Werbung

© @hellomikee via Twenty20

Kein „Corona-Preiseinbruch“ bei im Q3/2020 gekauften Wohnimmobilien

Die meisten Transaktionen gab es in Graz (Stadt), Innsbruck (Land) und Wien Donaustadt Das teuerste Einfamilienhaus (19,8 Mio. Euro) wurde in Tirol, die teuerste Wohnung (5,4 Mio. Euro) in Wien verkauft Das größte Grundstück wechselte in Niederösterreich den Eigentümer

Aktuelles

powered by

Wohnimmobilien werden von Branchenexperten zumeist als krisenfeste Investition bezeichnet. Eine Analyse des dritten Quartals 2020, den die Immobilienplattform willhaben mit dem Grundbuchexperten IMMOunited durchgeführt hat, bestätigt: „Betongold“ trägt seinen Ruf zurecht.

Q3/2020 gegenüber Q3/2019: Häuserpreise überall, Wohnungspreise fast überall im Plus


Der Durchschnittspreis von Wohnimmobilien ist im Q3/2020 gegenüber Q3/2019 nahezu überall angestiegen. Einfamilienhäuser verzeichneten in ganz Österreich Preissteigerungen – den stärksten Anstieg gab es in Tirol mit mehr als 30 %. Dahinter folgen Wohnhäuser in Burgenland mit knapp 28 % und Vorarlberg mit fast 26 %. Auch die durchschnittlich gezahlte Summe für Eigentumswohnungen lag in den meisten Bundesländern im Plus. In Niederösterreich betrug der Wert sogar mehr als 11 %. Einen Rückgang der durchschnittlichen Transaktions-Summe gab es lediglich bei Wohnungen in Oberösterreich, Wien und Tirol. Dieser fiel aber klein bis minimal aus.

Die Veränderung des durchschnittlichen Kaufpreises von Wohnimmobilien pro Bundesland im Q3/2020 gegenüber Q3/2019 in %

Burgenland
Einfamilienhaus 27,7 %
Wohnung 9,7 %

Kärnten
Einfamilienhaus 24,2 %
Wohnung 0,7 %

Niederösterreich
Einfamilienhaus 10,4 %
Wohnung 11,3 %

Oberösterreich
Einfamilienhaus 10,8 %
Wohnung -4,2 %

Salzburg
Einfamilienhaus 20,1 %
Wohnung 7,9 %

Steiermark
Einfamilienhaus 9,2 %
Wohnung 4,8 %

Tirol
Einfamilienhaus 30,4 %
Wohnung -0,7 %

Vorarlberg
Einfamilienhaus 25,8 %
Wohnung 8,3 %

Wien
Einfamilienhaus 18,0 %
Wohnung -1,0 %

Veränderung des Durchschnittspreises von Wohnimmobilien pro Bundesland in %
Quelle: IMMOunited & willhaben auf Basis der Grundbuchdaten Q3/2019 und Q3/2020

Auch die aktuelle Quartalsanalyse von willhaben und IMMOunited zeigt, dass die Gesundheitskrise dem Immobilienmarkt bisher kaum etwas anhaben konnte. Im Rahmen dieser Erhebung werden regelmäßig die bemerkenswertesten Immobilien-Verbücherungen Österreichs aufgelistet. Die untersuchten Zahlen reichen von den meisten Transaktionen, über Top-Deals im Wohnbereich, den höchsten Transaktions-Summen, bis hin zu den größten Grundstücksverkäufen. Anbei sind die interessantesten Ergebnisse des dritten Quartals 2020.

Bezirke: Die meisten Immobilien-Transaktionen im Quartal – absolut
Österreichweit

  1. Graz (Stadt) (710)
  2. Innsbruck (Land) (384)
  3. Wien 22., Donaustadt (367)
  4. Linz (Stadt) (323)
  5. Baden (317)

Bezirke: Die meisten Immobilien Transaktionen im Quartal – relativ pro Einwohner
Top 5 – Österreichweit

  1. Hollabrunn
  2. Dornbirn
  3. Mistelbach
  4. Kitzbühel
  5. Krems an der Donau (Stadt)

Spitzenreiter-Bezirk in jedem Bundesland

  1. Burgenland – Güssing
  2. Kärnten – Klagenfurt (Land)
  3. Niederösterreich – Hollabrunn
  4. Oberösterreich – Gmunden
  5. Salzburg – Zell am See
  6. Steiermark – Graz (Stadt)
  7. Tirol – Kitzbühel
  8. Vorarlberg – Dornbirn
  9. Wien – Wien 07., Neubau

Bezirke: Die wenigsten Transaktionen im Quartal – relativ pro Einwohner

  1. Rust (Stadt)
  2. Schärding
  3. Rohrbach
  4. Hartberg-Fürstenfeld
  5. Freistadt

Wohnimmobilien: Die Top-Transaktionen im Quartal – nach Kaufpreis (netto)

Österreichweit

  1. 19,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol).
  2. 10,5 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol).
  3. 8,5 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Pörtschach am Wörther See (Kärnten).
  4. 6,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol).
  5. 5,4 Mio. Euro. Eine Dachgeschosswohnung in Innere Stadt (1010 Wien).

Pro Bundesland

Burgenland

  1. 1,2 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Sieggraben.
  2. 869.000 Euro. Ein Einfamilienhaus in Neufeld an der Leitha.
  3. 700.000 Euro. Ein Einfamilienhaus in Neusiedl am See.

Kärnten

  1. 8,5 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Pörtschach am Wörther See.
  2. 3,4 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Techelsberg am Wörther See.
  3. 1,9 Mio. Euro. Eine Wohnung in Velden am Wörther See.

Niederösterreich

  1. 3,2 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Baden.
  2. 2,0 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Unterwaltersdorf.
  3. 1,6 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Spillern.

Oberösterreich

  1. 3,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Unterach.
  2. 3,6 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Steinbach am Attersee.
  3. 3,0 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Leonding.

Salzburg

  1. 3,4 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Salzburg-Aigen.
  2. 3,2 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Maria Alm am Steinernen Meer.
  3. 2,8 Mio. Euro. Eine Wohnung in Salzburg.

Steiermark

  1. 2,0 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Altaussee.
  2. 1,2 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Graz-Mariatrost.
  3. 1,2 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Stattegg.

Tirol

  1. 19,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel.
  2. 10,5 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel.
  3. 6,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel.

Vorarlberg

  1. 2,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Lochau.
  2. 1,9 Mio. Euro. Eine Wohnung in Lech.
  3. 1,4 Mio. Euro. Eine Dachgeschosswohnung in Hörbranz.

Wien

  1. 5,4 Mio. Euro. Eine Dachgeschosswohnung in Wien 01., Innere Stadt.
  2. 5,3 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Wien 19., Döbling.
  3. 4,8 Mio. Euro. Eine Dachgeschosswohnung in Wien 19., Döbling.

Die größten Transaktionen des Quartals – nach Kaufpreis (netto / gesamtes Grundbuch)

Österreichweit

  1. 39,0 Mio. Euro. Ein Logistikzentrum in Wundschuh (Steiermark).
  2. 28,8 Mio. Euro. Ein Zinshaus in Innere Stadt (1010 Wien).
  3. 27,1 Mio. Euro. Ein Grundstück in Salzburg (Salzburg).
  4. 19,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol).
  5. 17,5 Mio. Euro. Ein Zinshaus in Rudolfsheim-Fünfhaus (1150 Wien).

Pro Bundesland

Burgenland
1,6 Mio. Euro. Ein Hotel / eine Pension in Lutzmannsburg.

Kärnten
8,5 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Pörtschach am Wörther See.

Niederösterreich
8,5 Mio. Euro. Ein Gebäude in Oberwaltersdorf.

Oberösterreich
11,6 Mio. Euro. Ein Lager in Vorchdorf.

Salzburg
27,1 Mio. Euro. Ein Grundstück in Salzburg.

Steiermark
39,0 Mio. Euro. Ein Logistikzentrum in Wundschuh.

Tirol
19,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel.

Vorarlberg
15,0 Mio. Euro. Ein Gebäude in Götzis.

Wien
28,8 Mio. Euro. Ein Zinshaus in Innere Stadt (1010 Wien).

Die Top Grundstück-Deals des Quartals nach Fläche

Top 3 – Österreichweit

  1. 2.277.752 m² – St. Aegyd am Neuwalde (Niederösterreich).
  2. 230.282 m²- Bad Eisenkappel (Kärnten).
  3. 199.286 m² – Gaal (Steiermark).

Pro Bundesland

Burgenland
153.342 m² – Wallern im Burgenland.

Kärnten
230.282 m²- Bad Eisenkappel.

Niederösterreich
2.277.752 m² – St. Aegyd am Neuwalde.

Oberösterreich
103.181 m²- Reichenau im Mühlkreis.

Salzburg
31.840 m² – Salzburg.

Steiermark
199.286 m² – Gaal.

Tirol
28.711 m² – Tobadill.

Vorarlberg
49.478 m² – Frastanz.

Wien
16.568 m² – Wien.

Zum kommentieren bitte

Wenn Sie noch keinen Account haben können Sie sich hier registrieren


Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Lesezeichen und später Lesen

Mit unseren neuen Funktionen können Sie Lesezeichen anlegen, um Ihre Inhalte schneller wiederzufinden, oder einen Artikel zum später Lesen vormerken – Sie erhalten dann ein Erinnerungsmail nach einigen Tagen.

verstanden

Lesezeichen gesetzt!

Erinnerung gesetzt!

Login erforderlich!

Um Lesezeichen und Erinnerungen zu setzen müssen Sie eingeloggt sein.