Werbung

© willhaben

Was sagt das Grundbuch? willhaben und IMMOunited haben die Immobilientransaktionen des ersten Quartals 2021 ausgewertet

Die Corona-Pandemie bereitet weiterhin zahlreichen Menschen in Österreich Kopfzerbrechen, vor allem was ihre Wohnsituation betrifft. Das ist auch in den Grundbuchdaten zu erkennen. Vergleicht man das Q1 2021 mit dem des Vorjahres, sind die Transaktionszahlen von Immobilien deutlich gestiegen.

Aktuelles

powered by

  • Die meisten Transaktionen gab es in Graz (Stadt), Innsbruck-Land, Wien Donaustadt, Baden und Wien Floridsdorf
  • Das teuerste Einfamilienhaus wechselte um 14,9 Millionen Euro in Kitzbühel (Tirol) den Eigentümer
  • Das größte Grundstück wechselte in Ilz (Steiermark) den Besitzer

„Als Grundlage für diese erhöhte Kaufaktivität sehen wir – wie auch in den vergangenen Quartalen seit Pandemiebeginn – die viel verbrachte Zeit in den eigenen vier Wänden, auch durch die zusätzliche Nutzung für Home Office und Home Schooling, den Wunsch nach mehr eigener Freifläche sowie die Altersvorsorge. Immobilien zählen daher weiterhin zu den krisensichersten Investitionen“, erklärt Judith Kössner, Head of Immobilien bei willhaben.

Gemeinsam mit dem Grundbuchexperten IMMOunited wirft die Immobilienplattform willhaben regelmäßig einen Blick auf die spannendsten Entwicklungen der Transaktionen in Österreich. Untersucht werden hierbei Zahlen wie die meisten Transaktionen, Top-Deals im Wohnbereich, die höchsten Transaktionssummen und die größten Grundstücksverkäufe. Anbei sind die interessantesten Ergebnisse des ersten Quartals 2021.

Bezirke: Die meisten Immobilien-Transaktionen im Quartal – absolut

Top 5 – Österreichweit
1. 517 in Graz (Stadt) (Steiermark)
2. 389 Innsbruck Land (Tirol)
3. 358 Wien 22., Donaustadt (Wien)
4. 329 Baden (Niederösterreich)
5. 299 Wien 21., Floridsdorf (Wien)

Bezirke: Die meisten Immobilien Transaktionen im Quartal – relativ pro Einwohner

Top 5 – Österreichweit
1. Eisenstadt (Stadt) (Burgenland)
2. Kitzbühel (Tirol)
3. Dornbirn (Vorarlberg)
4. Krems an der Donau (Stadt) (Niederösterreich)
5. Feldkirch (Vorarlberg)

Spitzenreiter-Bezirk in jedem Bundesland (Meiste Immobilien-Transaktionen relativ pro Einwohner)
1. Burgenland – Eisenstadt (Stadt)
2. Kärnten – Klagenfurt (Stadt)
3. Niederösterreich – Krems an der Donau (Stadt)
4. Oberösterreich – Wels (Stadt)
5. Salzburg – Zell am See
6. Steiermark – Liezen
7. Tirol – Kitzbühel
8. Vorarlberg – Dornbirn
9. Wien – Wien 13., Hietzing

Bezirke: Die wenigsten Transaktionen im Quartal – relativ pro Einwohner

1. Wien 11., Simmering (Wien)
2. Hartberg-Fürstenfeld (Steiermark)
3. Tamsweg (Salzburg)
4. Südoststeiermark (Steiermark)
5. Amstetten (Niederösterreich)

Wohnungen und Häuser: Die drei Top-Transaktionen im Quartal – nach Kaufpreis

Top 3 – Österreichweit
1. 14,9 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol)
2. 10,0 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol)
3. 7,9 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Kirchberg in Tirol

Top 3 – Pro Bundesland

Burgenland
1. 580.000 Euro, ein Einfamilienhaus in Parndorf
2. 563.000 Euro, ein Einfamilienhaus in Eisenstadt
3. 533.000 Euro, ein Einfamilienhaus in Eisenstadt

Kärnten
1. 2,0 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Velden am Wörthersee
2. 1,6 Mio. Euro, eine Wohnung in Maria Wörth
3. 1,3 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Velden am Wörther See

Niederösterreich
1. 5,8 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Krems an der Donau
2. 2,3 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Klosterneuburg
3. 2,3 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Krems an der Donau

Oberösterreich
1. 4,7 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Gmunden
2. 3,4 Mio. Euro, eine Wohnung in Mondsee
3. 2,5 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Linz

Salzburg
1. 3,7 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Salzburg
2. 2,9 Mio. Euro, eine Wohnung in Salzburg
3. 1,8 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Anif

Steiermark
1. 1,6 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Halbenrain
2. 1,4 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Graz-Straßgang
3. 1,3 Mio. Euro, eine Wohnung in Ramsau

Tirol
1. 14,9 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Kitzbühel
2. 10,0 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Kitzbühel
3. 7,9 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Kirchberg in Tirol

Vorarlberg
1. 3,9 Mio. Euro, eine Dachgeschosswohnung in Lech
2. 2,4 Mio. Euro., ein Einfamilienhaus in Bregenz
3. 1,7 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Hohenems

Wien
1. 6,7 Mio. Euro, ein Einfamilienhaus in Wien 19., Döbling
2. 5,2 Mio. Euro, eine Dachgeschosswohnung in Wien 1., Innere Stadt
3. 4,6 Mio. Euro, eine Wohnung in Wien 9., Alsergrund

Die größten Transaktionen des Quartals – nach Kaufpreis (netto / gesamtes Grundbuch)

Top 5 – Österreichweit
1. 120,4 Mio. Euro, ein Bürogebäude in Wien 12., Meidling (Wien)
2. 24,0 Mio. Euro, ein Mehrfamilienhaus in Aurach bei Kitzbühel (Tirol)
3. 23,0 Mio. Euro, ein Gebäude in Wien 01., Innere Stadt (Wien)
4. 21,1 Mio. Euro, ein Grundstück in Wien 22., Donaustadt (Wien)
5. 20,6 Mio. Euro, ein Bürogebäude inkl. Tiefgarage in Wien 10., Favoriten (Wien)

Pro Bundesland

Burgenland
2,5 Mio. Euro, ein Grundstück in Nickelsdorf

Kärnten
9,6 Mio. Euro, ein Gebäude in Seeboden

Niederösterreich
6,6 Mio. Euro, ein Gebäude in Vösendorf

Oberösterreich
8,7 Mio. Euro, eine Villa am See in Unterach

Salzburg
13,0 Mio. Euro, ein Bürogebäude in Eugendorf

Steiermark
10,0 Mio. Euro, ein Zinshaus in Graz

Tirol
24,0 Mio. Euro, ein Mehrfamilienhaus in Aurach bei Kitzbühel

Vorarlberg
5,8 Mio. Euro, ein Grundstück in Dornbirn

Wien
120,4 Mio. Euro, ein Bürogebäude in Wien 12., Meidling

Die Top Grundstück-Deals des Quartals nach Fläche

Top 3 – Österreichweit
1. 263.000 m² – Ilz (Steiermark)
2. 177.000 m² – Ebreichsdorf (Niederösterreich)
3. 150.000 m² – Großpetersdorf (Burgenland)

Pro Bundesland

Burgenland
150.000 m² – Großpetersdorf

Kärnten
85.000 m² – St. Georgen am Längsee

Niederösterreich
177.000 m² – Ebreichsdorf

Oberösterreich
47.000 m² – Laakirchen

Salzburg
36.000 m² – Goldegg

Steiermark
263.000 m² – Ilz

Tirol
78.000 m² – Steinach am Brenner

Vorarlberg
54.000 m² – Doren

Wien
15.000 m² – Wien 22., Donaustadt

Methodik

Um ein möglichst vollständiges und realistisches Abbild für den jeweiligen Zeitraum (1.1.2021 – 31.03.2021) sicher zu stellen, erfolgt die Grundbuch-Analyse stets nach Kaufvertragsdatum und ein Quartal weiter zurückliegend, um auch langwierigen Verbücherungsprozessen etc. entsprechend Rechnung zu tragen. Stichtag war der 17.06.2021. Insgesamt wurden für die Quartalsinfo Q1/2021 rund 14.000 realisierte Transaktionen ausgewertet.

Zum kommentieren bitte

Wenn Sie noch keinen Account haben können Sie sich hier registrieren


Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.