Walter’s REALity bei DBH – „Wir feiern weiter!“

DBH ist nach eineinhalb Jahren wieder in die Bene Schautäumezurückgekhert

Auch in den schwierigen Zeiten der Pandemie hat sich Veranstalter Reinhard Winiwarter von seinem Drinks before home-Events (DBH) nicht abbringen lassen. Ja, es ist weiterhin eine Kunst, Veranstaltungen durchzuziehen, meint er, aber die Gäste haben diesen Einsatz auch zu schätzen gewusst.

Jetzt ist nach längerer Zeit DBH wieder an seinen eigentlichen Stammplatz in die Bene Schauräume im 1.Bezirk zurückgekehrt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich sehr über die „Heimkehr“ und wie heißt es so schön: „Feiern wir weiter!“

Inspirierende Worte gibt es noch am Schluß von Anita Körbler von trovato.

Wir haben gesprochen mit:

Reinhard Winiwarter, Winiwarter Winery

Stephan Pasquali, 3SI Immogroup

Andreas Fitsch, Goldbeck Parking

Stefanie Mayr, Immofinanz

Markus Eiblmayr, Bene Büromöbel

Matthias Prichzi, Turner & Townsend

Peter Ulm, allora

Reinhard Prüfert, colourfish Real Estate

Simone Maier-Hülle, Müller Partner Rechtsanwälte

Melanie Berger, Adler & Berger Mediation

Anita Körbler, trovato

Meistgelesen in den letzten 30 Tagen:

26.01.2023 07:00

Walter Senk

Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates: "Wir sind Designfreaks und verstehen unsere Häuser und Wohnungen als Lifestyle-Produkte."

"Es geht nicht um die Flächenmaximierung bei unseren Wohnprojekten, sondern um ein stimmiges Gesamtkonzept", meint Maximilian Kneussl, geschäftsführender Gesellschafter von CROWND Estates im Interview.

JETZT LESEN
Views: 3572
Lesezeit: 4 min
0

Bold

Link

Link entfernen

  • 08.11.2021
  • 381
  • 1 min
  • Likes von:

  • 0
Geschrieben von:

Walter Senk

Walter Senk ist Chefredakteur der Immobilien-Redaktion, die er 2010 gründete. Er ist seit über 24 Jahren Journalist mit dem Fachgebiet „Immobilien“. Er konzipiert und betreut Newsletter und Magazine für Medien und Unternehmen, moderiert Veranstaltungen und leitet Podiumsdiskussionen. Sein Motto: Es gibt zum Optimismus keine vernünftige Alternative.

Werbung