Mediation als ideale Alternative zur Konfliktlösung während und nach der Covid 19 Krise

Durch die Corona Krise ist das gesamte Wirtschaftsleben lahmgelegt worden, so auch die Gerichte und in der Folge sämtliche Verfahren. Die Mediation ist somit derzeit das einzige Tool zur effizienten und raschen Lösung von geschäftlichen Konflikten. „die Starkmacherin“ bietet einen Online Test zur Überprüfung, ob ein Konflikt mediationsfähig ist oder nicht, an.

Werbung

Hinter den Namen „die Starkmacherin“ stehen die beiden Mediationsexperten Melanie Berger (42) und Ron Windauer (50). Das Duo sieht – wie auch der Präsident der Rechtsanwaltskammer – eine Lawine an Verhan-dlungen nach der Aufhebung der Corona Maßnahmen auf die Gerichte zukommen. Somit verzögern sich die Konfliktlösungen der Unternehmen entsprechend und bedeuten zeitliche und monetäre Verluste.

In der derzeitigen Situation bietet Mediation einen entscheidenden Vorteil: Ohne Qualitätsverlust und Zeit-verzögerung kann per Videokonferenz mit dem Gegner und dem gegnerischen Anwalt die Sach- und Rechtslage klargestellt und eine Lösung erarbeitet werden. Insbesondere für kleinere Kanzleien bietet sich eine Möglichkeit, nicht nur die absehbaren Auslastungsspitzen zu verteilen, sondern auch den Leerlauf im Lockdown – in der Kanzlei, aber vor allem bei Klienten – zu nutzen.

Online Test

Da nicht alle Konflikte mit Mediation lösbar sind, bietet die Starkmacherin auf ihrer Website einen Online Test an. Dieser Test bringt Unternehmen oder privaten Personen Klarheit, ob ein Konflikt mediationsfähig ist oder vor Gericht gelöst werden muss. Er dauert ungefähr  5 – 10 Minuten und ist kostenlos.

www.diestarkmacherin.at/

Melanie Berger zum Thema Anwalt oder Mediator: „Ein Mediator ersetzt oder verdrängt den Anwalt entgegen der Befürchtungen mancher Anwälte nicht, vielleicht das Gericht. Im Gegenteil: Gerade In rechtlich komplexen Verfahren ist die Kooperation, Mitarbeit und erfahrene Arbeit des Rechtsanwalts in erheblichem Ausmaß gefordert.“

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.