Werbung

Interessante Entwicklungen – „Wir sind Hausverwaltung“

Die letzten Wochen haben zu großen und auffälligen Veränderungen geführt, aber es gibt auch kleine Veränderungen, die sich im Hintergrund abspielen und ein enormes Potenzial bergen.



Vor allem, wenn es Entwicklungen sind, die direkt aus der Bevölkerung kommen und nicht durch Gesetze oder Verordnungen vorgegeben sind.

So gibt es schon bei der einen oder anderen Hausverwaltung konkrete Anfragen von Mieterinnen und Mietern, wie sich die BKs reduzieren lassen. Man macht sich immer mehr Gedanken über die laufenden Kosten, bei denen die Bewohner ein Einsparungspotenzial sehen.

Diese Anfragen betreffen vorerst Häuser, die nicht allzu viele Bewohner haben, in denen es eine starke Hausgemeinschaft gibt und natürlich alle an einem Strang ziehen.

Es gibt viele Ideen und Vorschläge, wie sich so etwas organisieren lassen könnte. Die Ideen reichen von gewissen Wartungsarbeiten bis hin zur Müllvermeidung. Warum soll jemand die Glühbirne wechseln kommen oder kleinste Reparaturen vornehmen, wenn das selbst jemand aus dem Haus kann? Und über Müllvermeidung brauchen wir gar nicht reden, da muss man nur im Müllraum beim Altpapier schauen. Die Bewohner wollen sich eigenverantwortlicher organisieren.

Da tauchen jetzt Ideen auf, die noch vor ein, zwei Jahren überhaupt kein Thema waren.

Ich persönlich glaube ja, dass das erst der Anfang einer Entwicklung ist, die vermutlich noch viel weitreichender ist und sich sogar auf ein ganzes Grätzel ausbreiten könnte.


Weitere interessante Artikel:

Konjunkturmotor und Klimaretter: Vier Säulen der nachhaltigen Bauwirtschaft

Die Bauwirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren zu einem...
weiterlesen

Strategien zur fairen Bewertung europäischer Büroimmobilienmärkte

Im Spannungsverhältnis von Überliquidität und anhaltendem Rückgang der Büromarktrenditen müssen...
weiterlesen

ImmoLive – Geldanlagen in Immobilien

Nicht nur über die allgemeinen Themen in Bezug auf Investment...
weiterlesen

Teilen Sie Ihr Lesevergnügen...!?

Zeigen und diskutieren Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Followern auf LinkedIn oder Facebook.

Auf Facebook teilen

Auf LinkedIn teilen


Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 20 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen.


2020 – welche Lehren ziehen wir aus dem Krisenjahr?

01.12.2020 16:00 Uhr

Das Jahr gut begonnen, doch dann hat sich alles grundlegend verändert. Und damit mussten wir auch teilweise unsere Ansichten und unsere Einstellungen verändern. Welche Lehren zieht die Immobilienwirtschaft aus der Krise? Gibt es eine neue Normalität? Oder ist alles beim Alten? Vier Spitzenvertreter der Immo-Branche diskutieren mit Ihnen und miteinander am ImmoLive-Dienstag am 1.12. um 16:00:  Markus Arnold (Arnold Immobilien)  Gerald Beck (UBM Development) Katrin Gögele-Celeda (Immofinanz)  Gerald Kerbl (tpa) 

Jetzt anmelden