Werbung

Österreichischer Investment Markt zeigt sich trotz Krise robust

Rund EUR 2,3 Milliarden wurden von Jänner bis September in österreichische Immobilien investiert, ca. EUR 600 Millionen davon in den Sommermonaten. „Damit bleibt der Markt auf dem Kurs, den wir prognostiziert haben: es wird sicherlich kein Rekordjahr, aber ein solider Abschluss mit rundEUR 3 Milliardenzum Jahresendeist realistisch“, so Georg Fichtinger, Head of Investment Properties bei CBRE.



Die aktivsten Investoren waren bisher im Jahr 2020 jene aus Deutschland mit einem Anteil von 55% an den Investments, auf österreichische Investoren entfielen ca. 31%, internationale Anleger waren für 14% des Transaktionsvolumens verantwortlich. Dieser geringe Prozentsatz internationaler Investoren könnte einerseits auf die mit der Pandemie einhergehenden Reisebeschränkungen zurückzuführen sein, andererseits auf das relativ geringe Angebot von attraktiven Investmentoptionen am Markt.

Büroimmobilien blieben mit ca. 40% auch im dritten Quartal 2020 die stärkste Assetklasse, auf Wohnimmobilien entfielen 29% des Investmentvolumens, in Industrie & Logistikimmobilien flossen 14% des Kapitals.

Während die Renditen für Wohnimmobilien ihr bereits niedriges Niveau halten, stehen die Renditen bei Büro- und Logistikimmobilien weiter unter Druck: bei Büroimmobilien liegt die Spitzenrendite zu Quartalsende mit 3,4% 10 Basispunkte unter dem Wert des Vergleichszeitraumes vom Vorjahr, bei Logistikimmobilien sind es sogar um 55 Basispunkte weniger, was eine Spitzenrendite von 4,6% perEnde des dritten Quartals bedeutet. Bis zum Jahresende sollten die Renditen in diesen drei Assetklassen weiter nachgeben.

„Die Investoren wollen und können investieren, das Kapital ist vorhanden. Gesucht werden sichere Investments – dafür bieten sich Österreich und hier wiederum die Assetklassen Büro, Wohnen und Industrie & Logistik an“, so Fichtinger, der für das vierte Quartal –traditionell das stärkste – noch einige Abschlüsse erwartet.


Weitere interessante Artikel:

Immobilien­ Investmentmarkt Update – Q3 2020

Der österreichische Immobilieninvestmentmarkt entwickelt sich weiterhin sehr solide und spiegelt...
weiterlesen

Pisecky: Nach der Wahl endlich die Wiener Flächenwidmung dem Stand der Zeit anpassen!

Immobilienexperten schlagen der Stadt Maßnahmenpaket für mehr Wohnraum vor. ...
weiterlesen


Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.