--}}
 

Neuer Glanz für alte Häuser: 5 Vorteile bei der Sanierung älterer Immobilien

Viele alte Gebäude verdienen es, liebevoll saniert zu werden. Wer mit Sachverstand saniert, trägt zum Umweltschutz bei und senkt den Energieverbrauch erheblich. Außerdem kann der Gebäudewert erhöht werden.

© Rawpixel

© ashishk75

Durch den Klimawandel und die ständig steigenden Energiepreise rückt das Thema Gebäudesanierung in den Fokus. Aber viele Bauherren sind verunsichert: Ist es möglich, einem alten Haus neues Leben einzuhauchen und es gleichzeitig energieeffizient zu gestalten? Wo liegen die Vorteile einer Sanierung? Ist es vielleicht sogar sinnvoller, in eine Bestandsimmobilie zu investieren als in einen Neubau?

Attraktive Zinssätze

Die Zinssätze bei einem Neubau sind hoch, und es gibt keinen Tilgungszuschuss. Wer ein altes Haus saniert, kann dagegen von besseren Zinssätzen profitieren und erhält einen Tilgungszuschuss, der die Tilgungssumme eines Kredits deutlich reduziert. In manchen Fällen kann der Zuschuss relativ hoch sein. Informieren Sie sich bei den entsprechenden Stellen, vor allem wenn es auch um die energetische Sanierung des Objekts geht.

Zahlreiche Möglichkeiten zur Umgestaltung

Eine Sanierung bedeutet nicht zwangsläufig, dass ein Haus in seiner ursprünglichen Form erhalten bleiben muss. Es kann durch einen Teilabriss verkleinert oder erweitert werden, ganz nach Bedarf. Alles ist möglich: Verkleinerung, Maximierung und völlige Umgestaltung. So kann zum Beispiel eine Bestandsimmobilie den Charakter eines Neubaus bekommen.

Größere Auswahl bei Grundstückslage

Wer neu bauen will, hat nicht viel Auswahl bei den Grundstücken, denn die meisten liegen in Neubaugebieten, die eng bemessen sind. Wer nach einer Bestandsimmobilie für eine Sanierung sucht, findet leicht ein geeignetes Objekt in einem schönen Viertel, auch die Gärten sind oft großzügiger. Nicht zuletzt sind oft auch die Stellplätze schon nachgewiesen und müssen nicht erst beantragt werden.

Energie sparen

Bei einem Neubau wird viel graue Energie verbraucht. Als graue Energie wird die Summe der Energie bezeichnet, die anfällt, wenn neues Material verwendet wird. Dazu gehört nicht nur die für die Herstellung erforderliche Energie, sondern auch die für Lagerung, Verkauf oder Transport. Bei der Sanierung einer Bestandsimmobilie können auch Bestandsmaterialien aus Wänden und Decken weiter genutzt werden. Eine Sanierung verspricht also eine weitaus bessere Ökobilanz als ein Neubau.

Früherer Einzug

Eine fachgerecht geplante und durchgeführte Sanierung geht in der Regel viel schneller vonstatten als ein Neubau. Denn fast alles kann in einer trockenen Konstruktion erledigt werden, während bei einem Neubau viel Feuchtigkeit entsteht und deshalb vor dem Einzug gründlich ausgelüftet werden muss. Auch das ist ökologisch sinnvoller, und der Einzug kann viel früher stattfinden.

17.06.2024

Geschrieben von Nutzern

Urban Climate Architect Training interaktiv zum online streamen

Um den Auswirkungen des Klimawandels entgegen zu wirken braucht es eine gesamtheitliche Klimasicherung mit Klimaschutz und einer effizienten Klimawandelanpassung. Dies benötigt neben Know-How und Tools vor allem auch Planer:innen, welche die Maßnahmen wirkungsvoll in der Praxis umsetzen. Dafür bietet das Wiener ClimateTech greenpass die Ausbildung zum Urban Climate Architect (UCA) nun als Video-on-Demand Training an, um das erforderliche Know-How allgemein verfügbar zu machen.

17.06.2024

Geschrieben von Nutzern

EKZ-Mieterbefragung: Hofer statt Lidl, Interspar anstelle von Billa Plus

Seit nun 12 Jahren befragt die Wiesbadener Wirtschaftsberatung ecostra die Mieter der österreichischen Shoppingcenter und Retail Parks zur wirtschaftlichen Situation ihrer Stores und zu verschiedenen weiteren handelsbezogenen Themen. Die Ergebnisse finden sich dann in einem Standortranking der erfolgreichen und der weniger erfolgreichen Center: dem Shoppingcenter Performance Report Österreich (SCPROE).

Geschrieben von:

Luca Arenz

Luca Arenz ist der Geschäftsinhaber der ARCenergie GmbH, einem Ingenieurbüro für Bauphysik, spezialisiert auf Fördermittel, Energieberatung, Nachhaltigkeitszertifizierungen (DGNB), Schallschutz, Wärmeschutz sowie Brandschutz und Qualitätskontrolle. Im ARCenergie-Team befinden sich Bauingenieure, Architekten, Physiker, Vermesser, Dachdecker, Maurer und Zimmerleute, die sich um die technischen Aspekte des Bauprojektes kümmern können. Auf diese Weise kann die ARCenergie GmbH ihre Projekte ganzheitlich planen und Lösungen finden. Weitere Informationen unter: https://www.arcenergie.de/.

Interview-Partner:
Dieser Inhalt:
  • Erschienen am:
    19.09.2023
  • um:
    06:00
  • Lesezeit:
    2 min
  • Aufrufe:
              
  • Bewertungen und Kommentare:
    1
  • Inhaltsbewertung:
    5.00 / 5
  • Lesevergnügen:
    5.00 / 5
  • Jetzt bewerten

Kategorie: Trends

Artikel:475

Auch wenn Immobilien nicht beweglich sind, so sind es doch ihr Umfeld und ihr Innenleben. Viele Trends und Entwicklungen in unserer Welt betreffen entweder direkt oder indirekt die Immobilie. 
Einer der Megatrends des 21. Jahrhundert ist jedenfalls die Digitalisierung. Sie wird massive Veränderungen in unserer Gesellschaft bringen. Natürlich macht sie auch vor Immobilien nicht halt. Der digitalisierte Wandel verändert die Immobilienwelt in einem ungeahnten Ausmaß. Deshalb haben wir dieser digitalen Revolution neben den „Trends“ einen ganz wesentlichen Stellenwert eingeräumt.

Newsletter Abonnieren

Abonieren Sie unseren täglichen Newsletter und verpassen Sie keine unserer redaktionellen Inhalte, Pressemeldungen, Livestreams und Videos mehr.

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein, es sind exakt 2 Worte beginnend mit Großbuchstaben erlaubt.

Vielen Dank! Ihre Daten wurden gespeichert. Damit Ihre Anmeldung gültig wird klicken Sie bitte den Link in dem Bestätigungsmail das wir Ihnen gesendet haben.

Werbung

Das Immobilien-Redaktion Unternehmen der Woche 24/2024

Wir Gratulieren Digital Findet Stadt GmbH zu erreichten 189 Punkten!

Digital Findet Stadt GmbH

Prinz-Eugen-Straße 18, 1040 Wien

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Hiring Profil News

Platz 2

Immobilienring Österreich

Stubenring 20, 1010 Wien

Die Mitgliedsbetriebe des Immobilienring Österreich sind selbstständige Unternehmen, die sich als Verein konstituiert haben und österreichweit zusammenarbeiten. Um dem Immobilienring Österreich beizutreten, müssen Makler mindestens fünf Jahre am Markt tätig sein, über einen fixen Bürostandort mit professioneller Bürostruktur verfügen, eine Maklerkonzession besitzen sowie eine Haftpflichtversicherung gegen Vermögensschäden und natürlich dem Maklerehrenkodex verpflichtet sein. Sie arbeiten unter einer gemeinsamen Auffassung des Qualitätsanspruches sowie der Verantwortung gegenüber ihren Klienten. Weitere Infos unter: www.ir.at

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News

Platz 3

s REAL

Landstraßer Hauptstraße 60, 1030 Wien

Die s REAL ist spezialisiert auf umfassende Immobilienunterstützung. Als Tochterunternehmen der Erste Bank und Sparkassen stehen wir für Sicherheit, Seriosität und erstklassigen Service.

Unternehmen

Produkt/Leistung

Profil News