Werbung

The Shore, Wien – ein „Making of“ der Preisverleihung …

Wenn ein Video einmal geschnitten und hochgeladen ist, dann schaut das ja alles immer ganz gut aus, aber der Weg dahin ist manchmal beschwerlich.



Wenn ein Video einmal geschnitten und hochgeladen ist, dann schaut das ja alles immer ganz gut aus, aber der Weg dahin ist manchmal beschwerlich. Es gibt zahlreiche Hoppalas, die passieren, aber die sieht man nicht, weil sie rausgeschnitten und nie gezeigt werden.

Jetzt haben wir allerdings einmal ein Video zusammengeschnitten. Das ist noch aus dem Mai. Und zwar waren wir bei der ungewöhnlichen Preisverleihung der „Premium Stars of Luxury Real Estate“ des Connoisseur Circle. Gewonnen hat das Wohnprojekt „The Shore“ von WK Development. Das Video zur Preisverleihung gibt es auch auf YouTube zu sehen und bei uns sehen Sie das „Making of“ …

Zum Projekt: The Shore ist tatsächlich der einzige Platz im 19. Wiener Bezirk, an dem Wohnen am Wasser in einem neu errichteten Gebäude noch möglich ist. Die Luxus-Villen, die in den kommenden zwei Jahren errichtet werden, zeichnen sich, neben Ihrer Traumlage direkt am Wasser, auch durch ein wegweisendes Individualisierungskonzept aus, das jedes noch so kleine Detail, auf welches Wert gelegt wird, gestattet.

Die Eigentümer genießen die Vorzüge eines eigenen Privatstrandes und man kann mit dem Schiff direkt bei der Immobilie anlegen.

Der Zugang zu den Ruhezonen am Wasser erfolgt über Promenadenwege und eine terrassenförmige Anordnung des Geländes. Tretboote, Kajaks, Standup-PaddleBoards und Fischen werden das klassische Sportprogramm wie Radfahren und Laufen für die Bewohner wesentlich erweitern. Außerdem gibt es für Gesundheits- und Bewegungsbewusste einen Yoga- und Fitnessraum sowie eine Bio-Sauna.

Auch bei den Größen der Apartments ist für jeden Geschmack etwas dabei. In zehn Villen befinden sich insgesamt 125 Apartments mit perfekt geplanten Grundrissen, smarter Technologie und hochklassigen Ausstattungselementen.


Weitere interessante Artikel:

Savills IM sieht Chancen bei Immobilieninvestments infolge langfristiger Veränderungen auf den Kapitalmärkten

Büros in zentralen Geschäftslagen, Supermärkte, Fachmarktzentren mit Lebensmittelanker sowie Logistikobjekte...
weiterlesen

Die Auf- und Umsteiger der Branche, das hat sich in den Immobilien-Unternehmen getan

Die Immobilienwirtschaft erlebt eine noch nie gekannte Dynamik, und dies...
weiterlesen

willhaben & IMMOunited: „Preisschere“ bei Baugrund beträgt etwa 12 %

Transaktionsanzahl von Grundstücken, die sich für den Hausbau eignen, sank...
weiterlesen

Teilen Sie Ihr Lesevergnügen...!?

Zeigen und diskutieren Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Followern auf LinkedIn oder Facebook.

Auf Facebook teilen

Auf LinkedIn teilen


Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 20 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen.


2020 – welche Lehren ziehen wir aus dem Krisenjahr?

01.12.2020 16:00 Uhr

Das Jahr gut begonnen, doch dann hat sich alles grundlegend verändert. Und damit mussten wir auch teilweise unsere Ansichten und unsere Einstellungen verändern. Welche Lehren zieht die Immobilienwirtschaft aus der Krise? Gibt es eine neue Normalität? Oder ist alles beim Alten? Vier Spitzenvertreter der Immo-Branche diskutieren mit Ihnen und miteinander am ImmoLive-Dienstag am 1.12. um 16:00:  Markus Arnold (Arnold Immobilien)  Gerald Beck (UBM Development) Katrin Gögele-Celeda (Immofinanz)  Gerald Kerbl (tpa)  Eugen Otto (Otto Immobilien)

Jetzt anmelden