Werbung

Wie der Immobilienmarkt die Gesetze aushebelt

Wir haben eine unglaubliche Dynamik am Immobilienmarkt und Gesetze und Regelungen bewegen sich langsam und werden bereits ausgehebelt, vor allem diejenigen, die nicht wirklich angegangen werden.



Dazu gehören die Laufzeiten bei Mietverträgen.  So meint Michael Ehlmaier: „Die Nutzer versuchen die rechtlich verbindliche Mietvertragslaufzeit so weit wie möglich zu reduzieren, um auf geänderte Rahmenbedingungen flexibel reagieren zu können. Das sieht man schon seit Längerem im Einzelhandelsbereich, wo die Mieter nicht nur auf Umsatzmieten drängen und somit das Geschäftsrisiko zum Teil auf den Vermieter überwälzen, sondern auch bei den Mietvertragslaufzeiten. In einer besonders drastischen Art und Weise kann das bei den sogenannten Pop-up-Stores, die oft nur wenige Tage geöffnet sind, beobachtet werden.“

Auch im Bürobereich nehmen die sogenannten Shared Spaces zu. Voll ausgestattete Büros inklusive Infrastruktur werden zum Teil auf extrem kurzfristiger Basis angemietet werden. Und kurzfristigen Nutzungsmodelle gibt es auch schon im Wohnbereich mit Serviced Appartments.

So gelingt die digitale Objektpräsentation

8 Tipps als E-Paper für Sie.

Holen Sie sich unser E-Paper für die perfekte digitale Präsentation Ihrer Immobilien. Geben Sie hier einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und wir senden Ihnen unser 4 seitiges E-Paper mit 8 Tipps für bessere 360°-Rundgänge und Objekt-Videos.

Gemeinsam ist allen kurzfristigen Vermietungskonzepten, dass sie vom Markt immer stärker nachgefragt werden und im Idealfall beide Vertragspartner Vorteile aus dem geänderten Geschäftsmodell ziehen können.

Verstehen sie mich nicht falsch: Gesetze und Verordnungen brauchen wir ganz dringend für das Zusammenleben einer Gemeinschaft, aber sie werden dort ausgehebelt, wo sie nicht mehr passen und nichts passiert.

Und anstatt, dass der Gesetzgeber diese Entwicklungen in sinnvoll regulierte Bahnen lenkt, überlässt man das dem Markt.


Weitere interessante Artikel:

Immobilienmärkte in der CEE-Region weniger stark betroffen von Krise als andere Regionen der Welt

Die globalen Herausforderungen auf den Immobilienmärkten betreffen auch die Länder...
Mehr erfahern

My home is my castle

Gerade in der Krise ist die Wohnung ein wichtiger Rückzugsort....
Mehr erfahern

Walters REALity bei DBH – andere Location, super Stimmung

DBH – drinks before home - fand diesmal in einer...
Mehr erfahern

Teilen Sie Ihr Lesevergnügen...!?

Zeigen und diskutieren Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Followern auf LinkedIn oder Facebook.

Auf Facebook teilen

Auf LinkedIn teilen


Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 20 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen.