Werbung


 Die Corona-Krise mit Home-Office und Home-Schooling drückt zwar bei den Bewohnern kleinerer Immobilien und Städtern merklich auf die Wohnzufriedenheit. Generell allerdings sind die Österreicherinnen und Österreicher mit ihrer Wohnsituation äußerst zufrieden. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Raiffeisen Immobilien, Österreichs größtem Makler-Verbund (Computer Assisted Web Interviews, durchgeführt vom Österreichischen Gallup Institut im April 2020, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung von 20 bis 65 Jahren, n = 1000). Jede/r zweite Befragte bewertet darin seine/ihre Wohnzufriedenheit mit Note 1. Dennoch sind die ÖsterreicherInnen überraschend mobil: Jede/r Vierte möchte gerne in den nächsten ein bis zwei Jahren übersiedeln. Das würde bei österreichweit etwa vier Millionen Haushalten bedeuten dass potentiell bis zu einer Million Immobilien den Besitzer wechseln könnten. Vor allem bei Städtern ist die Bereitschaft zum Wohnsitzwechsel groß: Hier möchte fast jeder Zweite (43%) übersiedeln. Eine Entwicklung die sich durch die Corona-Krise noch verstärkt hat: Drei Viertel der Österreicher sind der Meinung dass es während der Krise besser ist, am Land zu leben.

10% der 20- bis 65-jährigen Österreicher haben vor in den nächsten Jahren eine Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten. Das Motiv dahinter ist dabei zumeist die Vermietung einer Anlageimmobilie (32%), Geldbedarf (21%) oder zu geringe Größe des Objektes (20%). Ing. Mag. (FH) Peter Weinberger, Sprecher von Raiffeisen Immobilien Österreich und Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland: „Auch hier zeigt sich: Immobilien werden gerade in Krisenzeiten als verlässliche und harte Krisenwährung gesehen. Daher verkauft niemand, der nicht muss. Viele halten sich mit ihren Verkaufsabsichten auch zurück weil sie Preisrückgänge fürchten. Derzeit ist diese Angst jedoch unbegründet, denn die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist ungebrochen gut, die Preise sind stabil.

Sucher-Makler: Rasch & transparent

40% der ÖsterreicherInnen haben schon einmal einen Immobilienmakler beauftragt. Raiffeisen Immobilien hat sich in der aktuellen Umfrage auch mit den Anforderungen der Kunden an den Makler beschäftigt. Erwartungsgemäß gehen dabei die Wünsche von Suchenden und Anbietern nicht immer konform. Sucher legen vor allem Wert auf Services die ihnen rasch zu Transparenz über Objekt und Immobilienmarkt verhelfen, wie Besichtigungstermine (93%), die rasche Beantwortung von Anfragen und eine Vorauswahl geeigneter Objekte (je 89%). 88% wünschen sich Unterstützung beim Kauf/Mietvertrag, 87% faires Hinweisen auf Vor- bzw. Nachteile der Immobilie.

So gelingt die digitale Objektpräsentation

8 Tipps als E-Paper für Sie.

Holen Sie sich unser E-Paper für die perfekte digitale Präsentation Ihrer Immobilien. Geben Sie hier einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und wir senden Ihnen unser 4 seitiges E-Paper mit 8 Tipps für bessere 360°-Rundgänge und Objekt-Videos.

Abgeber-Makler: Rechtssicherheit & Service

Immobilienverkäufern bzw. -Vermietern wünschen sich vom Makler die Durchführung von Besichtigungsterminen (94%), an zweiter Stelle rangiert die Auswahl geeigneter Interessenten (93%) vor der Aufklärung über rechtliche Rahmenbedingungen (92%). Ebenfalls ganz oben auf der Verkäufer/Vermieter-Wunschliste: Der Makler soll Verhandlungen mit Interessenten führen (91%), bei der Besorgung fehlender Unterlagen zum Objekt unterstützen (89%) und sich um die Bonitätsprüfung der Interessenten kümmern (87%). „Verkäufern und Vermietern geht es primär um Rechtssicherheit und Service.“, fasst Peter Weinberger die Umfrageergebnisse zusammen.

Diener zweier Herren

Hingegen wünschen sich nur 50% der Abgeber vom Makler die Erstellung eines 360° Rundganges ihres Objektes – aber 61% der Sucher möchten einen solchen sehen. 45% der Anbieter erwarten Beratung zur Frage Verkauf vs. Vermietung, aber fasst 60% der Interessenten. Und 87% der Abgeber, aber nur 66 % der Suchenden ist die Bonitätsprüfung der Interessenten wichtig. Weinberger: „Die Umfrage zeigt sehr deutlich die Vermittlerrolle des Maklers, der versuchen muss gegensätzliche Pole auszutarieren. Er ist sozusagen Diener zweier Herren.“

Raiffeisen Immobilien Leistungsgarantie für Verkäufer

Die Umfrage zeigt auch dass das Anforderungsprofil an Makler bei Verkauf/Vermietung weniger konkret ist als bei der Immobiliensuche. Basierend auf den Ergebnissen hat man bei Raiffeisen Immobilien daher ein Servicepaket geschnürt das alle für Verkäufer/Vermieter wichtigen Makler-Teilleistungen abdeckt. Die neue „Raiffeisen Immobilien Leistungsgarantie“ umfasst neun klar definierte Leistungspakete mit 55 Einzelleistungen: von der Objektaufnahme mit ausführlichem Beratungsgespräch und Aufbereitung aller Unterlagen über die Erarbeitung von Exposé & Verkaufsstrategie bis zu Interessentenbetreuung, Kaufabschluss und After-Sales-Services wie z.B. Wohnungsübergabe. Mag. Nikolaus Lallitsch, Geschäftsführer von Raiffeisen Immobilien Steiermark und Sprecher von Raiffeisen Immobilien Österreich: „Bei der Raiffeisen Immobilien Leistungsgarantie werden die zu erbringenden Maklerleistungen zwischen Kunde und Makler schriftlich vereinbart und sind jederzeit transparent überprüfbar. Denn versprechen können viele, garantierte Leistung in bester Service-Qualität gibt es nur bei Raiffeisen Immobilien.


Weitere interessante Artikel:

Immobilienmärkte in der CEE-Region weniger stark betroffen von Krise als andere Regionen der Welt

Die globalen Herausforderungen auf den Immobilienmärkten betreffen auch die Länder...
Mehr erfahern

My home is my castle

Gerade in der Krise ist die Wohnung ein wichtiger Rückzugsort....
Mehr erfahern

Walters REALity bei DBH – andere Location, super Stimmung

DBH – drinks before home - fand diesmal in einer...
Mehr erfahern


Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.