Werbung

Führendes thailändisches Bauunternehmen MQDC will mit „The Forestias“ Thailands erste eigens für mehr Wohlbefinden und Lebensqualität konzipierte Stadt erbauen

Magnolia Quality Development Corporation Limited (MQDC), eines der führenden Bauunternehmen Thailands, gab bekannt, dass es seine Investitionen in sein 48 Hektar großes Immobilienprojekt „The Forestias“ erhöhen und die Summe von 2,98 Milliarden USD auf 4,14 Milliarden USD steigern will, um einen neuen, weltweiten Prototyp in der Stadtplanung zu entwickeln. Die Erhöhung der Investition macht aus „The Forestias“ das größte Immobilienbauprojekt in Thailand.



„The Forestias“ wird mit einem Wert von 4,14 Milliarden USD Thailands größtes privatwirtschaftliches Bauprojekt und das erste Projekt mit Waldgebiet in einer städtischen Siedlung. „Ein verwunschenes Stadtgebiet im Wald“ ist die Idee hinter dem Projekt, das eine Baufläche von 63,7 Hektar hat.

Thippaporn Ahriyavraromp, Vorsitzende von MQDC, sagt: „Wir sind dabei, die weltweit erste Stadt zu bauen, die speziell mit dem Zweck einer gesünderen Lebensweise konzipiert wurde.“

„Sie wird von einigen der weltweit renommiertesten Experten und führenden globalen Institutionen entworfen und gebaut, damit gewährleistet ist, dass jeder einzelne Aspekt eine höhere Lebensqualität fördert.“

So gelingt die digitale Objektpräsentation

8 Tipps als E-Paper für Sie.

Holen Sie sich unser E-Paper für die perfekte digitale Präsentation Ihrer Immobilien. Geben Sie hier einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und wir senden Ihnen unser 4 seitiges E-Paper mit 8 Tipps für bessere 360°-Rundgänge und Objekt-Videos.

Ahriyavraromp bestätigt, dass MQDC die Investitionen in The Forestias erhöhte, „nachdem wir sehr gute Rückmeldungen von globalen Partnern erhalten haben, die uns darin bestärkten, ein neues Baukonzept zu entwickeln, das sich ganz auf das Wohl der Bewohner, der umliegenden Gemeinden und auf Nachhaltigkeit konzentriert.“

Eine der Besonderheiten von „The Forestias“ ist ein riesiges, mit jungen Bäumen bepflanztes Waldgebiet mit einer Fläche von 4,8 Hektar in ihrem Kern, die die Grundlage für ein vielfältiges und reiches Ökosystem bietet, das sich in den kommenden Jahren natürlich entwickeln wird.

„Dies ist außerdem weltweit das erste Mal, dass ein Wald in dieser Größenordnung in die Stadtplanung einbezogen wurde, die die Natur in ein Stadtgebiet bringt, was auch einer der Gründe dafür ist, warum wir The Forestias als ein verwunschenes Stadtgebiet im Wald bezeichnen.“

The Forestias umfasst mehrere Wohneinheiten in Form von Villen und Eigentumswohnungen für eine Vielzahl von Lebensstilen und Familiengrößen sowie Gewerbeflächen für Büros, einen Sportkomplex, Freizeitaktivitäten, Einzelhandel und Gastronomie sowie Edutainment-Einrichtungen für Familien in einem Family Life Center.

Hier befinden sich außerdem ein Gemeindezentrum für gemeinschaftliche und kulturelle Aktivitäten, ein Theater, eine Veranstaltungshalle, Märkte und ein 1,6 Kilometer langer erhöhter Steg, der zahlreiche Elemente der Siedlung verbindet und eine Art „Naturpfad“ bildet, der sich über den Wald erstreckt.

Ein weiteres innovatives Element ist ein Wohngebiet, das speziell darauf ausgerichtet ist, das Leben für ältere Menschen sicherer und komfortabler zu machen. Es umfasst Spezialeinrichtungen für den Alltag sowie ein Clubhaus und verfügt über geschultes Pflegepersonal.

Darüber hinaus befindet sich hier ein 5-Sterne-Hotel und ein großes Gesundheitszentrum mit modernster Ausstattung und einigen der renommiertesten Fachärzte Thailands.

Kittiphun Ouiyamaphun, der Projektleiter von „The Forestias“, sagte: „Für „The Forestias“ wurde alles mit Blick auf einen gemeinsamen Zweck entwickelt, nämlich das Wohlergehen und die Lebensqualität der Bewohner auf ein noch nie dagewesenes Niveau zu heben. Dies schließt die Gestaltung der öffentlichen Räume, die Raumaufteilung, die Materialauswahl im Innen- und Außenbereich, die Eingliederung von Technologien des 21. Jahrhunderts, den Umgang mit Tageslicht, Geräuschen, Wärme, Luftzirkulation sowie die Luftqualität und Wasserqualität ein.“

Zu den wichtigsten Innovationen von „The Forestias“ gehört die Art und Weise, die es ermöglicht, Familien über mehrere Generationen zusammenzuführen. Dies geschieht mithilfe sorgfältig geplanter Siedlungselemente, die sich auf dem Baugebiet befinden.

„Die einzelnen Teile sind jeweils speziell auf die Bedürfnisse einer bestimmten Altersgruppe zugeschnitten, ob es sich nun um Berufseinsteiger, frisch Verheiratete, junge Familien oder ältere Eltern handelt. Indem sie alle in „The Forestias“ integriert sind, können Eltern, Kinder und Enkelkinder in örtlicher Nähe zusammenleben und dennoch Ihre Unabhängigkeit und Privatsphäre zu bewahren“, fügt Ouiyamaphun hinzu. „Der Anbau eines riesigen Waldes, zu dem auch ein wirklich dichtes Waldgebiet gehört, mit einem Kostenaufwand von 33 Millionen USD ist das Herzstück unseres Projekts und hilft den Menschen, den vielfältigen Wundern der Natur näher zu kommen.“

Ouiyamaphun meint, der Wald werde aller Voraussicht nach als „grüne Lunge“ agieren – sowohl für „The Forestias“ als auch für die umliegenden Gebiete. Außerdem produziere er einen allgemeinen Kühleffekt für die gesamte Region neben seinem Beitrag zur Regeneration der Natur zum Nutzen aller. „Wir sorgen so direkt für unseren Planeten und unterstützen gleichzeitig unsere Bewohner dabei, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Mit unseren hochmodernen Energiesystemen können Anwohner und Besucher im gesamten Bauprojekt ihre Kohlendioxidemissionen erheblich reduzieren, und zwar um fast die gleiche Menge, die ein 4.800 Hektar großer Wald absorbiert.“

Visit Malaisirirat, der CEO von MQDC, zu dem Projekt: „MQDC möchte herausragende Siedlungen schaffen und gleichzeitig soziale Verantwortung und Sorge für das Gemeinwohl fördern, indem wir selbst mit gutem Beispiel voran gehen. The Forestias ist wegweisend für neue Konzepte in der Immobilienentwicklung, die sowohl die Lebensqualität der Bewohner als auch der umliegenden Gemeinden verbessern und gleichzeitig innovative Nachhaltigkeit fördern.“

„The Forestias“ liegt strategisch günstig am Eastern Economic Corridor, der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszone Thailands, und verfügt über einen optimalen Zugang zu wichtigen Autobahnen und zum Verkehrsnetz.

Der Bau des Straßennetzes und die Pfahlwerke für der Infrastruktur des Projekts wurden bereits zu 90 Prozent fertiggestellt.

Zu den Bestandteilen von „The Forestias“, die unter einem eigenen Markenzeichen laufen, gehören die Eigentumswohnungen „Whizdom“ und „Mulberry Grove“ sowie „Mulberry Grove Villas“, die Residenzen „The Aspen Tree“, „Six Senses Residences“ und das Hotel „Six Senses“.


Weitere interessante Artikel:

Immobilien­ Investmentmarkt Update – Q3 2020

Der österreichische Immobilieninvestmentmarkt entwickelt sich weiterhin sehr solide und spiegelt...
weiterlesen


Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.