BOKU Holzneubau und Rabmer ausgezeichnet

Seit 9 Jahren vergibt die Ghezzo GmbH in Kooperation mit Drees & Sommer die Green & Blue Building Awards und zeichnet damit Immobilienprojekte aus, die Nachhaltigkeit im besonderen Fokus haben. Eine hochkarätige Jury hat unter einer Vielzahl an Einreichungen die Gewinner ermittelt. In der Kategorie „Projekte“ wurde der BOKU Holzneubau an der Türkenschanze ausgezeichnet. Das neue Bibliotheks- und Seminarzentrum für die BOKU Wien ist ein Pionierprojekt im Bereich der Nachhaltigkeit. In der Kategorie „Produkte und Services“ ging der Award an Rabmer, mit dem Thema Energiegewinnung aus Abwasser zur Heizung und Kühlung von Gebäuden.

Werbung

Die neunten GBB Awards

Bekanntgegeben wurden die GBB Award-Gewinner im Rahmen der Ghezzo Online Veranstaltung „Green and Blue Building Conference“ am 26. Jänner. Veranstalter Alexander Ghezzo ist von den eingereichten Projekten und Produkten begeistert: „Trotz Pandemie und der wirtschaftlich unsicheren Lage wird Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft immer wichtiger. Klimaschutz und Ressourcenschonung stehen dabei im Fokus.“

Die fachkundige Jury unter der Leitung von Marc Guido Höhne – Drees & Sommer – bestand aus Peter Engert (ÖGNI), Philipp Kaufmann, Gunther Maier (WU Wien) und Christian Polzer (FH-Campus Wien). Sie hat die Einreichungen nach Innovationskraft, Lebenszyklus-Relevanz, gesellschaftlichem und sozialem Engagement sowie ökologischem Wirkungsgrad bewertet.

Marc Guido Höhne fast zusammen, warum Drees & Sommer den GBB Award unterstützt: „Bis 2050 soll Europa laut European Green Deal klimaneutral sein. Um dies zu erreichen, ist vor allem die Immobilienwirtschaft gefordert, welche für rund 50 Prozent des weltweiten Ressourcenverbrauchs verantwortlich zeichnet. Wir von Drees & Sommer treiben seit mehr als 30 Jahren Nachhaltigkeitsthemen und Innovationen in der Immobilienwirtschaft und wollen dies noch verstärken: als Unternehmen sind wir seit 2020 klimaneutral. Alle unsere Projekte werden auf Nachhaltigkeit geprüft. Wir entwickeln für unsere Auftraggeber unterschiedlichste Nachhaltigkeitskonzepte und setzen diese um. Der GBB Award ist eine wertvolle Initiative, um Know-how auszutauschen und innovative Projekte vor den Vorhang zu holen.“

Traditionell werden bei den GBB Awards keine Statuetten oder Pokale verliehen, sondern die Gewinner erhalten einen edlen Bonsai Pfefferbaum, der extra für diesen Zweck vom Bonsaimuseum in Seeboden gepflanzt wird. Dies soll die Verantwortung in der Immobilienwirtschaft symbolisieren, denn Verantwortung übernimmt der Preisträger für seinen lebenden Preis. Der ist nicht nur schön, sondern auch nützlich: Die Blätter des Baumes sind gleichzeitig raffinierte Gewürze. Und die Töpfe stammen aus liebevoller Handarbeit des Ghezzo-Teams und dem Jury-Vorsitzenden Marc-Guido Höhne.

Kategorie Projekte

Preisträger in der Kategorie „Projekte“ ist BOKU Holzneubau an der Türkenschanze (Ilse Wallentin-Haus)

Das neue Bibliotheks- und Seminarzentrum für die BOKU Wien ist ein Pionierprojekt im Bereich der Nachhaltigkeit. Es wurde in Holzbauweise errichtet und erweitert den bestehenden BOKU Campus auf einer Nutzfläche von rund 3000 m². Geplant wurde es von der Arbeitsgemeinschaft DELTA SWAP Architekten. Die Planung der ARGE DELTA SWAP Architekten erfolgte über ein integrales BIM-Modell, als Pilot-Projekt für BIG hinsichtlich BIM Standards.

Die Jury überzeugte die hohe ökologische Qualität durch Verwendung recyclebarer & erneuerbarer Materialien.  Die hohe Flexibilität des Gebäudes u.a. auch den hohen Vorfertigungsgrad, welche auch eine kürzere Bauzeit sorgte. Beide Punkte setzen auch in Bezug auf die Lebenszyklusrelevanz bzw. neue Kreislaufwirtschaft Ausrufezeichen.

Kategorie Produkte / Services

In der Kategorie „Produkte / Services“ geht der GBB Award 2020 an Rabmer für innovative Lösungen für die Nutzung von Abwasserenergie zum Heizen und Kühlen von Gebäuden. „Die Technologie hat enormes Potenzial und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz“, so Geschäftsführerin Ulrike Rabmer-Koller. „Immerhin könnten in Österreich bis zu 12 Prozent aller Gebäude mit der erneuerbaren Energiequelle Abwasser umweltfreundlich beheizt und gekühlt werden.“

Abwasser kann mit Unterstützung von Wärmepumpen zum Heizen, aber auch zum Kühlen von Gebäuden verwendet werden. Wärmetauscher entziehen dem Abwasser Wärmeenergie. Wärmepumpen bringen das Abwasser auf das benötigte Temperaturniveau. Die gewonnene Energie kann aber auch in Fernwärmenetze eingespeist werden.

Höhne meint dazu: „Das Produkt überzeugte die Jury aufgrund seiner hohen Lebenszyklusrelevanz. Zudem sind wir überzeugt, dass diese Technologie zukünftig bei jedem größeren Projekt in Bezug auf Energieeffizienz zwingend evaluiert gehört.“

Sonderpreis

Ein ganz besonderes Projekt hat die Jury mit besonderer Anerkennung ausgezeichnet: Mit dem „Haus des Lernens“ der MAGK Architekten für die GESA NÖ wurde ein in allem Aspekten zukunftssicheres und nachhaltiges Projekt verwirklicht. Marc Guido Höhne meint als Vorsitzender der GBB Award – Jury: „Die Jury befand, dass beim „Haus des Lernens“ der GESA NÖ (Gemeinnützige Sanierungs und Beschäftigungs GmbH) mit sehr viel Herzblut vorbildlich versucht wurde Nachhaltigkeitsaspekte insbesondere in Bezug auf einen reduzierten Energieverbrauch, die bauökologischen als auch die baubiologischen Materialaspekt sowie die flexible Nutzbarkeit des Gebäudes umzusetzen. Ob dies zukünftig auch das Bauen im großen Maßstab maßgeblich beeinflussen kann, gilt es intensiv zu beobachten. Wir möchten hier das hohe Engagement der Beteiligten in dieser Sache gewürdigt wissen und zum Weitermachen ermutigen!“

Weiters wurden die Top-Einreicher in beiden Kategorien ausgezeichnet:

Top-Einreicher Kategorie Produkt / Service:

ShareYourSpace

Der Büromarkt ist geprägt von starren, langfristigen Mietverträgen. Teams, Freelancer, Unternehmen sind aber dynamisch. Gebraucht wird ein Angebot kosteneffizienter, zeitlich & räumlich flexibler Workspaces. Auch sind bestehende Büros, Schreibtische, Meetingräume nicht 24/7 belegt zB wg. Leerstand, Teilzeitarbeit, OutofOffice-Days. Lösung: ShareYourSpace – die Plattform, um diese temporär freien Workspaces anzubieten bzw. zu buchen.

twingz Fire and Water Damage Prevention

twingz erkennt aus dem gesamten Verbrauch eines Stromzählers einzelne Elektrogeräte und warnt, wenn diese sich anomal verhalten. Dies verhindert Brände. Durch Analyse des Wasserverbrauchs durch Twingz werden auch Mikro-Leckagen frühzeitig erkannt. Dies verhindert Wasserschäden. Das Innovative daran: durch AI / machine learning von twingz werden Muster in Echtzeit erkannt und Alarmierungen ausgelöst. Durch Einspielen der Informationen in Apps wird smart home um den Aspekt der Prävention erweitert.

Top-Einreicher Kategorie Projekte:

Office Park 4 / Vienna Airport City

Dieses Bürogebäude verfolgt eine einzigartige Konzeption, bei der die Interaktion zwischen Unternehmen im Mittelpunkt steht. Das Gebäude konnte durch kollaborative Planung und Errichtung neue Maßstäbe bezüglich Effizienz in der Planungs- und Bauphase setzen. ÖGNI hat dem Gebäude die Zertifizierung in Platin mit der bisher höchsten Punktezahl bedacht und darüber hinaus mit dem Kristall für soziale Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Südtiroler Siedlung: ein geschichtsträchtiges Geviert im Herzen von Wörgl entsteht neu

Die Südtiroler Siedlung in Wörgl ist ein geschichtsträchtiges Geviert im Herzen der viertgrößten Stadt Tirols. Zwischen 1939 und 1942 entstanden hier „236 neue Heimaten“ für die Südtiroler Optanten. Aufgrund der in die Jahre gekommenen Bausubstanz entschied sich die NHT (Neue Heimat Tirol), gemeinsam mit der Stadtgemeinde Wörgl und den Bewohner*innen, 2016 die Siedlung neu zu gestalten.

Ausblick

Auch 2021 wird der GBB Award wieder in Kooperation mit Drees & Sommer vergeben. Einreichunterlagen finden Sie unter www.gbb-award.at

Die Ghezzo GmbH plant bereits die nächsten Veranstaltungen für die Immobilienbranche:

  • Immobilientag: 5. Mai 2021 im Office Park 4 Flughafen Wien
  • 12. GBB Green & Blue Building Conference: 9. November 2021

Zum kommentieren bitte

Wenn Sie noch keinen Account haben können Sie sich hier registrieren


Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.