Patrick Schwarzl von Grossmann & Kaswurm: Beruf als Leidenschaft- eine außergewöhnliche Karriere

Patrick Schwarzl, von Grossmann & Kaswurm, zeigt, was man erreichen kann, wenn man für seine Arbeit brennt. Mit seinen 31 Jahren, leitet er hier den Immobilienein- und verkauf. Ursprünglich in der IT- Branche beheimatet, ließ er sich vor ca. 3 Jahren von Peter Kaswurms Begeisterung für Immobilienkauf und Akquise begeistern.

Werbung

poppgerahrd.at - we love interaction

Erste Berührungspunkte sammelte er im Bereich „Customer Care. Schwierige Kunden so zu betreuen, dass sie am Ende eines Gesprächs „mit einer Lösung und einem Lächeln im Gesicht“ zu zufriedenen Kunden wurden, empfand er als sehr befriedigend. Von da aus war der Weg in den Vertrieb nicht mehr weit, kann man doch hier die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden, bereits im Vorfeld erkennen und abdecken.

Neue Zeiten- Immobilienmarkt im Wandel

„Wir sind Projektentwickler und Bauträger“, erklärt Patrick Schwarzl. Spezialisiert auf Zinshäuser, aber auch Neubauten und Villen, wird gekauft, entwickelt und verkauft, was, dank einer großartigen Planungs- und Sanierungsabteilung, wunderbar funktioniert. Dass der Immobilienmarkt sich in den letzten Jahren stark verändert hat, sieht er als „große Chance, neue Wege zu gehen, neue Zielgruppen zu erschließen und kreative Ideen einzubringen“. Und gerade das ist es, was er an seiner Arbeit bei Grossmann & Kaswurm schätzt, „man bekommt einen Vertrauensvorschuss und die Möglichkeit, seine persönliche Handschrift ins Unternehmen einfließen zu lassen“. So möchte er den Bereich „After Sale“ forcieren und die Stärken, die er im Ankauf vertreten hat, nämlich Flexibilität und kurze Entscheidungswege beim Ausdefinieren und Umsetzen kreativer Ideen, 1:1 in den Verkauf einbringen, erklärt er ambitioniert.

Konsolidierungsphase am Zinshausmarkt- Netzwerken gefragt

Um unter den vielen Objekten am Zinshausmarkt, geeignete zu finden, ist networking gefragt. Mit seinen 31 Jahren, beherrscht Patrick Schwarzl diese Kunst. Sein starkes Netzwerk, ermöglicht es ihm, rentable Objekte zu lukrieren. Aufgebaut hat er es sich bereits in seiner anfänglichen Tätigkeit im Bereich „Customer Care“, so wie bei Besuchen unzähliger Branchenveranstaltungen. Diese empfindet er als besonders hilfreich, da man sich hier in lockerer Atmosphäre zum Plaudern trifft. Rückblickend meint er, „Dabei sind nicht nur tolle Kontakte entstanden, sondern auch gute Freundschaften, für die er sehr dankbar ist“.

Neue Mitarbeiter- ein junges Team

Selbst längere Zeit „Jüngster in einem Unternehmen“, erkennt er einen Wandel in der Erwartungshaltung neuer, junger Mitarbeiter. Flexible Arbeitszeiten und Home-Office sind allgegenwärtig. Zusätzlich erachtet er aber auch Fortbildungsmöglichkeiten und Aktivitäten außerhalb der Arbeitszeit als notwendig. Was trotz allem- damals wie heute- der wichtigste Beweggrund für einen Mitarbeiter sein sollte, ist „Spaß an der Arbeit“. Sich täglich auf seine Aufgaben und die Kollegen zu freuen, empfindet er als unbezahlbar. Sein junges Team sieht er als Bereicherung, rundet es doch „langjährige Erfahrung und Knowhow“ durch gänzlich neue Sichtweisen ab.

Work Life Balance- kein einfaches Unterfangen

Work und Life 1:1 zu trennen, fällt Patrick Schwarzl, wie er zugibt, nicht ganz leicht, da er für das, was er arbeitet, brennt. „Die Leidenschaft für Immobilien lässt sich nicht am Freitagnachmittag ausschalten“, erklärt er und darum nimmt er sie mit. Da viele seiner Freunde innerhalb der Branche zu finden sind, kommt es daher des Öfteren vor, dass man privat beim Heurigen sitzt und über kurz oder lang von Immobilien spricht. Tatsächlichen Ausgleich verschaffen ihm aber sein Hund, mit dem er doch ausgiebige Spaziergänge in der Natur macht und Besuche im Fitnessstudio, bei denen er sich auspowern kann.

Meistgelesen in den letzten 7 Tagen:

Artikel

31.05.2023 07:00

Matzanetz Peter

Neunutzung von Bestandsimmobilien: Alles, nur keine Spinnerei

Die Neunutzung von aufgelassenen Industriebauten hat den großen Vorteil, dass auf viel Fläche mit dauerhaft haltbarer Substanz zurückgegriffen werden kann und es keine neue Bodenversiegelung gibt.

JETZT LESEN
Views: 2591
Lesezeit: 3 min
0

Artikel

30.05.2023 07:00

Walter Senk

ESG-Vorgaben zur alternativen Energieversorgung: Nichts wird so heiß gegessen wie gekocht

Die ESG-Vorgaben zur alternativen Energieversorgung der privaten Haushalte jenseits von Öl und Gas werden sich nicht so leicht umsetzen lassen, wie es geplant ist. Die Eigentümer sollten einen kühlen Kopf bewahren.

JETZT LESEN
Views: 1213
Lesezeit: 2 min
0

Bold

Link

Link entfernen

  • 12.05.2023
  • 4713
  • 3 min
  • Likes von:

  • 0
Geschrieben von:

Gerhard Popp

Professionelle Webentwicklung mit 15 Jahren Erfahrung, als freiberuflicher Web-Entwickler biete ich Ihnen ein breites Leistungsspektrum – von der Konzeption und CI-Entwicklung über die Programmierung bis hin zur Suchmaschinen-Platzierung Ihrer Website.