Schlagwort: Tipps

Werbung

Handwriting text Tax Tips. Concept meaning Help Ideas for taxation Increasing Earnings Reduction on expenses

PwC-Ratgeber: Immobilien im Steuer- und Zivilrecht

Durch die zunehmende Geschwindigkeit, mit der Änderungen der Steuergesetzgebung vor allem im Immobilienbereich vorgenommen wurden, wird es für den Steuerpflichtigen immer wichtiger, sich regelmäßig einen Überblick über den jeweils aktuellen Stand des Steuerrechts zu verschaffen. Spezialgesetzliche Regelungen und immer komplexer werdende Transaktionen erfordern zusätzlich eine rechtliche Begleitung der jeweiligen Projekte. Diese von der PwC PricewaterhouseCoopers […]

Durch die zunehmende Geschwindigkeit, mit der Änderungen der Steuergesetzgebung vor allem im Immobilienbereich vorgenommen wurden, wird es für den Steuerpflichtigen immer wichtiger, sich regelmäßig einen Überblick über den jeweils aktuellen Stand des Steuerrechts zu verschaffen. Spezialgesetzliche Regelungen und immer komplexer werdende Transaktionen erfordern zusätzlich eine rechtliche Begleitung der jeweiligen Projekte.

Diese von der PwC PricewaterhouseCoopers Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH erstellte Broschüre gibt einen fundierten Überblick über die steuerlichen und zivilrechtlichen Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit dem Erwerb, dem Halten und der Veräußerung von Immobilien in Österreich (Stand Dezember 2017). Weiters beinhaltet diese Broschüre einen kurzen Überblick über rechtliche Aspekte sowohl beim Erwerb einer Immobilie als auch bei deren Vermietung und/oder Verpachtung.

 

[xdownload icon=“fa-download“ text=“Immobilien im Steuer- und Zivilrecht“ url=“https://www.pwc.at/de/publikationen/steuern-und-recht/immo-broschuere_2017.pdf“ target=“1″]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

3 Linktipps für Ihre Recherche zum idealen Baugrund

Jede/r fünfte private Immobiliensuchende ist laut aktueller Marktforschung an einem Grundstück interessiert. An der Spitze liegen NÖ und das Burgenland mit mehr als 23 Prozent sowie OÖ und Salzburg mit mehr als 21 Prozent. Die Tendenz ist bundesweit steigend.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Der Markt ist vielfältig: Auf willhaben.at finden sich derzeit rund 6.000 Grundstücksanzeigen, und eine IMMOunited-Grundbuchauswertung zeigt: Rund 40.000 Grundstücke wechselten 2016 den Eigentümer, auch 2017 waren es bereits zigtausende. Die Preise werden dabei immer kalkulierbarer. Studien belegen: Der Unterschied zwischen Angebots- und Kaufpreisen von Baugrundstücken liegt in Österreich im Schnitt bei rund 15 Prozent. Das ist eine Verringerung von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr, die Preisschere wird bundesweit kleiner.

Ein Grundstück räumt zumeist noch fast uneingeschränkten Gestaltungsspielraum ein. Der Markt ist also besonders heiß umkämpft, schnelles Handeln gefragt. Der Makler des Vertrauens, aber auch Suchagenten informieren zeitnah über neue Angebote und helfen mit, am Puls des Marktes zu sein. Ist ein Grundstück ins Auge gefasst, es viele digitale Möglichkeiten zur Besichtigung, auch um Rahmenbedingungen abzuklären. Spezielle Webseiten wie etwa https://www.sonnenverlauf.de geben über Lichtverhältnisse Auskunft, digitale Lärmkarten wie http://maps.laerminfo.at helfen, mögliche Beeinträchtigungen durch nahe Verkehrswege zu erkennen. Für besonders akribisch Suchende bieten die meisten Bundesländer, wie zum Beispiel auf http://atlas.noe.gv.at für Niederösterreich, detaillierte Kartensammlungen mit Grundstücksgrenzen, Widmungsplänen u. v. m.

Detaillierte Rückfragen beim Makler und Besuche im zuständigen Amt bringen Einblick in die Bauordnung sowie in die Raumordnungspläne. Dies verhindert zudem mögliche Überraschungen wie Bauzwang, festgelegte Straßengrundabtretung etc. und trägt so zur Realisierung des eigenen Wohntraums bei.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Christoph Petermann

Werbung

Die richtige Investment-Immobilie

In wirtschaftlich unsicheren Zeiten entscheiden sich immer mehr Menschen für sichere Werte und legen ihr Geld in Immobilien an. Doch nicht jedes Objekt ist dafür geeignet. Welche Immobilie zu welchem Anleger-Typ passt.

Inland

powered by

Die Mehrheit der Anleger investiert ihr Geld in Eigentumswohnungen. Mit gutem Grund, denn Einfamilienhäuser sind als Investmentobjekte nur bedingt geeignet, da ihre Wertentwicklung nicht ausreichend stabil ist. Vorsicht ist auch bei Investments in unbebaute Grundstücke angebracht: Diese Anlageobjekte eignen sich primär für Investoren, die an reinem Werterhalt interessiert sind. Um mit Grundstücken größere Wertsteigerungen zu erzielen, sind detaillierte Informationen über die lokalen Immobilienmärkte notwendig, über die Privatanleger zumeist nicht verfügen. Hier lohnt die Zusammenarbeit mit einem Makler-Profi ganz besonders. Achtung auch beim Erwerb landwirtschaftlich genutzter Flächen. Dieser ist in Österreich grundsätzlich nur Landwirten erlaubt und muss durch die Grundverkehrsbehörde genehmigt werden. Die oberste Liga der Immobilien-Veranlagung ist das klassische Zinshaus– zumeist vor 1920 errichtete, mehrgeschoßige Wohnhäuser mit mindestens vier Mieteinheiten. Nicht nur, dass man für den Erwerb eines solchen Zinshauses naturgemäß größere Summen in die Hand nehmen muss (ab 500.000 Euro). Darüber hinaus sollte man auch über ausreichend Zeit und Know-how verfügen, um sich mit Fragen der Hausverwaltung, Vermietung, Mietrecht etc. beschäftigen zu können.

Klare Investmentziele definieren? Bevor man sich aktiv auf die Suche nach einem geeigneten Objekt macht, sollte unbedingt geklärt werden, welche Zielsetzungen mit der Immobilien-Investition erreicht werden sollen. Geht es vor allem um die Vorsorge für Familienmitglieder, möchte man die eigene Pension absichern oder dient der Kauf einer Liegenschaft primär der Portfolio-Diversifikation.

Vorsorgen für die Familie: Wohnbedürfnis vor Rendite? Wer eine Wohnung sucht, um zukünftige Wohnbedürfnisse seiner Familie abzudecken, also z.B. um für Kinder oder Enkelkinder vorzusorgen, sollte bei der Auswahl des Objekte primär darauf achten, dass Grundriss, Wohnungsgröße und Ausstattung auf die Bedürfnisse der Familienmitglieder zugeschnitten sind. Anders als bei klassischen Vorsorge-Wohnungen, die ausschließlich zur Geldvermehrung erworben werden, ist eine absolute Top-Lage für Familien-Anleger kein Muss. Besser geeignet sind hier günstigere Objekte in durchschnittlicher Lage, die gut erreichbar und an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden sind – schließlich sind junge Menschen viel unterwegs, sei es zwecks Studium, Berufstätigkeit oder Abends zum Feiern. Auch Altbauwohnungen mit guter Bausubstanz können für Familien-Anleger durchaus interessant sein.

Pensionsvorsorge: die klassische Vorsorge–Wohnung

Anders stellt sich die Sachlage für Anleger dar, die mit dem Kauf einer Eigentumswohnung für ihre Pension vorzusorgen möchten. Ziel sind hier möglichst gleich bleibend hohe Mieterträge. Wichtigstes Kriterium bei der Auswahl muss folglich die gute Vermietbarkeit des Objektes sein. Nur so können Leerstände vermieden und die Rendite der Veranlagung maximiert werden. Daher kommt der Lage der Wohnung zentrale Bedeutung zu. Die ideale Vorsorgwohnung findet man in Top-Lagen von Großstädten mit funktionierendem Miet-Markt (in Österreich sind dies Wien und, eingeschränkt, Linz). Die optimale Wohnungsgröße liegt bei ca. 45 bis 65 Quadratmetern, wobei der effizienten Raumaufteilung große Bedeutung zukommt. Größere Wohneinheiten sind aufgrund der höheren Gesamtmiete zumeist deutlich schwieriger zu vermieten. Daher besser in zwei Wohnungen zu 55 Quadratmetern als in eine Wohnung mit 110 Quadratmetern investieren. ?Wichtig für die Vermietbarkeit ist auch Top-Ausstattung: Hochwertige Sanitäreinrichtungen sind ein Muss. Beliebt bei Mietern– und daher der Vermietbarkeit förderlich– sind Außenflächen wie z.B. Balkon oder Terrasse sowie ansprechende, moderne Architektur. Für klassische Vorsorgewohnungen gilt: Finger weg von Altbauten, die vor dem 30. 6. 1953 errichtet wurden. Hier muss der Anleger = Vermieter nämlich mit die strengen Mietobergrenzen beachten, welche die erzielbaren Mieteinnahmen und damit die Rendite seines Investments deutlich beschränken.

Portfolio-Diversifizierung: Immobilien als zusätzliche Assetklasse

Immer mehr Anleger entdecken Immobilien auch als zusätzliche Assetklasse. Neben Aktien, Anleihen, Spareinlagen oder Gold investieren sie aus Gründen der Risikostreuung auch in Liegenschaften. Für diese Anleger steht das Wertsteigerungspotential im Vordergrund: Die Immobilie soll zu einem späteren Zeitpunkt gewinnbringend weiterveräußert werden. Auch für diesen Investitions-Zweck sind klassische Vorsorgewohnungen (s. oben) bestens geeignet. Aufgrund des hohen Wertsteigerungspotentials kommen hier aber auch Objekte mit einem gewissen spekulativen Touch in Frage. Geeignet sind etwa Wohnungen in zukünftigen Stadtentwicklungsgebieten (z.B. rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof), aber auch sanierungsbedürftige Altbauten in guter Lage, die nach einer entsprechenden Investition gut verkaufbar sind.

Ab 50.000 Euro ist man dabei

Grundsätzlich gilt: Ab einem verfügbaren Kapital von ca. 50.000 Euro hat die Veranlagung in Immobilien Sinn. Stehen 100.000 Euro oder mehr zur Verfügung, empfiehlt es sich, das Investment auf zwei Objekte aufzuteilen, um so das Risiko von Leerständen zu verringern. Der Einsatz von Fremdkapital ist eine Frage der persönlichen Risikobereitschaft. Ob man einen Teil des Immobilien-Investments kreditfinanziert (und wie groß dieser Teil sein sollte), hängt stark von den für den jeweiligen Investor und das jeweilige Objekt verfügbaren Kreditzinsen ab. Sind diese niedriger als die aus dem Investment zu erwartende Rendite, rechnet sich der Einsatz von Fremdkapital (sog. Leverage-Effekt).

Profis sparen Zeit und Geld

Wer bei der Auswahl des Anlage-Objektes auf Nummer sicher gehen möchte, sollte jedenfalls einen Experten zu Rate ziehen. Ein seriöser Immobilienmakler unterstützt nicht nur bei der Suche nach dem geeigneten Anlage-Objekt, sondern leistet durch seine Erfahrung auch bei der Mietersuche gute Dienste und spart seinem Auftraggeber somit Nerven, Zeit und Geld. Gute Maklerbüros bieten Full-Service-Pakete für Immobilieninvestoren, die von der Suche nach einem geeigneten Objekte über dessen professionelle Vermietung bis zur Hausverwaltung alle nötigen Dienstleistungen abdecken.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Johannes Kirchner

Werbung

Lärmbelastung beim Wohnen

Lärm zählt zu den großen Stressfaktoren im Alltag. Daher möchte man es in den eigenen vier Wänden so ruhig wie möglich haben. Aber in welcher Immobilie ist es wirklich ruhig? Auf einen Blick sehen Sie, wie stark bei Ihrer (Wunsch)-Immobilie die Belastung durch Straßen- oder Flugzeuglärm tatsächlich ist.

Inland

powered by

Lärm zählt zu den großen Stressfaktoren im Alltag. Daher möchte man es in den eigenen vier Wänden so ruhig wie möglich haben. Aber in welcher Immobilie ist es wirklich ruhig? Auf einen Blick sehen Sie, wie stark bei Ihrer (Wunsch)-Immobilie die Belastung durch Straßen- oder Flugzeuglärm tatsächlich ist.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Werbung

Die „Goldenen Regeln“ für Vorsorgewohnungen

Vorsorgewohnung ist nicht gleich Vorsorgewohnung. Bevor man sich für eine Immobilie als Anlage entscheidet, sollte man einige Überlegungen anstellen, um auch wirklich die gewünschten Vorteile aus der Immobilie problemlos ziehen zu können.

Die Lage:

  • Achten Sie auf die Lage der Wohnung– die berühmten „3 L“ (Lage, Lage, Lage) beziehen sich weniger auf die zentrale Lage in der Stadtmitte als auf die spezifische Kombination aus: guter Infrastruktur (Einkauf, Schulen etc.), guter Verkehrsanbindung (nicht Bus, sondern U-Bahn innerhalb von maximal fünf Gehminuten) und doch ruhiger Wohnlage (wenig Durchzugsverkehr). Diesen drei Aspekten lässt sich immer nur annähernd gerecht werden. Grundsätzlich gilt:?Wird allen drei Punkten einigermaßen ausgewogen Rechnung getragen, steht einer schnellen und ertragreichen Vermietung nichts im Wege.
  • Die Verkehrsanbindung stellt für Mieter ein wesentliches Entscheidungskriterium dar: Am besten ist eine U-Bahn in fußläufiger Nähe, danach folgen in der Beliebtheit Straßenbahn und Bus. ?
  • Wählen Sie daher für eine Vorsorgewohnung keine Top-Lage, sondern eine entsprechend gute Lage, da der Quadratmeterpreis beim Kauf in der Relation zum Ertrag sonst zu hoch ist.

Das Haus:

  • Die Infrastruktur des Hauses soll in Ordnung sein: Waschküche, Abstellräume, Kellerabteil, eventuell Lift etc.
  • Beachten Sie die Betriebskosten des Hauses. Dem Mieter ist es egal, wie viel Sie an Betriebskosten zahlen. Er zahlt eine „Pauschalmiete“.
  • Achten Sie darauf, dass das Haus, in dem Sie Ihre Wohnung erwerben, gut verwaltet und in Schuss ist. Sie ersparen sich damit eine Menge Ärger. Eine billigere Wohnung zu erwerben bringt nichts, wenn Sie sich pausenlos um Probleme im Haus und mit der Hausverwaltung kümmern müssen.
  • Achten Sie auf eine seriöse und gute Hausverwaltung; sie ist ein wesentliches Asset für das gesamte Haus und damit auch für den Werterhalt der Wohnung.
  • Das Haus selbst sollte in einem guten Zustand sein, denn als Miteigentümer muss man sich an Renovierungsarbeiten beteiligen. Reicht die Investitionsrücklage nicht aus, muss man nämlich selber in die Tasche greifen.

Die Wohnung:

  • Die Wohnungen selbst sollten eine neutrale und zugleich zeitgemäße Ausstattung haben und nicht möbliert sein. Luxus-Ausstattung ist nicht notwendig. Das Bad sollte verfliest sein und eine Einbauküche vorhanden. Ohne diese Grundausstattung– speziell Küche– wird es schwer sein, die Wohnung zu vermieten. Niemand, der eine befristete Mietwohnung bezieht, wird eine Küche installieren wollen.
  • Der Trend geht vermehrt zu Zwei-Zimmer-Wohnungen mit mindestens 50 bis auch 70 Quadratmetern.
  • Beachten Sie beim Kauf, dass Sie bei Wohnungen mit rund 60 Quadratmetern in der Regel den besten Ertrag pro Quadratmeter haben.
  • Verzichten Sie bei Anlagewohnungen auf spektakuläre Details und Grundrisse. Diese kosten nicht nur Geld, das kaum ein Mieter bereit ist zusätzlich aufzubringen. Gleichzeitig ist es bei einem späteren Verkauf schwieriger, jemand mit demselben Geschmack zu finden– weniger Nachfrage heißt schlechterer Preis oder zumindest längeres Suchen.
  • Die Wohnung sollte technisch in einem 1A-Zustand sein. Jede notwendige Renovierung, die vonseiten des Eigentümers vorgenommen werden muss, schmälert den Gewinn. Nicht vergessen: Möglichkeiten für Computeranschlüsse.
  • Die Mieter können aus einem großen Angebot auswählen und werden immer selektiver. Je mehr Anforderungen Ihre Wohnung entspricht, desto leichter finden Sie nicht nur einen Mieter, sondern desto leichter lässt sich die Wohnung auch im gegebenen Fall wiederverwerten.

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Johannes Kirchner

Werbung

Argumente für den Verhandlungspoker

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Auf jeden Fall sollte man sich als Käufer oder Käuferin vorab Gedanken machen, welche Argumente man im Preispoker auf den Tisch bringt. Was hat die gewünschte Immobilie für Vorteile, welche Nachteile hat sie? Diese können auch nur subjektiv sein, man sollte sie aber notieren, denn beim Kaufgespräch selbst fallen sie einem oftmals nicht ein. […]

Inland

powered by

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Auf jeden Fall sollte man sich als Käufer oder Käuferin vorab Gedanken machen, welche Argumente man im Preispoker auf den Tisch bringt. Was hat die gewünschte Immobilie für Vorteile, welche Nachteile hat sie? Diese können auch nur subjektiv sein, man sollte sie aber notieren, denn beim Kaufgespräch selbst fallen sie einem oftmals nicht ein.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“https://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Argumente_fuer_Verhandlungs-Poker.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“https://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Argumente_fuer_Verhandlungs-Poker.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“800″][/vc_column][/vc_row]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Johannes Kirchner

Werbung

Wiederverkaufswert eines Hauses

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Der Wiederverkaufswert eines Hauses hängt nicht nur von seinem allgemeinen Zustand ab. Es gibt ein paar Punkte, die Käufern besonders wichtig sind. Je mehr Punkte, das erfüllen kann, desto besser und desto interessanter ist es. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“http://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Wiederverkaufswert_Haus.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“http://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Wiederverkaufswert_Haus.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“1200″][/vc_column][/vc_row]

Inland

powered by

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Der Wiederverkaufswert eines Hauses hängt nicht nur von seinem allgemeinen Zustand ab. Es gibt ein paar Punkte, die Käufern besonders wichtig sind. Je mehr Punkte, das erfüllen kann, desto besser und desto interessanter ist es.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“http://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Wiederverkaufswert_Haus.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“http://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Wiederverkaufswert_Haus.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“1200″][/vc_column][/vc_row]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Johannes Kirchner

Werbung

Zeugnis für den Hauskauf

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Sie können sich nicht entscheiden, ob sie ein bestimmtes Haus kaufen sollen oder nicht? Machen sie den 10-Punkte Check mit den wichtigsten Themen und stellen sie der Immobilie ein Zeugnis aus. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“https://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Zeugnis_fuer_Haus.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“https://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Zeugnis_fuer_Haus.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“1200″][/vc_column][/vc_row]

Inland

powered by

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Sie können sich nicht entscheiden, ob sie ein bestimmtes Haus kaufen sollen oder nicht? Machen sie den 10-Punkte Check mit den wichtigsten Themen und stellen sie der Immobilie ein Zeugnis aus.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“https://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Zeugnis_fuer_Haus.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“https://www.immobilien-redaktion.at/wp-content/uploads/2017/12/Zeugnis_fuer_Haus.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“1200″][/vc_column][/vc_row]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Johannes Kirchner

Werbung

Checkliste für den Hausverkauf

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Sie wollen ihr Haus verkaufen? Egal, ob Sie es alleine tun wollen oder mit einem Makler ihres Vertrauens: Hier ist eine Checkliste über alle Unterlagen, die Sie als Basis dafür benötigen. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/Liste_Verkäufer-Unterlagen_für_HAUS.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/Liste_Verkäufer-Unterlagen_für_HAUS.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“1200″][/vc_column][/vc_row]

Inland

powered by

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Sie wollen ihr Haus verkaufen? Egal, ob Sie es alleine tun wollen oder mit einem Makler ihres Vertrauens: Hier ist eine Checkliste über alle Unterlagen, die Sie als Basis dafür benötigen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/Liste_Verkäufer-Unterlagen_für_HAUS.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/Liste_Verkäufer-Unterlagen_für_HAUS.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“1200″][/vc_column][/vc_row]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.

Johannes Kirchner

Werbung

Das Mietrechtsgesetz

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Im Jahr 1917 wurde eine Notverordnung erlassen, auf der bis heute unser Mietrechtsgesetz beruht. Die zahlreichen Novellen haben das MRG zu einem unübersichtlichen Konvolut an Normen, Gesetzen und Regelungen gemacht, die von einem Laien nur sehr schwer zu durchschauen sind. Wir geben ihnen eine Groborientierung in dieser komplexen Materie. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/MRG_Mietrechtsgesetz_für_Anfänger.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/MRG_Mietrechtsgesetz_für_Anfänger.pdf“ […]

Inland

powered by

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Im Jahr 1917 wurde eine Notverordnung erlassen, auf der bis heute unser Mietrechtsgesetz beruht. Die zahlreichen Novellen haben das MRG zu einem unübersichtlichen Konvolut an Normen, Gesetzen und Regelungen gemacht, die von einem Laien nur sehr schwer zu durchschauen sind. Wir geben ihnen eine Groborientierung in dieser komplexen Materie.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][xdownload icon=“fa-download“ text=“Download“ url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/MRG_Mietrechtsgesetz_für_Anfänger.pdf“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][googlepdf url=“http://20xg6.w4yserver.at/wp-content/uploads/2017/12/MRG_Mietrechtsgesetz_für_Anfänger.pdf“ download=““ width=“100%“ height=“600″][/vc_column][/vc_row]

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.