Werbung

MIPIM 2020 – die größte Zusammenkunft internationaler Immobilieninvestoren

Mehr als 6.380 internationale Investoren und Vertreter von Finanzinstitutionen werden an der MIPIM teilnehmen und diese damit zu einer einzigartigen Veranstaltung zur Förderung von Immobilienprojekten in dieser begehrten Community machen.



Auf der MIPIM sind 40 der 100 weltweit führenden Immobilieninvestmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 650 Milliarden Euro sowie 80 der 100 besten Investmentfondsmanager der Welt mit einem verwalteten Vermögen von 2,6 Billionen Euro (Quelle: IPR Research) vertretenen.

Veranstalter der international führenden Immobilienmesse MIPIM ist Reed MIDEM, ein Tochterunternehmen von Reed Exhibitions. Die Messe findet vom 10. bis 13. März 2020 in Cannes statt.

Frankreich, ein Markt der Chancen für Investoren

So gelingt die digitale Objektpräsentation

8 Tipps als E-Paper für Sie.

Holen Sie sich unser E-Paper für die perfekte digitale Präsentation Ihrer Immobilien. Geben Sie hier einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und wir senden Ihnen unser 4 seitiges E-Paper mit 8 Tipps für bessere 360°-Rundgänge und Objekt-Videos.

Die PwC-Studie Emerging Trends in Real Estate®: Europe 2020 (Neue Trends in der Immobilienbranche: Europa 2020) geht davon aus, dass sich die Investoren zukünftig auf vermögende und gut angebundene Städte konzentrieren, dabei jedoch auch sehr stark auf eventuelle politische Instabilität achten werden. Bei den Immobilieninvestitionen ist die französische Hauptstadt der klare Favorit, dicht gefolgt von Berlin, Frankfurt, London, Madrid und Amsterdam.

In diesem Zusammenhang hat die MIPIM zusammen mit Business Immo Europe ein Weißbuch über die hohe Attraktivität Frankreichs für internationale Investoren erstellt. Es zeigt die Gründe für diese Begeisterung für Frankreich auf und konzentriert sich dabei auf Paris und vier weitere französische Metropolen, nämlich Lyon, Lille, Aix/Marseille und Toulouse.

Der Nordic Investment Summit

Auch die skandinavischen Länder sind eine attraktive Region für internationale Investoren. Am 11. März 2020 findet erstmals der Nordic Investment Summit in Zussammenarbeit mit NREP im Rahmen der MIPIM statt und führt nordische Investoren, lokale und staatliche Behörden sowie an den nordischen Märkten interessierte internationale Investoren zusammen. Dieser Gipfel ist einem Fachpublikum vorbehalten und bietet Gelegenheit, mehr über die Besonderheiten dieses Marktes zu erfahren, Investitionschancen zu identifizieren und neue Synergien zu schaffen. Zu den bereits bestätigten Referenten und Referentinnen gehören Jens Kramer Mikkelsen, Director of Urban Development bei NREP und ehemaliger Bürgermeister von Kopenhagen (Dänemark), die Bürgermeisterin von Turku (Finnland) Minna Arve, die Bürgermeisterin von Stockholm (Schweden) Anna Jerlmyr König sowie Jenny Lindholm, Leiterin der Abteilung Nordics bei Allianz Real Estate. 

Die RE-Invest und RE-Allocate-Gipfel

Wie jedes Jahr kommen auf dem RE-Invest-Gipfel am 10. März 2020 60 große internationale institutionelle Investoren im exklusiven Kreis zusammen. Schwerpunkt der diesjährigen Gespräche ist das Risikomanagement unter Umwelt, Sozial und Governance-Aspekten.

Anknüpfend an den Erfolg des ersten RE-Allocate-Gipfels, findet die diesjährige Veranstaltung am 11. März 2020 statt und richtet sich an Family Offices und andere lokal investierende Fonds, um deren Bewusstsein verstärkt auf Immobilientrends und chancen zu lenken. Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind die Urbanisierung der Städte und die diesbezüglichen Auswirkungen auf Immobilieninvestitionen.

Investitionskonferenzen

Investitionen sind ein viel diskutiertes Thema auf dem Konferenzprogramm, das zahlreiche Veranstaltungen zu diesem Aspekt umfasst:

Zu den auf der MIPIM 2020 vertretenen Investoren gehören einige der weltweit größten Staatsfonds: Abu Dhabi Investment Authority (Vereinigte Arabische Emirate), Mumtalakat Holding Co (Bahrain), Khazanah Nasional Berhad (Malaysia), Qatar Investment Authority, Oman SGRF (Sultanat Oman), Temasek International (Singapur). Ebenso werden staatliche und private Pensionsfonds auf der MIPIM vertreten sein, darunter Alecta (Schweden), PFA Pension (Dänemark), AP1 und AP2 (Schweden), KLP Eiendom (Norwegen), Bayerische Versorgungskammer (Deutschland), Ilmarinen (Finnland), Healthcare of Ontario Pension Plan und QuadReal (Kanada), sowie private Unternehmen wie die Blackstone Group (USA), Allianz Real Estate (Deutschland), Credit Suisse (Schweiz) und APG AM (Niederlande). Eine vollständige Liste der bisher zur MIPIM angemeldeten Investoren und Finanzinstitute finden Sie hier


Weitere interessante Artikel:

Das Gemeinsame steht im Vordergrund, Teil 2

Wir sind mitten im Sommer, und die derzeitige Situation ist...
Mehr erfahern

Karriere in der Immobilienbranche. ImmoLive Spezial, die Ziele der jungen Wilden

Die neueste Ausgabe des ImmoLive Talks, der größten Live-Diskussionsplattform für...
Mehr erfahern


Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.