Videos

Werbung

© Winiwarter Winery

Walter’s REALity bei DBH – „Wir feiern weiter!“

DBH ist nach eineinhalb Jahren wieder in die Bene Schautäumezurückgekhert

Auch in den schwierigen Zeiten der Pandemie hat sich Veranstalter Reinhard Winiwarter von seinem Drinks before home-Events (DBH) nicht abbringen lassen. Ja, es ist weiterhin eine Kunst, Veranstaltungen durchzuziehen, meint er, aber die Gäste haben diesen Einsatz auch zu schätzen gewusst.

Jetzt ist nach längerer Zeit DBH wieder an seinen eigentlichen Stammplatz in die Bene Schauräume im 1.Bezirk zurückgekehrt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich sehr über die „Heimkehr“ und wie heißt es so schön: „Feiern wir weiter!“

Inspirierende Worte gibt es noch am Schluß von Anita Körbler von trovato.

Wir haben gesprochen mit:

Reinhard Winiwarter, Winiwarter Winery

Stephan Pasquali, 3SI Immogroup

Andreas Fitsch, Goldbeck Parking

Stefanie Mayr, Immofinanz

Markus Eiblmayr, Bene Büromöbel

Matthias Prichzi, Turner & Townsend

Peter Ulm, allora

Reinhard Prüfert, colourfish Real Estate

Simone Maier-Hülle, Müller Partner Rechtsanwälte

Melanie Berger, Adler & Berger Mediation

Anita Körbler, trovato

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

ImmoTok – Live von der Expo Real

Sebastian Nitsch – 6B47
Hans Peter Kranz – Arealis
Markus Arnold – Arnold Investment
Erich Benischek – Blaue Lagune
Dominik Erne – Bondi Consult

Herbert Logar – Logar und Partner
Louis Moser – Eurovision Real Estate
Patrick Adamle – mrp Hotels
Axel Schulz – Real I.S.
Daniel Jelitzka – JP Immobilien
Andreas Holler – BUWOG

Astrid Grantner – EHL
Franz Scheibenecker – ÖRAG
Georg Spiegelfeld – Spiegelfeld Immobilien

Michael Mitterdorfer – C&P Immobilien
Andreas Ridder – CBRE
Susanne Hetzer – Eagle Real estate
Christoph Nemetschke – Bondi Consult
Georg Ortner – ÖBB Infrastruktur
Peter Fassl – HSP LAW
Claudia Brey – OBB Infrastruktur
Martin Bartl – BHW-Real
Wolfgang Scheibenpflug – Flughafen Wien

Andreas Köttl – Value One
Wolfgang Hausner – ERSTE Group Immorent
Wolfgang Kradischnig – Delta
Gerald Beck – UBM

Herwig Teufelsdorfer – S Immo AG
Ari Benz – Squarebytes
Michael Ehlmaier – EHL
Christoph Lukaschek – Otto Immobilien
Heinz Fletzberger – SÜBA
Alexander Rössler – Immofinanz
Wolfgang Gleissner – ARE
Reinhard Schertler – S&B Gruppe
Gerald Kerbl – TPA

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Premieren und Nicht-Premiere beim DBH im myhive der Immofinanz

Mit zwei Premieren und einer Nicht-Premiere konnte das DBH aufwarten.

Die Premiere des Drinks before home Events (DBH) war die Location: Das myhive der Immofinanz in der Ungargasse war ein idealer Rahmen für die Veranstaltung. Auf die Nicht-Premiere war allerdings Reinhard Winiwarter, der Initiator der DBH-Events besonders stolz: „Wir haben die 34ste DBH Veranstaltung und ich glaube, das ist ein Grund ein bisschen stolz zu sein, das wir so eine langjährige Veranstaltungsreihe durchführen.“ Gestartet wurde im Jahr 2014 und „ohne treues Publikum funktioniert so eine Veranstaltung nicht und natürlich auch nicht ohne Sponsoren“, bedankte sich Reinhard Winiwarter für die Treue.

Eine weitere Premiere war die Präsentation eines neuen Weines. Der Volxmagnum. „Ich glaube es ist wieder Zeit, dass der Doppler zurückkommt, und ich möchte den Beweis antreten, dass er auch eventtauglich ist.“ Der Volxmagnum ist ein hochwertiger Grüner Veltliner, den der Falstaff mit 91 Punkten prämiert hat.

Wir waren natürlich bei der Premiere und der Nicht-Premiere dabei und sprachen mit:

Reinhard Winiwarter (Winiwarter Winery)

Katrin Gögele-Celeda (IMMOFINANZ)

Andreas Millonig (IMMOUnited)

Christian Leikam (team neunzehn)

Stephan Pasquali (3SI Immogroup)

Anton Bondi (Bondi Consult)

Wolfgang Fessl (Reinberg&Partner)

Andreas Dorner (trovato)

Karina Schunker (EHL Wohnen)

Dietmar Reindl (IMMOFINANZ)

Anita Körbler (trovato)

Daniel Deutsch (Hudej Zinshäuser)

Christian Farnleitner (Soravia)

Peter Ulm (allora)

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Michael Oberhammer

Werbung

ImmoTok – Thema Zukunft: Was wird die Immobilienwirtschaft in den nächsten 5 Jahren am meisten beeinflussen?

Schicken Sie uns einfach Ihr Selfie-Video mit Ihrer Antwort per e-Mail an immotok@immobilien-redaktion.at

Peter Engert – ÖGNI
Anton Cermak – Beacon Invest
Sebastian Unger – Breiteneder Immobilien
Philip Hochgerner – auriga Innenausbau
Marcus Weixelberger – andys.cc
Florian Kammerstätter – Consulting Company
Georg Spiegelfeld – Spiegelfeld Immobilien

Andreas Polak-Evans,- Modesta

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

ImmoTok – Das Immobilienwort des Jahres

ImmoTok ist das neue Format der Immobilien Redaktion. Wir stellen eine Frage, die Fachleute der Immobilienwirtschaft antworten. 30 Sekunden Information über Trends, Meinung und Innovationen.

Schicken Sie uns einfach Ihr Selfie-Video mit Ihrem Immobilienwort des Jahres per e-Mail an immotok@immobilien-redaktion.at

Ernst Kovacs, KE Wohnimmobilien
Ronald Goigitzer, goreeo
Stefan Goigitzer, Coore
Ari Benz und Marcel Nürnberg, Squarebytes

Michael Mack, Immonow

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Sommerpicknick im Schlosspark Pötzleinsdorf – das VIDEO!

In einer ungewöhnlichen Location fand das ImmoPicknick der Immobilien-Redaktion gemeinsam mit der goreeo Werbeagentur statt. Die Rudolf Steiner Schule im 18.Bezirk war der ideale Rahmen für eine Sommer-Picknick bevor die Urlaubszeit vorbei ist. Ein Picknick im Freien wollten sich dann die zahlreichen Gäste nicht entgehen lassen. Es gab aber nicht nur Zeit für Gespräche und […]

In einer ungewöhnlichen Location fand das ImmoPicknick der Immobilien-Redaktion gemeinsam mit der goreeo Werbeagentur statt. Die Rudolf Steiner Schule im 18.Bezirk war der ideale Rahmen für eine Sommer-Picknick bevor die Urlaubszeit vorbei ist.

Ein Picknick im Freien wollten sich dann die zahlreichen Gäste nicht entgehen lassen. Es gab aber nicht nur Zeit für Gespräche und Netzwerken, sondern auch für typische Gartenspiele.

Da die Immobilien-Redaktion Gastgeber war, führte Katharina „Nina“ Weidinger von goreeo die Interviews – und ihre Fragen passten hervorragend zur Location …

Interviewpartnerinnen und -partner waren:

Winfried Kallinger (Kallinger Projekte), Bernhard Klein (Immofinanz), Wilhelm Sterl (Immofinanz), Markus Steinböck (3SI), Thomas Schanda (EHL), Mario Schwaiger (EHL), Alexander Kirchberger (EHL), Stefan Goigitzer (COORE), Ulrike Riedl (Rudolf Steiner Schule), Gerald Kerbl (TPA), Maxim Zhiganov (WK Development), Karina Schunker (EHL), Barbara Weinstabl (Rutter Immobilien Gruppe), Reinhold Eichhorn.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Drinks Before Home – mitten im Sommer

Ein DBH-Event mitten im Sommer? Oder besser gesagt mitten in den Sommerferien am 6. Juli? Ja, so war es, und man konnte allen Beteiligten ansehen, dass sie sich freuten, einander wiederzutreffen. Das vorangegangene Drinks Before Home hatte Ende Mai stattgefunden, und somit war DBH das einzige Event gewesen, bei dem sich der Veranstalter nicht von Corona […]

Ein DBH-Event mitten im Sommer? Oder besser gesagt mitten in den Sommerferien am 6. Juli? Ja, so war es, und man konnte allen Beteiligten ansehen, dass sie sich freuten, einander wiederzutreffen. Das vorangegangene Drinks Before Home hatte Ende Mai stattgefunden, und somit war DBH das einzige Event gewesen, bei dem sich der Veranstalter nicht von Corona hatte abschrecken lassen. Diesmal allerdings waren im Vergleich zum Mai die Hygienevorschriften schon sehr gelockert, und die Anwesenden freuten sich wieder über eine „normale“ Netzwerkveranstaltung. Auch das Wetter spielte wieder mit, und es gab am 6. Juli die entsprechenden Temperaturen. Am 27. Mai hatte es nämlich gar nicht frühlingshaft ausgesehen. DBH fand wie bereits im Mai als Open-Air-Veranstaltung beim Pop-up-Heurigen „Schoaf, Wild & Ohne“ im Park neben dem Theater Akzent statt.

Wir haben gesprochen mit:

Reinhard Winiwarter (Reinhard Winiwarter Winery), Michaela Unteregger (Kommunikation Unteregger), Anita Körbler (trovato), Stephan Pasquali (3SI Immogroup), Michael Neubauer (Real Estate Media Group), Matthias Prichzi (Turner & Townsend), Erich Benischek (Blaue Lagune), David Breitwieser (OPTIN Immobilien), Ronald Goigitzer (goreeo), Andreas Millonig (IMMOunited), Arno Hemala (ARTENOS IMMO), Peter Ulm (allora immobilien), Lorenzo Ursi (Wisdom Distillery), Manfred Wiltschnigg (GalCap Europe)

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Open House – Frühstück auf der Dachterrasse der Opernresidenzen

Mit der Opernresidenz ist der WOHNKOMPANIE ein sehenswertes Schmuckstück gelungen. Neun hochmoderne Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen im fünften Obergeschoß des historischen Gebäudes sowie zwei Penthouses der absoluten Luxusklasse im Dachgeschoß sind entstanden.

Es ist eine der ungewöhnlichsten Locations in Wien: die Penthouses der Opernresidenzen. Insgesamt wurden auf das Dach des Gebäudes in der Goethegasse 1 zwei Stockwerke aufgesetzt. Das 1863 errichtete Haus ist heute die Heimstatt der Ballettschule und der Kostümwerkstatt für die Wiener Staatsoper. Im Stil der Neu-Wiener-Renaissance gestaltet, beherbergt das Gebäude auch die Bundestheater-Holding.

Im fünften Obergeschoß dieses hochmodernen Highend-Umbaus und Dachgeschoß-Aufbaus wurden auf 720 Quadratmetern insgesamt neun Apartments errichtet. Jede Einheit verfügt über sehr großzügige Zimmer und hat eine eigene Freifläche.

Die Highlights sind aber definitiv die beiden Penthouses im ersten Dachgeschoß. Sie bieten außergewöhnliches Wohnen über den Dächern von Wien, denn von der Terrasse aus hat man das Gefühl, über der Stadt zu schweben.

Der Blick über Wien hat mich genauso beeindruckt wie die Ruhe, die hier herrscht. Mitten in der Stadt und nur wenige Meter vom Ring entfernt hat man den Eindruck, nicht in einer Großstadt zu sein.

DIE WOHNKOMPANIE ist für die Realisierung dieses Projekts verantwortlich. Grundsätzlich liegt der Fokus des österreichischen Bauträgers auf Wohnungsneubau, Quartiersentwicklung und der Schaffung neuer Wohnareale. Roland Pichler, Geschäftsführer des Unternehmens: „Revitalisierungen im historischen Bestand stellen stets besondere Herausforderungen in puncto Architektur und bauliche Maßnahmen dar. Viel Liebe zum Detail, Fingerspitzengefühl und der konsequente Einsatz nur der besten Ausstattungen und Materialien sind gefragt, um Außergewöhnliches zu schaffen.“ Ich spreche mit ihm beim Frühstück nicht nur über die Herausforderungen bei diesem Projekt, sondern auch darüber, wie das Unternehmen zu diesem Projekt gekommen ist.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Drinks Before Home – die Härtesten unter der Sonne

Auch wenn es wenig Sonne gab und eher kühl war, aber über das DBH-Event freuten sich alle Beteiligten!

Am 16. September 2020 war das Branchentreffen DBH das letzte offizielle Event der heimischen Immobilienwirtschaft. DBH war aber auch das erste offizielle Event der heimischen Immobilienwirtschaft … am 27. Mai 2021. Acht Monate Pause lagen dazwischen und es zeigte sich, dass sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder gefreut haben, einander zu treffen. Frei nach dem Motto: „Außergewöhnliche Zeiten bedürfen außergewöhnlicher Maßnahmen“ fand der RESTART von DBH als Open-Air-Veranstaltung beim Pop-Up-Heurigen „Schoaf, Wild & Ohne“ im Park neben dem Akzent Theater statt.

Auch das ungewöhnlich kühle Wetter hat der positiven Stimmung nicht geschadet. Zu groß war die Freude, dass man sich wieder treffen konnte.

Wir haben gesprochen mit:

Reinhard Winiwarter (Reinhard Winiwarter Winery) Katrin Gögele-Celeda (Immofinanz) Andreas Millonig (IMMOunited) Peter Ulm (allora immobilien) Florian Krauss (Turner & Townsend), Stephan Pasquali (3SI), Jörg F. Bitzer (Recondo Retail Real Estate), Ernst Vejdovszky, Erich Benischek (Blaue Lagune), Georg Warsberg (REIWAG), Judith Kössner (willhaben)

Reinhard Winiwarter, Reinhard Winiwarter Winery
Katrin Gögele-Celeda, Immofinanz
Peter Ulm, allora immobilien

Florian Krauss, Turner & Townsend
Stephan Pasquali, 3SI
Ernst Vejdovszky 
Erich Benischek, Blaue Lagune
Georg Warsberg, REIWAG

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Open House in der CODICO-Zentrale in Perchtoldsdorf

Ein spannendes Büroprojekt in Perchtoldsdorf: der neue Zu- und Umbau der CODICO-Zentrale. Die COmponent Design In COmpany, besser bekannt als CODICO, steht für den Design-In-Vertrieb hochwertiger aktiver und passiver Bauelemente sowie Produkte der Verbindungstechnik. Neben dem Hauptsitz in Perchtoldsdorf verfügt CODICO über Produkt-Kompetenzzentren in München (Deutschland), Treviso (Italien) und Stockholm (Schweden).

Gemeinsam mit dem Architekten Andreas Hawlik und Anna Arens-Hawlik von Huss Hawlik Architekten sowie Karin Krumpel, Geschäftsführerin von CODICO, bestaunte ich eine äußerst ungewöhnliche Gewerbeimmobilie – die auch am Wochenende von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt wird. Mit ihren Familien.

Aber noch kurz zur Geschichte der Firmenzentrale. 2007 wurde die Zentrale bereits von Andreas Hawlik geplant. „Damals hatten wir schon die Vorgabe, eine Erweiterung in späteren Jahren mitzudenken“, so Andreas Hawlik. Diese wurde auch tatsächlich 2018/19 notwendig. Die Lager- und Logistikkapazitäten waren an ihre Grenzen gestoßen – ebenso die Büroflächen.

Geplant war eine markante Vergrößerung der Lager- und Logistikflächen und eine Verdoppelung der Büroflächen. Dann kam Corona. Die Lagerkapazitäten wurden zwar mit einer neuen Halle entsprechend erweitert, aber für das Bürohaus änderte sich einiges. „Durch Covid hat das Home-Office-Konzept ganz stark Einzug gehalten, und man hat festgestellt, dass die Erweiterung des Bürogebäudes nicht erforderlich war“, erklärt Architekt Andreas Hawlik, Geschäftsführer von Huss Hawlik Architekten, der für den Umbau verantwortlich war: „Man hat sich stärker auf die Reorganisation der bestehenden Flächen konzentriert.“ Für die Architekten und das Team von CODICO  eine zusätzliche Herausforderung mitten in den Bauarbeiten, denn es gab bereits eine Baubewilligung und einen fertigen Ausführungsplan für die Erweiterung.

„Die Umsetzung des Konzepts ist vorerst Ende April, Anfang Mai 2020 gestoppt worden, und wir haben uns Bedenkzeit genommen“, so Andreas Hawlik. Im August wurde dann entschieden, statt einer Erweiterung der Flächen die innere Reorganisation der Bürostrukturen vorzunehmen. Etwas kompaktere Arbeitsplätze mit mehr Möglichkeiten für Besprechungen und Community-Spaces wurden umgesetzt, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein differenziertes Arbeiten zu ermöglichen. Karin Krumpel, Geschäftsführerin von CODICO: „Wir sind bei dem Konzept geblieben, dass jeder Mitarbeiter seinen eigenen Arbeitsplatz hat. Der Gedanke dahinter war, dass das Büro auch eine Art zweites Zuhause sein soll.“ Daher gibt es neben einer zentralen Lounge auch einen riesigen Garten mit Trainingsmöglichkeiten und Schwimmteich, der auch am Wochenende von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ihren Familien genützt werden kann.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Ihre Lesezeichen finden Sie in Ihrem Userprofil.

Erinnerung gesetzt!

Wir senden Ihnen in 3 Tagen ein Erinnerungsmail. Sie können den Zeitpunkt dieses Mails in Ihrem Userprofil ändern..

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Kein IMMOLIVE verpassen!

Registrierte Nutzer der unabhängigen Immobilien Redaktion haben uneingeschränkten Zugriff auf unsere Livesendungen und Diskussionen und können Fragen an unsere Expert*innen stellen.

Jetzt registrieren