausgaben und Haushaltseinkommen in Österreich: Ein Vortrag von Amela Salihovic

In einer Welt, wo die Ausgaben für Freizeitaktivitäten wie Restaurantbesuche, modische Bekleidung und Schuhe sowie der allgemeine private Konsum stetig wachsen, gewinnt das Verständnis dieser Trends an enormer Bedeutung. Amela Salihovic, eine Expertin von regiodata Wien, erörterte dies eingehend in ihrem Vortrag beim 26. Retailsymposium in Wien, werfend dabei ein Licht auf die aktuellen Veränderungen in den Freizeitausgaben der österreichischen Haushalte.

Geschrieben von:

User Centric Webdevelopment bei

Webentwicklung - Gerhard Popp
Interview-Partner:

Geschäftsführer Wien Commercial bei

Engel & Völkers Österreich
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    26.05.2024
  • um:
    06:00
  • Lesezeit:
    3 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    1
  • Inhaltsbewertung:
    3.00 / 5
  • Lesevergnügen:
    3.00 / 5
  • Jetzt bewerten

Kategorie: Office Talk

Artikel:77

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 24/2024

Wir Gratulieren Digital Findet Stadt GmbH zu erreichten 189 Punkten!

Digital Findet Stadt GmbH

Prinz-Eugen-Straße 18, 1040 Wien

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Hiring Profil News

Platz 2

Immobilienring Österreich

Stubenring 20, 1010 Wien

Die Mitgliedsbetriebe des Immobilienring Österreich sind selbstständige Unternehmen, die sich als Verein konstituiert haben und österreichweit zusammenarbeiten. Um dem Immobilienring Österreich beizutreten, müssen Makler mindestens fünf Jahre am Markt tätig sein, über einen fixen Bürostandort mit professioneller Bürostruktur verfügen, eine Maklerkonzession besitzen sowie eine Haftpflichtversicherung gegen Vermögensschäden und natürlich dem Maklerehrenkodex verpflichtet sein. Sie arbeiten unter einer gemeinsamen Auffassung des Qualitätsanspruches sowie der Verantwortung gegenüber ihren Klienten. Weitere Infos unter: www.ir.at

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 3

s REAL

Landstraßer Hauptstraße 60, 1030 Wien

Die s REAL ist spezialisiert auf umfassende Immobilienunterstützung. Als Tochterunternehmen der Erste Bank und Sparkassen stehen wir für Sicherheit, Seriosität und erstklassigen Service.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News